Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Tuppi springt nicht an

Probleme mit Kolben, Zahnrad oder Riemen?

Moderatoren: guidolenz123, Fuddschi, rolf.g3

Tuppi springt nicht an

Beitragvon Stegra » 20.10.2017 18:46

Kubota Z402
Nun habe ich ja aus zwei Tuppis einen gemacht und den Motor eingebaut, den ich im Frühjahr repariert habe.
Vor zwei Tagen gestartet, sprang auch sofort an, nahm aber in den ersten 30 Sekunden kein Gas an.
Gestern wieder gestartet, sprang sofort an und ging nach ca.1-2 Sekunden aus. Startete auch nicht mehr, qualmte aus dem Auspuff aber stark schwarz.
Kann ein Diesel absaufen?. Ich.glaube ja. Hab dann DIE Schraube wieder zurückgedreht, ohne Erfolg. Dieselleitung abgeklemmt, Entlüftungsschraube an der Pumpe rausgedreht und wieder leieren lassen um den überflüssigen Diesel rauszublasen.
Dann die Batterie geladen und heute morgen nochmal versucht. Hat erst ohne rauchen geleiert bis der Diesel wieder in der Pumpe war, dann wollte er fast mal kommen, aber dann wieder das gleiche. Qualmt schwarz. Luftfilter ist ab.
Hab den Verdacht, das die Regelung nicht mehr funktioniert und er mehr als die volle Ladung Diesel bekommt.
Hat wer eine Idee? 017)
Stegra
 
Beiträge: 94
Registriert: 19.11.2016 20:04
Fahrzeuge: Renault Trafic 1,9dci, Aixam 500

Re: Tuppi springt nicht an

Beitragvon rolf.g3 » 21.10.2017 06:26

moin,

Stegra hat geschrieben:Hab den Verdacht, das die Regelung nicht mehr funktioniert und er mehr als die volle Ladung Diesel bekommt.


... darauf deutet das schwarze qualmen hin. Kommt ein Diesel alter Bauform zum stehen, drückt die Regelstange auf Volllast, bedeutet: Durch die Einspritzdüsen wird die größt mögliche Menge Diesel gedrückt. Beim Starten ist die Überdosis Diesel hilfreich, doc sobald der Motor dreht sollte die Regelstange die ESP schließen.
In unseren Motoren ist die Reglung ohnehin gedrosselt, so das die Regelstange bei Volllast etwa 50% nicht überschreitet...
Dein Motor hat, wie Du schreibst, aber nicht hoch gedreht... Bei einem Diesel ist immer eine 100%ige Luftversorgung gegeben, heißt: der Luftstrom ist NICHT gedrosselt.
Gibt man nun Gas, wird mehr Diesel eingespritzt. Das Dein Motor schwarz qualmt aber nicht hochdreht ist daher doch etwas merkwürdig ...

Bitte prüfe die Ventiele. Wird das Einlassventil nicht weit genug geöffnet stimmt bei gutem Diesel das Mischungsverhältniss trotzdem nicht - der Motor qualmt schwarz bzw geht aus oder springt erst garnicht an ...

Schwarzer Qualm: Unvolkommen verbrannter Diesel
Weißer Qualm ( Weißrauch ) Unverbrannter Diesel
Bläulicher Rauch: Motoröl wird verbrannt
weißer Dampf ( auch gerne mit blauem Rauch ) Kühlwasser im Abgas

bitte berichte

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2050
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Tuppi springt nicht an

Beitragvon Stegra » 21.10.2017 20:09

Nabend
Die Ventile hatte ich im Frühjahr eingestellt.
Der schwarze Qualm deutet ja darauf hin, das er zündet, aber eben nicht richtig. Das ist wohl mehr ein Glimmen.
Ich denke mal, das ich den Fliehkraftregler ausschließen kann. Wenn der klemmt, wurde Tuppi ja anspringen und gleich hochdrehen.
Entweder hat sich die Regelstange aus der ESP ausgehakt, weil ich DIE Schraube zu weit raus hatte oder die ESP selbst ist verklemmt.
Hab ja noch ein zweiten, ausgebauten Motor zu liegen, der superschlecht anspringt. Werd da mal die ESP zerlegen und die Arbeitsschritte auf den eingebauten Motor übertragen.
Halte euch auf dem Laufenden, kann aber zwecks Zeitmangen eine Weile dauern.
Guten Morgen liebe Sorgen.............. 101)
Stegra
 
Beiträge: 94
Registriert: 19.11.2016 20:04
Fahrzeuge: Renault Trafic 1,9dci, Aixam 500

Re: Tuppi springt nicht an

Beitragvon Fuddschi » 22.10.2017 08:05

Stegra hat geschrieben:Kubota Z402
Nun habe ich ja aus zwei Tuppis einen gemacht und den Motor eingebaut, den ich im Frühjahr repariert habe.
Vor zwei Tagen gestartet, sprang auch sofort an, nahm aber in den ersten 30 Sekunden kein Gas an.


Weil die Luft in der Leitung war 101)

Gestern wieder gestartet, sprang sofort an und ging nach ca.1-2 Sekunden aus. Startete auch nicht mehr, qualmte aus dem Auspuff aber stark schwarz.


Zuviel an der Diesel- Fördermenge lässt den Motor qualmen 101)

Deshalb soll man als Laie nie an der Einspritzpumpe Hantieren :roll:

Kann ein Diesel absaufen?. Ich.glaube ja.


Nein, es ist Entweder Luft in der Einspritzanlage oder die Fördermenge wurde zu weit aufgedreht 101)

Hab dann DIE Schraube wieder zurückgedreht, ohne Erfolg. Dieselleitung abgeklemmt, Entlüftungsschraube an der Pumpe rausgedreht und wieder leieren lassen um den überflüssigen Diesel rauszublasen.


Ein geschlossenes Leitungssystem soll man nie Öffnen, wenn es geöffnet wurde, muss man es mit Dieselkraftstoff füllen :roll:

Dann die Batterie geladen und heute morgen nochmal versucht. Hat erst ohne rauchen geleiert bis der Diesel wieder in der Pumpe war, dann wollte er fast mal kommen, aber dann wieder das gleiche. Qualmt schwarz. Luftfilter ist ab.
Hab den Verdacht, das die Regelung nicht mehr funktioniert und er mehr als die volle Ladung Diesel bekommt.


Ich vermute mal, daß noch zuviel Luft im Leitungssystem ist, das schwarze Qualmen kann auch Unvollständig verbranntes Diesel sein 101)

Ich weiss nicht, wieso du an der Einspritzpumpe herumschrauben musstest, ein vorher Funktionierende Einspritzpumpe zerlegt man nie :shock:
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5426
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Tuppi springt nicht an

Beitragvon rolf.g3 » 22.10.2017 15:43

moin,

Ich will Dir nicht zu nahe treten oder an Deinen Fähigkeiten zweifeln, dennoch sind die Ventiele einen Blick wert, auch wenn Du

Stegra hat geschrieben:Die Ventile hatte ich im Frühjahr eingestellt.


Es kann ja sein das aus versehen die Kontermutter vergessen wurde beim Einstellen oder es ist mittlerweile was in mors gegangen oder so ...

Stegra hat geschrieben:Der schwarze Qualm deutet ja darauf hin, das er zündet, aber eben nicht richtig


Richtig, und zwar zündet er mit massivem Luftmangel... bedeutet das

Entweder: Zuviel eingespritzter Diesel

oder: zu wenig Luft

Die ESP und dessen Steuerung sind recht stabil gebaut. Das sich durch´s rumstehen was kaputt geht ist eher unwahrscheinlich.

Stegra hat geschrieben: weil ich DIE Schraube zu weit raus hatte


Könnte natürlich damit zusammenhängen ... doch glaube ich an einen Anschlag der genau das verhindert. Bei meinem Lombardini hatte ichseinerzeit diese Schraube abgerissen und mußte sie austauschen - eine endgeile Arbeit, bin fast wahnsinnig geworden ( weil ich das im zusammengebautem Zustand volbringen wollte, normalerweise Kopf runter und zerlegen )

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2050
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Tuppi springt nicht an

Beitragvon 50ccm » 22.10.2017 20:03

Hallo
Ich Tipp mal auf die Einspreizdüsen . Etwas Schmutz beim umbauen in der Leitung und schon kann es zu Problemen kommen . Die Düsen ausbauen und das Spritzbild anschauen .
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1462
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Re: Tuppi springt nicht an

Beitragvon macbloke » 22.10.2017 21:15

Stegra hat geschrieben:Kubota Z402

Kann ein Diesel absaufen?. Ich.glaube ja. Hab dann DIE Schraube wieder zurückgedreht, ohne Erfolg. Dieselleitung abgeklemmt, Entlüftungsschraube an der Pumpe rausgedreht und wieder leieren lassen um den überflüssigen Diesel rauszublasen.


Nein ein Diesel säuft nicht ab... wenigstens nicht in dem Sinne wie ein Benziner.

Was genau meinst du mit "Hab dann DIE Schraube wieder zurückgedreht"???

Entlüftungsschraube an der Pumpe... hm ich habe noch nie eine Entlüftungsschraube an der Dieselförderpumpe benutzt. Kommt mir komisch vor.

Es gibt eine an der einspritzpumpe, aber die ist nicht zum entlüften sondern regelt die Einspritzmenge. Um die richtig einzustellen benötigt man Feintuning Fähigkeiten und Gefühl....(nicht zu verwechseln mit der Schraube die den Anschlag begrenz am GAszuggestänge....)

Okay, wenn man da etwas die Menge erhöht fährt die Karre ordentlich schneller, wenns ein Tacken zuviel wird denn rußt es oedentlich....

Hummm....was hast du blos gemacht... schick mal ein Foto.

PS: wenn es die Schraube an der Einspritzpumpe war: die sitzt an der Einspritzpumpe etwas Tiefer als die Begrenzungsshraube und "um die Ecke" von der Begrenzungsschraube am Gaszug. Direkt in der Einspritzpumpe drin. Vermute mal die könntest Du erwischt haben.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4661
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Tuppi springt nicht an

Beitragvon Stegra » 23.10.2017 17:59

macbloke hat geschrieben:
Entlüftungsschraube an der Pumpe... hm ich habe noch nie eine Entlüftungsschraube an der Dieselförderpumpe benutzt. Kommt mir komisch vor.


Da wo der Kraftstoffschlauch an die Pumpe geht, ist doch diese Hohlschraube. Und die hat noch eine kleine Schraube obendrauf.
Die hatte ich nach abklemmen der Kraftstoffleitung aufgedreht um die Pumpe leerlaufen zu lassen. Da die Schraube wieder zu, Leitung wieder ran und gestartet. Woollte auch kurz, hat dann aber nur wieder gequalmt-

macbloke hat geschrieben:Es gibt eine an der einspritzpumpe, aber die ist nicht zum entlüften sondern regelt die Einspritzmenge. Um die richtig einzustellen benötigt man Feintuning Fähigkeiten und Gefühl....(nicht zu verwechseln mit der Schraube die den Anschlag begrenz am GAszuggestänge....)

Und genau die Schraube ist bei mir" DIE" Schraube
Stegra
 
Beiträge: 94
Registriert: 19.11.2016 20:04
Fahrzeuge: Renault Trafic 1,9dci, Aixam 500

Re: Tuppi springt nicht an

Beitragvon macbloke » 02.11.2017 11:46

Die Schraube lässt man am Besten so eingestellt wie sie ist.

ich weiß nicht wie die in der Werkstatt oder dem Boschdienst eingestellt wird, aber im Endeffekt drehen die auch nur an der Schraube rum. Also solange verstellen bis es rund läuft und nicht mehr Qualmt. Wenn die zu weit auf ist, Qualmt es schwarz. Zu viel unvollständig verbrannter Diesel. Soweit zudrehen bis es nicht mehr Qualmt. Dann läuft der Wagen etwas flotter und der Spritverbrauch ist höher. Nun noch soweit reindrehen das er die normale Leistung bringt und auch sparsam fährt.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4661
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Tuppi springt nicht an

Beitragvon Stegra » 04.11.2017 20:42

Nachtrag
macbloke hat geschrieben:
Entlüftungsschraube an der Pumpe... hm ich habe noch nie eine Entlüftungsschraube an der Dieselförderpumpe benutzt. Kommt mir komisch vor.

Die ESP war gemeint
Stegra
 
Beiträge: 94
Registriert: 19.11.2016 20:04
Fahrzeuge: Renault Trafic 1,9dci, Aixam 500

Re: Tuppi springt nicht an

Beitragvon guidolenz123 » 05.11.2017 09:12

Stegra hat geschrieben:Nachtrag
macbloke hat geschrieben:
Entlüftungsschraube an der Pumpe... hm ich habe noch nie eine Entlüftungsschraube an der Dieselförderpumpe benutzt. Kommt mir komisch vor.

Die ESP war gemeint


ESP ... Elektronisches Stabilitäts Programm ????

viewtopic.php?f=9&t=6256&p=55285#p55285
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 10987
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Tuppi springt nicht an

Beitragvon macbloke » 06.11.2017 09:36

Stegra hat geschrieben:....
Die hatte ich nach abklemmen der Kraftstoffleitung aufgedreht um die Pumpe leerlaufen zu lassen. Da die Schraube wieder zu, Leitung wieder ran und gestartet. Woollte auch kurz, hat dann aber nur wieder gequalmt-
...


Diese Schraube hättest du besser nicht angerührt. Die musst du wieder genau einstellen oder einstellen lassen.

Aber warum wolltest du den Diesel aus der Pumpe ablassen? Das leuchtet mir nicht so richtig ein.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4661
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Tuppi springt nicht an

Beitragvon Stegra » 07.11.2017 19:23

pumpe.jpg
pumpe.jpg (14.77 KiB) 114-mal betrachtet

Da ist auf der Schraube bei mir noch eine Schraube.
Ich wollte die Pumpe leerlaufen lassen, da er ja zuviel Diesel bekommen hat.
Mittlerweile läuft er wieder.
Beim Fehler bin ich noch nicht 100% sicher. Werde noch ein paar Tests durchführen, bevor ich mich abschließend dazu äußere.
Stegra
 
Beiträge: 94
Registriert: 19.11.2016 20:04
Fahrzeuge: Renault Trafic 1,9dci, Aixam 500

Re: Tuppi springt nicht an

Beitragvon macbloke » 08.11.2017 11:45

Hmm die Schraube ist eher unkritisch. Womöglich haste Luft im System gehabt die nicht rausging?


Ich hatte verstanden du meintest die die auf dem Bild liksseitlich um die Ecke rum unten ist.
Die nicht zu arg verstellen. Die ist nämlich für die Regulierung der Förder Menge. Bissl mehr geht mit mehr Leistung, danach fängts an zu Rußen, da kann man noch die klappen im Luftfilter auspressen, das er besser Luft saugt, aber irgendwann reicht auch das nicht mehr, denn hilft nur noch einen größeren Luftfilter einbauen, aber irgend wann ist sense mit mehr Leistung. Denn rußt es nur noch.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4661
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Tuppi springt nicht an

Beitragvon Stegra » 09.11.2017 18:14

macbloke hat geschrieben:
Ich hatte verstanden du meintest die die auf dem Bild liksseitlich um die Ecke rum unten ist.


Die mit Nr. 5 markierte Schraube ist aber für die Leerlaufdrehzahl.
Die Fördermengenschraube ist rechts rum.
Das ist eine Ansicht von hinten :mrgreen:
Stegra
 
Beiträge: 94
Registriert: 19.11.2016 20:04
Fahrzeuge: Renault Trafic 1,9dci, Aixam 500

Nächste

Zurück zu Motor, Getriebe & Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast