Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Polizeikontrolle

Fahrzeugpapiere, Führerscheinfragen, ...die ganze Bürokratie.

Moderatoren: guidolenz123, Mario

Re: Polizeikontrolle

Beitragvon sf169 » 18.06.2017 00:13

Auch wenn es fast eine Forumsleiche ist:

Bisher bin ich mit Freundlichkeit und Entgegenkommen auch immer gut aus Kontrollen raus gekommen.

Die versuchen ja auch nur, die schwarzen Schafe auszusortieren.

OK - Einmal hab ich die auch angezählt: Streifenwagen mit Nebelscheinwerfern in Kristallklarer Nacht im Wohngebiet. Ich habe die angehalten (Als Fußgänger im Wohngebiet) und gefragt was das soll. Antwort: wir suchen was und dürfen das. Ich habe dann um die Dienstausweise gebeten, mir die Nummern notiert. 10m nach der Weiterfahrt waren Nebelscheinwerfer für die Suche komischerweiser nicht mehr notwendig - also aus. Solange die keine Sonderrechte haben (müssen von der Leitstelle bewilligt werden, und durch blaues Blinklicht und Warnton signalisiert werden) müssen die sich genau wie wir an StVG ung StVO halten.

Achja, und einmal haben die mich geblitzt, mit einem Auto, welches rechtswidrig entgegengesetzt der Fahrtrichtung geparkt war - Seitenstreifen Landstraße. Ersteinmal ein Bild gemacht und dann einen netten Brief geschrieben und Anwalt erwähnt. Nie wieder was von gehört.

Und noch was: Abgelaufener Verbandskasten oder nicht Funktionstüchtiges Warndreieck kosten mehr als die Verweigerung das zu zeigen. Auto ist quasi ein wenig Privatgrundstück, und man muß nicht jeden dran lassen.

Generell kooperiere ich gern, aber bei offensichtlichen Fehlern der Freunden in Uniform, da kann ich auch gern mal das Handy zücken und StVG und StVO nachlesen - hab ich beide als PDF drauf - StVZO übrigens auch noch. Und dann kann man auf Augenhöhe diskutieren, jedenfalls, falls man diese Gesetzestexte ab und an mal liest und in etwa weiß wo was steht.

Aber da wir uns ja alle Gesetzeskonform verhalten, interessiert das bestimmt keinen.

Viele Grüße
Stefan
sf169
 
Beiträge: 136
Registriert: 06.12.2011 17:58
Wohnort: Meschede
Fahrzeuge: Ford Mondeo MK3 2,2l TDCi BJ 2005
Aixam 400 SL BJ 1998 - wieder da - nicht funktionstüchtig
Mega Multitruck 2 - 400er 09/2009 mit kleinen Baustellen

Re: Polizeikontrolle

Beitragvon Fuddschi » 18.06.2017 12:11

sf169 hat geschrieben:Auch wenn es fast eine Forumsleiche ist:

Bisher bin ich mit Freundlichkeit und Entgegenkommen auch immer gut aus Kontrollen raus gekommen.

Die versuchen ja auch nur, die schwarzen Schafe auszusortieren.


Korrekt, aber manche sind schon Übereifrig, was die Beförderung dieser Wegelagerer betrifft :?

OK - Einmal hab ich die auch angezählt: Streifenwagen mit Nebelscheinwerfern in Kristallklarer Nacht im Wohngebiet. Ich habe die angehalten (Als Fußgänger im Wohngebiet) und gefragt was das soll. Antwort: wir suchen was und dürfen das. Ich habe dann um die Dienstausweise gebeten, mir die Nummern notiert. 10m nach der Weiterfahrt waren Nebelscheinwerfer für die Suche komischerweiser nicht mehr notwendig - also aus. Solange die keine Sonderrechte haben (müssen von der Leitstelle bewilligt werden, und durch blaues Blinklicht und Warnton signalisiert werden) müssen die sich genau wie wir an StVG ung StVO halten.


Tja, das funktioniert nicht immer, wenn man alleine ist, da bekommen die Wegelagerer öfters recht 072)

Achja, und einmal haben die mich geblitzt, mit einem Auto, welches rechtswidrig entgegengesetzt der Fahrtrichtung geparkt war - Seitenstreifen Landstraße. Ersteinmal ein Bild gemacht und dann einen netten Brief geschrieben und Anwalt erwähnt. Nie wieder was von gehört.


Bravo, man soll sich nichts gefallen lassen 023) 038)

Und noch was: Abgelaufener Verbandskasten oder nicht Funktionstüchtiges Warndreieck kosten mehr als die Verweigerung das zu zeigen. Auto ist quasi ein wenig Privatgrundstück, und man muß nicht jeden dran lassen.


Korrekt, ich würde das gleiche tun, wenn mein Verbandskasten abgelaufen wäre :mrgreen: 023)

Generell kooperiere ich gern, aber bei offensichtlichen Fehlern der Freunden in Uniform, da kann ich auch gern mal das Handy zücken und StVG und StVO nachlesen - hab ich beide als PDF drauf - StVZO übrigens auch noch. Und dann kann man auf Augenhöhe diskutieren, jedenfalls, falls man diese Gesetzestexte ab und an mal liest und in etwa weiß wo was steht.

Aber da wir uns ja alle Gesetzeskonform verhalten, interessiert das bestimmt keinen.


Wenn die einen Fehler bei dir finden wollen, dann finden sie ihn, etwa wie zu Fuß auf der Falschen Fahrbahnseite gelaufen, oder nicht Angeschnallt, wenn du alleine im Auto gesessen hast und du es nicht gegen zwei wegelagerer, die auf Sternchensammlung sind, beweißen kannst (ist mir schon passiert) 072)
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5380
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Vorherige

Zurück zu Zulassung - Versicherung - Führerschein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast