Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Riemenwechsel

Probleme mit Kolben, Zahnrad oder Riemen?

Moderatoren: guidolenz123, Fuddschi, rolf.g3

Riemenwechsel

Beitragvon donriff » 11.05.2017 10:06

Hallo,

ich habe vor den Antriebsriemen zu wechseln. Meine Frage wäre da wie viel nm muss ich einstellen für die sicherungsschraube und die dicke große für die varioglocke?
Bild
- Stress ist der Tägliche umgang mit Idioten -
Benutzeravatar
donriff
 
Beiträge: 138
Registriert: 27.03.2017 14:34
Fahrzeuge: Microcar Virgo III - Practic BJ 2002 (FR) Erstzulassung 2005 (Belgien).

Re: Riemenwechsel

Beitragvon Lori » 11.05.2017 11:02

Hallo Donrif

die lange Schraube mit 20 Nm und die 30 er große Mutter mit 190 Nm.

Gruß Lori

Ps: Es gibt so Riemenspray, dies tu ich ab und zu drauf, denke schon, dass es ganz gut ist.
Hauptsache Gesund und Munter bleiben!
Lori
 
Beiträge: 176
Registriert: 23.06.2015 12:57
Wohnort: Scheßlitz bei Bamberg
Fahrzeuge: - Roller Piaggio Quartz
- Opel Vectra A
- Aixam Crossover 0,4l Diesel, Bj. 2014

Re: Riemenwechsel

Beitragvon donriff » 11.05.2017 11:45

Ok danke. Riemen in 10 Minuten gewechselt :) auf gerader strecke endlich die ersehnten 50 kmh und im Berg geht mein Schätzchen auch ab. Jedoch distanzringe habe ich keine gefunden..... denke die motorvario ist gedrosselt. 17ner und 30er Schlüssel bzw Nuss hatte ich benötigt. Und es ist ein lombardini 502 md30 mit 3000rpm also hat der Verkäufer dicke gelogen....
Bild
- Stress ist der Tägliche umgang mit Idioten -
Benutzeravatar
donriff
 
Beiträge: 138
Registriert: 27.03.2017 14:34
Fahrzeuge: Microcar Virgo III - Practic BJ 2002 (FR) Erstzulassung 2005 (Belgien).

Re: Riemenwechsel

Beitragvon macbloke » 11.05.2017 11:48

Läuft der Riemen denn jetzt bis ganz oben an der Motorvario?
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4635
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Riemenwechsel

Beitragvon donriff » 11.05.2017 11:56

Genau so hoch wie vorher. Da war eine Scheibe gut sichtbar Silber die konnte ich drehen war auch was dicker. Denke die ist für den Leerlauf. Davor war nichts außer was dickes schwarzes was ich nicht abbekommen hatte und bevor ich da jetzt scheiße baue hab ich alles so gelassen
Bild
- Stress ist der Tägliche umgang mit Idioten -
Benutzeravatar
donriff
 
Beiträge: 138
Registriert: 27.03.2017 14:34
Fahrzeuge: Microcar Virgo III - Practic BJ 2002 (FR) Erstzulassung 2005 (Belgien).

Re: Riemenwechsel

Beitragvon Fuddschi » 11.05.2017 12:10

donriff hat geschrieben:Hallo,

ich habe vor den Antriebsriemen zu wechseln. Meine Frage wäre da wie viel nm muss ich einstellen für die sicherungsschraube und die dicke große für die varioglocke?


Das richtet sich nach der Festigkeitsklasse der Schrauben:

http://www.drehmomentschluesseltests.de ... schrauben/

Bei einer Festigkeitsklasse von 4,6 ist bei einer Schraube von M8 ein Anzugswert von 8,9 NM und bei einer 30er Mutter liegt er bei
492 NM, wobei diese Mutter ein Feingewinde ist und etwa die Hälfte der Anzugswerte von einer Schraube Metrischen Gewindes hat. Also kann man die Mutter mit 250 NM festziehen.
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5395
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Riemenwechsel

Beitragvon macbloke » 11.05.2017 13:49

Naja, das ist die Grenze bis zu der man die Schraube schadfrei anziehen kann. theoretisch.

Praktisch richtet es sich eher danach wie fest eine Schraube überhaupt muss. Kaum eine Schraube am KFZ hat ein Vorgeschriebenes Anzugsdrehmoment welches größer 200Nm liegt, bei den meisten Autos liegen selbst die höchsten Anzugsdrehmomente drunter.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4635
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Riemenwechsel

Beitragvon donriff » 13.05.2017 18:56

Hi,

Also fest sind sehr das steht schonmal fest Naja. Irgentwie glaube ich das in der variomatik Kuppel noch ringe drin sind. Der Riemen läuft unverändert genau so hoch wie in meinen Videos ausser halt da er neu ist vl 1-2 mm mehr hoch denn immerhin Berg ab geht's bis 50 und manchmal auf gerader strecke kurz vor 50 laut tachonadel. Via GPS Haut man locker 5 kmh mehr drauf. Ich Bau die varioglocke demnächst nochmal ab um genaustens sicher zu sein ob da nicht doch ein Ring war und ich den übersehen habe. Laut dem parieren hatte der vorbesitzer dat Teil als Pkw zugelassen gehabt somit denke ich mal das eigentlich da keine ringe mehr sein sollten. Naja mal schauen

Edit. Wenigstens rappelt es nicht mehr beim anfahren und bergauf merkt man das der Motor zieht
Bild
- Stress ist der Tägliche umgang mit Idioten -
Benutzeravatar
donriff
 
Beiträge: 138
Registriert: 27.03.2017 14:34
Fahrzeuge: Microcar Virgo III - Practic BJ 2002 (FR) Erstzulassung 2005 (Belgien).

Re: Riemenwechsel

Beitragvon rolf.g3 » 14.05.2017 14:03

moin,

Es gibt eine Möglichkeit zu erfahren wieweit der Riemen nach oben geht OHNE das der Riemen verbaut ist. Dieses tat ich bei meinem Nova der trotzdem ich alle Ringe ausgebaut hatte noch immer das Problem des nicht nach oben steigenden Riemens aufwies.
Es hat allerdings mit Schrauberei zu tun die keiner machen sollte der nicht genau weiß wie herum man einen Schraubendreher hält.

Der bewegliche Teil der Vario wird abgebaut, mit allen Komponenten samt Riemen.
Dann wird die Glocke und die Gewichte beiseite gelegt, die brauchen wir nicht.
Die verbleibende Vario wird nun zerlegt.
ACHTUNG !!!: Die Federspannung im Inneren der Vario ist erheblich und muß bei Demontage deutlich bewust sein ! Verletzungsgefahr !!!!
Die Vario weist folgende Teile auf: Der Korpus, die Feder, unteres und oberes Variolager und Seegerring. Möglicherweise sind noch IN den Variolagern einige Ringe verbaut, welche vor bzw hinter der Feder liegen. Diese Ringe können unterschiedlicher Anzahl sein und unterschiedlicher Dicke. Diese Ringe haben den Durchmesser der Feder, bzw des Federlagers in den Variolagern.
>Ende Phase eins<
Sollten weitere Ringe IN der Vario zu finden sein, DAS sind Drosselringe. Zu erkennen am deutlich kleineren Durchmesser.
Diese Drosselringe entfernen und Vario wieder zusammenbauen und mit allen Komponenten montieren, Probelauf.
Geht der Riemen noch immer nicht ganz nach oben, alles wieder ausbauen und zerlegen bishin zu > Ende Phase eins<, da machen wir weiter ...
Die Feder wird nun samt der möglichen Ringe neben hingelegt.
Der Korpus wird genommen und beide Variolager montiert inkl Seegerring. ( OHNE Feder !!! )
Nun wird der Vario - Korpus auf die Variowelle geschoben. Wir sehen das der Korpus nun, von der Feder befreit leicht bis an den Anschlag Richtung Motor verschiebbar ist. Genau das wird getan: Die Vario bis an den Anschlag Richtung Motor geschoben.
Nun wird der Abstand der beiden Varioscheiben gemessen, genau dort wo der Riemen sich in oberster Position befinden würde bei voller Drehzahl.
Dieses Messergebniss wird nun mit der Breite des Riemens ( NEUzustand ) verglichen.
ZB: Messergebniss 34 mm, Riemenbreite ( Neu ) 32 mm.
In einem solchen Falle ist zu erroieren WO die Vario anschlägt, sprich den Anschlag der Vario finden.
Auch interessant sei, ob die verwendeten Variolager die sind, die der Hersteller vorschreibt oder ob iwannneinmal andere verbaut wurden.
Bei meinem Nova hatte ich einen 1,8 mm größeren Abstand gemessen als die original Riemenbreite. Es genügte das Motorseitige Variolager um diese 1,8mm abzudrehen ( es war genügend Masse vorhanden ) um den erforderten Riemenaufstieg zu gewinnen. ( Maße sind reine Erinnerungsmaße, istzustand kann abweichen !!! )
Ist der Zustand befriedigend hergestellt alles wieder montieren. Nun sollte der Riemen wie gewünscht bis ganz nach oben auf der Riemenscheibe wandern.

HINBWEIS : Die vorangeschriebene Vorgehensweise ist keine Anleitung um ilegale Umbauten durchzuführen. Fahrzeuge, die wie oben beschrieben umgebaut werden verlieren ihre ABE, Versicherungsschutz und die Fürerscheinfreigabe. Die so umgebauten Fahrzeuge dürfen NICHT auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen betrieben werden.
JEDER IST FÜR SEIN HANDELN SELBST VERANTWORTLICH !!!
Werden die oben beschriebenen Arbeiten durchgeführt, so immer auf die Gefahr hin das schnell drehende Teile durch die durchgeführten Arbeiten in ihrer Bauart verändert schwere Verletzungen hervorufen können. Unsachgemäßes vorgehen oder unbedachte Handlungen können ebenfalls zu schwerwiegenden Verletzungen führen !

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2028
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Riemenwechsel

Beitragvon donriff » 20.05.2017 20:28

Hi.

Habe nun nach ca 400km gemerkt das der Riemen bei vollast sehr stark vibriert bzw hin und her schwingt. Manschmal zieht die Kiste auch erst nach 1 km richtig auf 45. Was ist denn da los???
Bild
- Stress ist der Tägliche umgang mit Idioten -
Benutzeravatar
donriff
 
Beiträge: 138
Registriert: 27.03.2017 14:34
Fahrzeuge: Microcar Virgo III - Practic BJ 2002 (FR) Erstzulassung 2005 (Belgien).

Re: Riemenwechsel

Beitragvon 01 Thorsten » 20.05.2017 23:05

donriff hat geschrieben:Hi.

Habe nun nach ca 400km gemerkt das der Riemen bei vollast sehr stark vibriert bzw hin und her schwingt. Manschmal zieht die Kiste auch erst nach 1 km richtig auf 45. Was ist denn da los???


Moin,

Motorvario Reinigen und eventuell etwas Silikon-Spay da wo die Fliehgraft-Gewichte Laufen, sollte dann besser in Fahrt kommen.
Benutzeravatar
01 Thorsten
 
Beiträge: 129
Registriert: 21.11.2015 16:29
Wohnort: 22049 Hamburg
Fahrzeuge: Microcar Virgo 2 Lombadinie FOCS 502 BJ 2005
JDM Abaca Janmahr BJ 2006
E-BIKE ohne PAS

Re: Riemenwechsel

Beitragvon macbloke » 21.05.2017 07:59

Besser Teflon Spray als Silikonspray.

Silikonspray kriecht überall hin wo es nicht soll, und wenn der riemen mal ein bisschen Teflonspray abbekommt ist das nicht so wild als wenns mit Silikonspray passiert.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4635
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Riemenwechsel

Beitragvon donriff » 21.05.2017 10:02

Geht auch kriechöl? Hab nämlich gerade nichts anderes da :/

Edit: das kriechöl welches ich habe heißt rivolta t.r.s. plus und hat mit säure nix am hut.

Edit2: ist es normal das die varioglocke an der sicherungsschraube 2 Unterlegscheiben hat? Mir drängt sich der Verdacht auf, dass dies zur Drosselung genutzt wird u.a. Habe ich gelesen ob das stimmt k.a
Bild
- Stress ist der Tägliche umgang mit Idioten -
Benutzeravatar
donriff
 
Beiträge: 138
Registriert: 27.03.2017 14:34
Fahrzeuge: Microcar Virgo III - Practic BJ 2002 (FR) Erstzulassung 2005 (Belgien).

Re: Riemenwechsel

Beitragvon Fuddschi » 21.05.2017 12:18

donriff hat geschrieben:Geht auch kriechöl? Hab nämlich gerade nichts anderes da :/

Edit: das kriechöl welches ich habe heißt rivolta t.r.s. plus und hat mit säure nix am hut.


Sprüh es rein und gut ist es, Öl ist für bewegliche Teile nicht Verkehrt :wink:

Bei der Getriebevario sprüht man es auf die Gleitwelle hinter der Gegendruckfeder 072)
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5395
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Riemenwechsel

Beitragvon macbloke » 21.05.2017 14:20

Unterlegscheiben an der Sicherungsglocke bewirken gar nichts. Nur da, wo sie den Abstand zwischen den Tellern der Vario zwischen denen der riemen läuft verändern. Kleinerer Abstand->schneller größerer Absstand--> langsamer.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4635
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Nächste

Zurück zu Motor, Getriebe & Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast