Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Klebereste entfernen bzw. neuen Aufkleber

Alles was beult und klappert...

Moderatoren: Metaphysik, Fuddschi, macbloke

Klebereste entfernen bzw. neuen Aufkleber

Beitragvon DanielB. » 03.07.2017 16:13

Hallo zusammen,

wollte eigentlich mal mein Auto polieren. (Alu-Karosserie) Habs aber dann aufgegeben, weil ichs nicht wirklich kann^^

In dem Zuge, habe ich hässchlichen "Valcano"-Aufkleber mit dem Heiluftföhn angewärmt und abgezogen.

Leider sind Klebereste übrig geblieben. Diese habe ich dann mit so einem "Radiergummi" für die Bohrmaschine entfernt. Den Rest kriege ich leider nicht ab. Sieht so aus, als ob der Kleber eine Verbindung mit dem Lack eingegangen ist, bzw. es verschmolzen ist. Wenn ich mit dem Radiergummi weiter rumdrehe entfernt sich schon der Lack... siehe Bild

Hab bereits Bremsenreiniger, Nitroverdünner, WD-40 erfolglos probiert :(

Habt ihr noch Tipps... denke es ist aussichtslos, oder??? Alternative wäre einen neuen Aufkleber drauf zu kleben.... aber was soll ich dann für einen drauf machen? Habt ihr so Ideen? Hätte entweder nen Blauen Streifen (sieht aber bestimmt langweilig aus) oder nen Spruch drauf geklebt. Z.B. Speedy, Flitzer, Spaßmobil, Monstertruck :)

Freue mich auf eure Tipps und Ideen für Sprüche :) Danke!
Dateianhänge
Sticker.jpeg
Aufkleber
Sticker.jpeg (114.43 KiB) 575-mal betrachtet
Autofarbe.jpg
Autofarbe Design
Autofarbe.jpg (130.89 KiB) 575-mal betrachtet
Grekav EKE XL LDW502 Diesel
Benutzeravatar
DanielB.
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.01.2014 22:13
Fahrzeuge: Grecav Eke 505 XL, Motor: Lombardini LDW502

Re: Klebereste entfernen bzw. neuen Aufkleber

Beitragvon rolf.g3 » 03.07.2017 20:09

moin,

Kleberreste mit maximal Reinigungsbenzin oder Spiritus abwaschen. Ist kein Effekt zu merken KEINE schärferen Mittel verwenden !!! Es drohen kapitale Lackschäden.

Bleibt der Kleberest unbeeindruckt folgendermaßen vorgehen:

Schleifpapier der Körnung 1200, besser 1500 oder 2000 besorgen. Schleifklotz verwenden.
Reichlich Wasser mit einem Tropfen Spüli verwenden.
Über die Klebereste schleifen bis diese entfernt sind. Ist die Oberfläche spührbar mit tiefen Kratern versehen könnte der Kleber zu tief im Material sitzen, evtl zu tief.
Die Gefahr dabei ist: man schleift den Lack bis auf den Grund ab. Ungeübte also achtung, geht seeehr schnell, dann muß lackiert werden.
Konnte der Kleberest entfernt werden die Fläche mit einer guten Politur versiegeln. Möglichst maschinell.
Ist der Lack durchgeschliffen: neu lackieren

Einfachste Lösung: Autotatoo drüberkleben. Gibts in jedem Baumarkt.
Noch einfachere Lösung: So lassen wie´s ist.
Teuerste und aufwändigste Lösung: Lackieren.

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2156
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Klebereste entfernen bzw. neuen Aufkleber

Beitragvon 50ccm » 03.07.2017 20:11

Hallo
Es gibt spezielle Etikettenentferner Sprays . Mal versuchen .
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1485
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Re: Klebereste entfernen bzw. neuen Aufkleber

Beitragvon guidolenz123 » 03.07.2017 20:45

Das

seal and bond remover



http://www.ebay.de/itm/Innotec-Seal-and ... SwpLNYAOxl

Bild

oder Bremsenreiniger
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 11220
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Klebereste entfernen bzw. neuen Aufkleber

Beitragvon Fuddschi » 03.07.2017 20:52

Ich hatte bisher die Klebereste immer mit Nitro- Verdünnung Entfernt 072)
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5665
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Klebereste entfernen bzw. neuen Aufkleber

Beitragvon DanielB. » 03.07.2017 20:59

Vielen Dank,

Etikettenentferner habe ich schon probiert. Sieht wirklich so als als ob der Kleber mit dem Lack oder Alu verschmolzen. Vielleicht war der Föhn zu heiß?

Schleifpapier ist eine gute Idee. Werde das probieren, falls der Lack mit abgeht, kann ich ja noch immer ne Folie drüber kleben. Glaube aber wirklich dass ich den Lack mit weg Schleife, da ich schon mit dem Radierer den Lack weg geschliffen habe. Siehe Weise stellen im Bild

Was für Folien/ Aufkleber würdet ihr so nehmen?
Dateianhänge
Screenshot_20170703-214331.jpg
Screenshot_20170703-214331.jpg (369.21 KiB) 561-mal betrachtet
Grekav EKE XL LDW502 Diesel
Benutzeravatar
DanielB.
 
Beiträge: 57
Registriert: 23.01.2014 22:13
Fahrzeuge: Grecav Eke 505 XL, Motor: Lombardini LDW502

Re: Klebereste entfernen bzw. neuen Aufkleber

Beitragvon sf169 » 03.07.2017 21:06

Ich würde vorher evtl. noch Wachs oder Politur versuchen. Da sind oftmals Lösemittel drin, welche die Klebereste anlösen.
Hört sich verrückt an, aber hat mir schon bei einigen Aufklebern geholfen.
sf169
 
Beiträge: 164
Registriert: 06.12.2011 17:58
Wohnort: Meschede
Fahrzeuge: Ford Mondeo MK3 2,2l TDCi BJ 2005
Aixam 400 SL BJ 1998 - wieder da - nicht funktionstüchtig
Mega Multitruck 2 - 400er 09/2009 mit kleinen Baustellen

Re: Klebereste entfernen bzw. neuen Aufkleber

Beitragvon guidolenz123 » 03.07.2017 21:09

Schonend aber wirksam (hatte ich fast vergessen)...BUTTER.
Wie (fast) alle Fette eine wirkende Säure...
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 11220
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Klebereste entfernen bzw. neuen Aufkleber

Beitragvon macbloke » 04.07.2017 10:47

Es kommt nicht nur auf das Lösemittel an.

Das Lösemittel muss so aufgetragen werden, dass es den Kleber einweichen kann. Mit einem Tuch und bei warmen Wetter noch schneller, verdunstet es womöglich bevor es seinen dienst verrichten kann.

Versuch mal Benzin. KFZ-Lack muss Benzin aushalten können. Wenn der zu schnell verdunstet nimm Diesel oder eine Mischung.

Wenn dass nicht fluppt, nimm Alkohol. Da tuts Hochprozentiker Schnaps auch, der ist billiger als reiner Alkohol und der verdunstet nicht so schnell wie reiner Alkohol.

Notfalls ein Tuch, fribbelfrei auf Lösemittelbeständigkeit testen. oder Wattebäusche. Und dann einweichen lassen, alsdann abrubbeln.

Das sollte gehen... bischen fecht halten....
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4784
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot


Zurück zu Karosserie & Innenraum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast