Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Reifenluftdruck im Winter

Alles was quietscht und rattert....

Moderatoren: guidolenz123, JDM Fahrer

Reifenluftdruck im Winter

Beitragvon Kevin89 » 05.12.2017 14:16

Hallo,

ich habe mich gerade neu angemeldet, weil ich eine Frage bezüglich des Reifenluftdrucks bei meinem Ligier Ambra habe.
Ein Bekannter meinte nämlich neulich zu mir, dass man im Winter immer etwas mehr Luft auf die Reifen geben sollte, als was der Hersteller vorgibt. Kann mir vielleicht jemand erklären, mit was das zusammenhängt? Wieso legen die Hersteller das dann nicht gleich so fest? 017)

LG
Benutzeravatar
Kevin89
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.12.2017 14:06

Re: Reifenluftdruck im Winter

Beitragvon guidolenz123 » 05.12.2017 15:03

Wenn Du die Reifen aufpumpst und es wird kälter, dann sinkt auch der Druck im Reifen. Aber das macht nicht wirkl. was. Grundsätzl. soll man aber bei kalten Reifen ca 0,2 Bar mehr drauf geben...BEI KALTEN REIFEN heißt aber nicht automatisch IM WINTER... :wink:

ich fahr auf allen meinen Fahrzeugen ca 0,5 Bar mehr als angegeben. Da stört dann schleichender Druckverlust nicht so. Bei Geländefahrten (Off-Road) lasse ich aber in sehr schwierigem Gelände bis zu einem Druck von 1,2 Bar ab. Ist aber so gar nix für Autobahn und Tupperdosen... :mrgreen:
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 11787
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Reifenluftdruck im Winter

Beitragvon Kevin89 » 08.12.2017 12:00

Hey, danke erstmal für deine Antwort. Hab jetzt auch nochmal ein wenig im Internet recherchiert und es macht wohl am meisten Sinn, den Luftdruck regelmäßig bei entsprechend kalten Temperaturen zu prüfen. Also beispielsweise im Winter an der Tankstelle. Mehr sollte daher nur drauf gegeben werden, wenn die Luft zum Beispiel in der 20° warmen Werkstatt auf den Reifen gegeben wird. Dann ist es ja klar, dass der Luftdruck draußen im Kalten sinkt.

Mehr macht dann eigentlich auch nur Sinn, wenn man schwere Ladung befördert oder mit Sack und Pack in den Urlaub fahren will. Zu wenig sollte es aber auch nicht sein. Dann verlängert sich wohl der Bremsweg, der Verschleiß geht hoch, die Seitenführung nimmt ab und der Kraftstoffverbrauch steigt. Also am besten regelmäßig bei kalten Temperaturen prüfen ;) Dann muss man auch nicht mehr drauf geben, als was der Hersteller vorgibt.

LG
Benutzeravatar
Kevin89
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.12.2017 14:06

Re: Reifenluftdruck im Winter

Beitragvon macbloke » 08.12.2017 12:26

Kalt heißt:

bei nicht gefahrenem Reifen.

Wenn du mit dem Wagen rumfährst, erhöht sich die Lufttempratuer im Reifen. Ich hab mal gelernt auf 90°C. Hab aber lange dazu nichts mehr recherchiert.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4997
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Reifenluftdruck im Winter

Beitragvon guidolenz123 » 08.12.2017 13:13

macbloke hat geschrieben:Kalt heißt:

bei nicht gefahrenem Reifen.

Wenn du mit dem Wagen rumfährst, erhöht sich die Lufttempratuer im Reifen. Ich hab mal gelernt auf 90°C. Hab aber lange dazu nichts mehr recherchiert.


Genau !!!
Deshalb schrieb ich oben schon:


Wenn Du die Reifen aufpumpst und es wird kälter, dann sinkt auch der Druck im Reifen. Aber das macht nicht wirkl. was. Grundsätzl. soll man aber bei kalten Reifen ca 0,2 Bar mehr drauf geben...BEI KALTEN REIFEN heißt aber nicht automatisch IM WINTER... :wink:
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 11787
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper


Zurück zu Fahrwerk, Bremsen, Felgen & Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron