Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Nochmal Frage zum Führerschein

Fahrzeugpapiere, Führerscheinfragen, ...die ganze Bürokratie.

Moderatoren: guidolenz123, Mario

Nochmal Frage zum Führerschein

Beitragvon angelina » 19.08.2014 12:17

was mich mal interessieren würde, hatte das schonmal jemand, dass er sein Lkfz der Fahrschule zur Verfügung gestellt hat und dann auf seinem eigenen Auto den Führerschein incl. Prüfung gemacht hat?

Wenn ja, wann und wo (welche Region/Stadt) war das???
Aixam Crossline, BJ 2008
angelina
 
Beiträge: 97
Registriert: 23.06.2014 09:30

Re: Nochmal Frage zum Führerschein

Beitragvon macbloke » 19.08.2014 13:58

Eine fahrschule in Overath hat so verfahren, als ich für meine Söhne dort nachfragte. DAgab es aber noch nicht den Führerschein AM.

Da der Führerschein AM Zweirad einschliesst, machen die die Prüfungen jetzt auf dem Zweirad. Der Katalog der praktischen Prüfaufgaben "soll" wohl eine Prüfaufgabe für das Zweiradbeinhalten. Ich weiß es nicht ob es so ist.

Aber Fahrstunden können dort weiterhin mit eigenem LKFZ durchgeführt werden. Ich könnte meines dort auch zurverfügung stellen, der sucht jemanden. Aber dafür ist meines wirklich nicht tauglich, da muss dann ein neueres her, nicht so zerbröselt. Von der Optik.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5002
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Nochmal Frage zum Führerschein

Beitragvon angelina » 19.08.2014 14:01

also laut TÜV geht das wirklich nicht mehr, aber eigentlich find ich das schon sehr dreist
Aixam Crossline, BJ 2008
angelina
 
Beiträge: 97
Registriert: 23.06.2014 09:30

Re: Nochmal Frage zum Führerschein

Beitragvon 50ccm » 19.08.2014 20:14

Hallo
Mein Mopedautodieler ( Händler für Microcar ) Stellt auch für eine Fahrschule die Mopedautos zur Verfügung . Meine Tochter hat auch mit meinen " Keinen " die 6 Fahrstunden absolviert .
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1551
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Re: Nochmal Frage zum Führerschein

Beitragvon angelina » 20.08.2014 06:47

Aber Prüfung hat sie nicht mit dem Auto gemacht, oder?
Wann war das denn?
Aixam Crossline, BJ 2008
angelina
 
Beiträge: 97
Registriert: 23.06.2014 09:30

Re: Nochmal Frage zum Führerschein

Beitragvon ixo369 » 20.08.2014 16:58

Das Problem ist, wenn ich das damals, als wir bei der Fahrschule gefragt hatten, richtig verstanden habe, dass das Teil nicht als Fahrschulfahrzeug angemeldet ist. Und es fahren nun wirklich nicht so viele, dass sich das lohnen würde.
LG Ole

Ligier ixo dCi, Baujahr 2011
Motor Lombardini LDW 442 CRS
Mitte Mai 9500 km
----
VW Golf IV Variant 1.9 TDi, Bj 2003
Honda Jazz 1.2, Bj 2006
Opel Zafira 1.7 CDTi, Bj 2009
Dacia Lodgy 1.5 dCi, Bj 2014
Benutzeravatar
ixo369
 
Beiträge: 537
Registriert: 12.09.2013 14:31
Wohnort: bei Flensburg

Re: Nochmal Frage zum Führerschein

Beitragvon 50ccm » 20.08.2014 19:39

Hallo
In Österreich macht man den " Schein " für ein Moped und braucht dann noch 6 Fahrstunden für das Mopedauto .
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1551
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Re: Nochmal Frage zum Führerschein

Beitragvon angelina » 20.08.2014 19:48

ich würde mal sagen, da ist uns Österreich weit voraus
Aixam Crossline, BJ 2008
angelina
 
Beiträge: 97
Registriert: 23.06.2014 09:30

Re: Nochmal Frage zum Führerschein

Beitragvon 50ccm » 20.08.2014 19:55

Hallo
Aber bei uns Kostet das Anmelden ca 180.- Versicherung 250 -350 und jedes Jahr ist das Pickerl ( Überprüfung ) zu machen . 022)
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1551
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Re: Nochmal Frage zum Führerschein

Beitragvon guidolenz123 » 20.08.2014 21:44

angelina hat geschrieben:ich würde mal sagen, da ist uns Österreich weit voraus



Mir ist unsere weit geringere Bürokratie mit in der realen Ausformung rechtl. sichereren Umstände für den Einzelnen lieber.
Einem deutschen Verfassungsrechtler dreht sich bei den Gepflogenheiten der Austria-Justiz teils der Magen um (zB Strafen für das Nichtbekanntgeben auch verwandter "Straftäter" u. dergl--in BRD undenkbar---). Die Grundrechte in BRD sind erhebl. relevanter als in Austria (das war die Kurzfassung). Nix gegen unsere Alpen-Nachbarn (ich mag die Leute,finde die dortige Staatsgewalt allerdings anmaßend auch den eigenen Bürgern gegenüber),aber die tun mir zuweilen wegen der doch überstarken Staatsmacht wirkl. leid. Nach meiner Meinung geht Rechtsstaat anders.
Außerdem (ich weiß --Larifari) ist Pickerl (TÜV) jedes Jahr nicht nur für LKFZ die reine Abzocke---und dann erst die KFZ-Steuern für großhubige KFZ.
Da lobe ich mir unser deutsches Land/Gesetze.
Gilt für die Schweiz und Italien genauso.
Z.B.:
In der Schweiz wirst Du wg 1KMH zu schnell gleich kriminalisiert und in Italien nehmen die Dir zB gleich Dein Motorrad weg ,wenn Dein Helm keine ECE-Norm hat. Die spinnen alle !!!!!!!!!!!
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 11796
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Nochmal Frage zum Führerschein

Beitragvon Fuddschi » 21.08.2014 12:40

guidolenz123 hat geschrieben:Mir ist unsere weit geringere Bürokratie mit in der realen Ausformung rechtl. sichereren Umstände für den Einzelnen lieber.
Einem deutschen Verfassungsrechtler dreht sich bei den Gepflogenheiten der Austria-Justiz teils der Magen um (zB Strafen für das Nichtbekanntgeben auch verwandter "Straftäter" u. dergl--in BRD undenkbar---). Die Grundrechte in BRD sind erhebl. relevanter als in Austria (das war die Kurzfassung). Nix gegen unsere Alpen-Nachbarn (ich mag die Leute,finde die dortige Staatsgewalt allerdings anmaßend auch den eigenen Bürgern gegenüber),aber die tun mir zuweilen wegen der doch überstarken Staatsmacht wirkl. leid. Nach meiner Meinung geht Rechtsstaat anders.
Außerdem (ich weiß --Larifari) ist Pickerl (TÜV) jedes Jahr nicht nur für LKFZ die reine Abzocke---und dann erst die KFZ-Steuern für großhubige KFZ.
Da lobe ich mir unser deutsches Land/Gesetze.
Gilt für die Schweiz und Italien genauso.


Von wegen, unser BRD- System ist genauso korrupt wie die der Nachbarländer:

http://www.demmin-aufwachen.de/2013/02/ ... setzlosen/

Ausserdem, wenn sich ein Ecclestone für 100 Mio. Dollar freikaufen kann, dann ist es kein Rechtsstaat, sondern ein korrupter Haufen von willkür- Justiz 076) Wer den Korruptionsbekämpfer Uwe Dolata bei "Pelzig" gesehen hat, wer verfolgen konnte, wie die Zumwinkel-Staatsanwältin und die vier Kölner Wirtschaftsprüfer gefeuert ("versetzt") wurden, wer die Ablösung des kritischen Pharmakontrolleurs Sawitzki registriert hat, der wundert sich in dieser korrupten Bananenrepublik D über gar nichts mehr. Ein schwacher Staat, der seine Entscheidungsbefugnisse immer mehr der Wirtschaft überlässt, Gier und Filz, Abbau der sozialen Leistungen - Neoliberalismus eben. Und wir werden weiterhin die Totengräber unserer "Demokratie" wählen.


Und noch was, der erste April ist schon längst vorbei :mrgreen: 019)
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 6048
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Nochmal Frage zum Führerschein

Beitragvon obiny » 21.08.2014 13:27

Fuddschi hat geschrieben:
guidolenz123 hat geschrieben:Mir ist unsere weit geringere Bürokratie mit in der realen Ausformung rechtl. sichereren Umstände für den Einzelnen lieber.
Einem deutschen Verfassungsrechtler dreht sich bei den Gepflogenheiten der Austria-Justiz teils der Magen um (zB Strafen für das Nichtbekanntgeben auch verwandter "Straftäter" u. dergl--in BRD undenkbar---). Die Grundrechte in BRD sind erhebl. relevanter als in Austria (das war die Kurzfassung). Nix gegen unsere Alpen-Nachbarn (ich mag die Leute,finde die dortige Staatsgewalt allerdings anmaßend auch den eigenen Bürgern gegenüber),aber die tun mir zuweilen wegen der doch überstarken Staatsmacht wirkl. leid. Nach meiner Meinung geht Rechtsstaat anders.
Außerdem (ich weiß --Larifari) ist Pickerl (TÜV) jedes Jahr nicht nur für LKFZ die reine Abzocke---und dann erst die KFZ-Steuern für großhubige KFZ.
Da lobe ich mir unser deutsches Land/Gesetze.
Gilt für die Schweiz und Italien genauso.


Von wegen, unser BRD- System ist genauso korrupt wie die der Nachbarländer:

http://www.demmin-aufwachen.de/2013/02/ ... setzlosen/

Ausserdem, wenn sich ein Ecclestone für 100 Mio. Dollar freikaufen kann, dann ist es kein Rechtsstaat, sondern ein korrupter Haufen von willkür- Justiz 076) Wer den Korruptionsbekämpfer Uwe Dolata bei "Pelzig" gesehen hat, wer verfolgen konnte, wie die Zumwinkel-Staatsanwältin und die vier Kölner Wirtschaftsprüfer gefeuert ("versetzt") wurden, wer die Ablösung des kritischen Pharmakontrolleurs Sawitzki registriert hat, der wundert sich in dieser korrupten Bananenrepublik D über gar nichts mehr. Ein schwacher Staat, der seine Entscheidungsbefugnisse immer mehr der Wirtschaft überlässt, Gier und Filz, Abbau der sozialen Leistungen - Neoliberalismus eben. Und wir werden weiterhin die Totengräber unserer "Demokratie" wählen.


Und noch was, der erste April ist schon längst vorbei :mrgreen: 019)


Es steht jedem frei sich bei solchen Vorwürfen freizukaufen.
Auch uns. Meistens scheitert dies jedoch am mangelnden Kleingeld.
Also, was ist daran korrupt ?
Es kann doch wirklich keiner was dafür, wenn demjenigen, dem diese Vorwürfe gemacht werden, das nötige Geld fehlt ;-)
Gruß obiny

Ligier IXO DCI
Bj. 2014
obiny
 
Beiträge: 164
Registriert: 14.09.2013 18:51
Fahrzeuge: Ligier IXO DCI
JS36
Baujahr 2014

Re: Nochmal Frage zum Führerschein

Beitragvon guidolenz123 » 21.08.2014 15:29

Und nun zurück zu den wirkl. wichtigen Dingen im Leben......





























Autos
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 11796
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper


Zurück zu Zulassung - Versicherung - Führerschein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast