Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Einspritzdüse:

Probleme mit Kolben, Zahnrad oder Riemen?

Moderatoren: guidolenz123, Fuddschi, rolf.g3

Einspritzdüse:

Beitragvon felix100 » 15.09.2013 09:47

Wie kann ich die Einspritzdüse einstellen??
felix100
 
Beiträge: 1
Registriert: 15.09.2013 09:43

Re: Einspritzdüse:

Beitragvon Fuddschi » 15.09.2013 11:22

felix100 hat geschrieben:Wie kann ich die Einspritzdüse einstellen??

Ich wüsste nicht, dass man Einspritzdüsen einstellen kann, nur austauschen 017)

Woher hast du die Idee, dass man Einspritzdüsen einstellen kann ?

MfG
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5431
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Einspritzdüse:

Beitragvon guidolenz123 » 15.09.2013 14:37

Hallo Herrmitdertürinshausfallundgleichwaswissenwillonschoneinesignaturfehltundkeinevorstellungzufindenist

NachKopfreparatur ohne Fixierung der Düsen im Voraus,muß da i.d.R. sehr wohl was eingestellt werden. Braucht man aber Spezial-Werkzeug dafür. Sonst wird das nix. Ohne fährt dann nicht mehr ordentlich.
Wenn die Düsen vor Kopf-OP fixiert waren,brauchts keine Einstellung.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 10993
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Einspritzdüse:

Beitragvon 50ccm » 15.09.2013 15:18

Hallo
Eingestellt wird der Druck bei den der Diesel die Nadel öffnet . Das wird mit kleinen Plättchen gemacht . Es gibt da aber mehrere verschiedene Systeme . Also :?: :?: :?:
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1462
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Re: Einspritzdüse:

Beitragvon macbloke » 15.09.2013 17:14

So wie Ernst schon sagte:

Man kann den Druck einstellen.

Im Handbuch vom Kubotamotor (Aixam) steht es einigermassen beschrieben. DAnn gibts noch allgemeine Seiten dazu.

Im Kubotahandbuch steht auch drin was dafür benötigt wird.

Man braucht ein Düsensprüfgerät. Von Bosch kostet das ca. ab400-600€. DAs kann man teuer kaufen oder auch selber basteln.
Es gibt billigere ab ca. 200€.

Du brauchst ferner noch Werkzeug mit denen du Unterlegscheiben an den Düsen tauschst, um den Druck einzustellen. Odre behilfst dich mit Standardausrüstung aus der Kiste. Zangensortioment, Schraubenschlüssel, etc.

Ein Ultraschallbad schdet denen nicht, wenn das Spritzbild nicht in Ordnung ist. MAnchmal reicht das schon, sonst müssen halt neue rein.

Wenn du ein Gerät selber bauen willst versuche ein HAndhydraulikpumpe zu bekommen, vielleicht hast du auch irgendwo eine Herumliegen. DAnn brauchst Du Dieselleitung vom Herrn S. Chrotti, Ein Druckanzeigegerat, Messbereich bis 200bar (das reicht für meinen Aixam, es gibt auch Geräte die bis 600bar Anzeigen müssen. Das steht im Werkstatthandbuch, oder in den technsichen Angaben der Düsen mit Hinweis auf Deinen Motor.)

Dann brauchst noch ein T verbindungsstück und ein "Marmeladenglas"

AN die Dieselleitung von Herrn S.Chrotti kommt die Druckuhr, die Hydraulikpumpe und der Anschluss für die Düse. Daran schraubst Du die zu prüfende Düse an, und hälst die Düse in oben erwähntes "Marmeladenglas", oder etwas ähnliches. Ich hab zum Beispiel unser Nanoaquarium genommen, das hat zwar gut geklappt, gab aber Ärger mit den Kindern wegen der Goldfische. KAnn ich also nicht empfehlen, aus taktischen Gründen nicht, technisch ist das hervorragend.

Wenn nun alles verbunden ist, wird in den noch nicht erwähnten Vorratsbehälter der Diesel gefüllt, die Hydraulikpumpe ist ebenfalls damit gefüllt. Es gibt auch extra Öl dafür, um diese Prüfung durchzuführen. Wenn Du Angst um di eDichtungen im Hydraulikzylinder hast dann solltest Du dieses Prüföl holen.

Vorgehensweise: Man pumpt solange, und baut dabei Druck auf, bis die Düse sich öffnet und das Öl herausspritzt. Das spritzbild überprüfen. Spritzt es ungleichmäßig zur Seite, ist die düse verstopft. DAnn liest man den Druck im System ab, das Druckgerät zeigt den Öffnungsdruck an.

PS: MAn kann sich das Gerät auch Leihen, kostet für paar Tage opder eine Woche ca. 40 Euro.


Gibt im Netz recht gute Seiten dazu, bei Youtube findest Du Filme, die zeigen wie das geht.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4668
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Einspritzdüse:

Beitragvon 50ccm » 15.09.2013 19:46

Hallo
Oder man macht es sich Einfach und lässt sie Prüfen bei Bosch-dienst oder bei einer Landmaschinen Werkstat .
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1462
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Re: Einspritzdüse:

Beitragvon macbloke » 16.09.2013 04:27

ja. oder so. Das ist nicht teuer und komfortabel dazu.

Ich geb mich nur damit soviel ab, um möglichst viel darüber zu lernen und zu können. Nur für den Aixam würde ichs vielleicht einfach wegen des "Spasses und der Freude daran" tun.

Ist bei mir auch wegen des Bootes. Je nach dem wo man damit rumkommt ist man sehr auf sich selbst angewiesen. Nicht das es nicht überall Hilfe gäbe, die Frage ist nur, wielange dauert es bis sie kommt. Und der Urlaub ist begrenzt. Abgesehen das wir auch schon mal mitten im Meer hängen geblieben sind, bei Windstille. DA waren wir froh den Motor wenigstens wieder einigermaaßen hinzubekommen, auch wenns mit verminderter Last war. Oder auf der Mosel, da sollte alles gecheckt gewesen sein, da war ich froh den richtigen verdacht zu haben dass die Wasserpumpe einen neuen Impeller braucht....Nach 2 Tagen reparieren konnte es weitergehen. Der Service hätte paar Tage gedauert bis der Zeit gehabt hätt ezu kommen, und dann noch Teile besorgen etc..

NA jedenfalls hab ich 4 Dieselmotoren am LAufen und eenen Zweedakta, meine geliebte Rennpappe...
DA Lohnt sich die eine oder ander anschaffung schon mal eher.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4668
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Einspritzdüse:

Beitragvon joebleifuss » 02.10.2013 21:04

Düsen aus dem Kopf raus und rein ist kein problem , verstellt sich nix .
Düsen prüfen Spritzbild und Abspritzdruck am einfachsten zum Landmaschinenhöke gehen und mal ans prüfgerät anschliessen.Ist kein Hexenwerk.
Aber wo liegt eigendlich Dein Problem , weshalb Du an den Düsen rumbasteln wilst?
Ne kaputte Düse ist mir in meiner Beruflichen Laufbahn seit 1979 maximal 10 mal vorgekommen ( bei alten Einspritzanlagen wie sie bei den Rüttelplattenmotoren drinnen sind, bei Commonrail natürlich schon öfter).
Schau lieber ersmal bei den einfachen Sachen nach wie Ventilspiel, des führt auch zu nichtmitlaufenden zylindern, oder die Vorförderpumpe welche auch gerne den Dienst Quittiert.
JDM titane Diesel W124 Pickup Ford Ranger Sprinter Motorumbau Fiat 500 mit BMW Boxermotorumbau 911 Carrera G Modell PT Cruiser 2,2CRD Kadett C GT/E Diplomat V8 124 300CE 190E EVO2 Vitara Hercules MF25 Seifenkiste Opel GT A
joebleifuss
 
Beiträge: 96
Registriert: 23.09.2013 19:41

Re: Einspritzdüse: Aixam400

Beitragvon bausprinter » 05.09.2017 21:53

Hallo zusammen,
kennt jemand den Düsentyp der im Kubota Z402 Motor im Aixam400 verbaut ist?
Nach langer Suche im www und Rücksprache beim Dieselservice ist der Typ
leider nicht klar zu definieren.
Vll hat ja hier schon mal jemand einen Düsehalter geöffnet?

Mit Schraubergrüssen
vom Bausprinter
was kleines: aixam 400 l 2mal
was grosses: mercedes sprinter
was altes: opel manta 1600 3mal
was seltsames: dreirad duo 4/1
was oranges: honda cb50j
und was sonst noch so rumsteht.....
Benutzeravatar
bausprinter
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.08.2011 11:03
Wohnort: Herford

Re: Einspritzdüse: Aixam400

Beitragvon guidolenz123 » 06.09.2017 08:27

bausprinter hat geschrieben:Hallo zusammen,
kennt jemand den Düsentyp der im Kubota Z402 Motor im Aixam400 verbaut ist?
Nach langer Suche im www und Rücksprache beim Dieselservice ist der Typ
leider nicht klar zu definieren.
Vll hat ja hier schon mal jemand einen Düsehalter geöffnet?

Mit Schraubergrüssen
vom Bausprinter


vlt hilft der link etwas weiter ?

viewtopic.php?f=9&t=5602

oder DER !!!!!

https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und ... 217179278/
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 10993
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Einspritzdüse:

Beitragvon Hasenauto » 06.09.2017 20:43

Aus einem Handbuch für den Kubota Z 402:
dü 402 1.JPG
dü 402 1.JPG (78.71 KiB) 510-mal betrachtet
dü 402 2.JPG
dü 402 2.JPG (130.78 KiB) 510-mal betrachtet
dü 402 3.JPG
dü 402 3.JPG (166.41 KiB) 510-mal betrachtet
dü 402 4.JPG
dü 402 4.JPG (85.99 KiB) 510-mal betrachtet
dü 402 5.JPG
dü 402 5.JPG (91.13 KiB) 510-mal betrachtet

und aus einem anderen für den Kubota Z602:
dü 602 1.JPG
dü 602 1.JPG (145.59 KiB) 510-mal betrachtet
düs 602 2.JPG
düs 602 2.JPG (64.05 KiB) 510-mal betrachtet
AIXAM Mega Multitruck (2.Generation ab 2007) Van 600er Diesel (11kW, bis 75km/h) Erstzulassung 2011, langer Radstand, Kubota-Motor Z602
Vorsicht: Ich mache nicht jeden Tag den Rechner zum checken an, deswegen bitte nicht für unfreundlich halten.
Benutzeravatar
Hasenauto
 
Beiträge: 109
Registriert: 19.01.2015 22:20
Wohnort: Kaltenneuses, 91448 Emskirchen

Re: Einspritzdüse: Aixam400

Beitragvon Fuddschi » 07.09.2017 15:14

bausprinter hat geschrieben:Hallo zusammen,
kennt jemand den Düsentyp der im Kubota Z402 Motor im Aixam400 verbaut ist?
Nach langer Suche im www und Rücksprache beim Dieselservice ist der Typ
leider nicht klar zu definieren.
Vll hat ja hier schon mal jemand einen Düsehalter geöffnet?

Mit Schraubergrüssen
vom Bausprinter


Vom Typ her passen diese Einspritzdüsen auch in den Z 482 und Z 602, sowie in die kleinen Dreizylinder:

http://www.dieselpartsdirect.com/KUH160053000

http://www.dieselpartsdirect.com/KU1600153002

Leider finde ich zu den Einspritzdüsen nur Englisch- sprachige webseiten 101)

Und Kollege Hasenauto hat mit den Bildern den Nagel auf den Kopf getroffen :D 023) 023)
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5431
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)


Zurück zu Motor, Getriebe & Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste