Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Aixam GLS 50 Radbremszylinder reparieren möglich?

Alles was quietscht und rattert....

Moderatoren: guidolenz123, JDM Fahrer

Aixam GLS 50 Radbremszylinder reparieren möglich?

Beitragvon Marie45 » 20.08.2017 22:36

Hallo ihr lieben Minicar-Liebhaber,

vielleicht habt Ihr einen Tipp oder Ihr kennt eine Lösung für mein Bremsen-Problem?

Ich lasse gerade mein Leicht KFZ, Hersteller: Aixam Model: GLS 50 reparieren.
Der Hauptbremszylinder und die hinteren Radbremszylinder funktionieren noch gut! Juhu! 033) Die vorderen Radbremszylinder sind leider innen an einer Stelle am Kolben leicht und am Rand der äußeren Dichtung (Gummi-Manschette? 101) ) stärker angerostet. 088) Eventuell lässt sich das auch mit einem passenden Reparaturset mit neuen Innendichtungen und polieren der Zylinderinnenseite wieder dicht bekommen?

Spielt die Außendichtung (Gummi-Manschette?) Hier eine große Rolle bei der Dichtigkeit?

Ich habe schon bei ein paar Ersatzteilhändlern angefragt aber leider hat keiner mehr einen solch alten und auch ziemlich kleinen Radbremszylinder auf Lager. Laut Aussage eines Händlers werden generell keine Teile mehr für das Model hergestellt. 023) Also denke ich mir, dass eventuell hier jemand von euch Jemanden kennt der Jemanden kennt der eventuell noch solche Original-Teile oder Teile von einem anderen Model haben könnte die aber von den Maßen passen?

Oder weiß jemand von euch wer damals die Bremsenteile hergestellt und geliefert hat? (Auf der Gummi-Manschette?) des Radbremszylinders gibt es nur ein Logo, zudem ich im Internet aber auch keinen Hersteller finden konnte. Ich habe mal ein Foto gemacht und nachgezeichnet, sieht aus wie ein P oder D welches über einem Wappenschild mit einem Stern drin schwebt. 017) Auf der Gummi-Manschette steht außerdem noch auf der Ersten "015" und auf der Zweiten "03".

Weitere Kennungen habe ich leider nicht auf dem Teil finden können.

Ich habe auch mal den "universellen" Radbremszylinder bestellt, der für die Aixam Autos im Internet angeboten wird (blauer Stöpsel) dieser ist ca. 30% größer und passt nicht durch das Loch in der Ankerplatte weil die Form und Größe nicht stimmen.

Die Bohrungen für die Ankerplatte dürfen zum Beispiel nur 30mm außeinder sein und das Teil welches hinten durch die Ankerplatte schaut darf nur klein und schmal sein und nicht zu hoch nach oben ragen.

Generell ist das Teil sehr kompakt gebaut, ähnliche Teile habe ich nur für PKW-Anhänger, Gabelstapler, Motorroller oder Kleinstwagen wie Mini Cooper oder die APE gefunden. Aber die sehen irgendwie auch nicht so wirklich passend oder so klein aus. Manchmal sehen auch alte Mercedes Teile oder DDR Trabant Teile passend aus. Davon konnte aber noch nichts ausprobiert werden.

Hier nochmal die Eckdaten zu meinem Fahrzeug:

Hersteller: Aixam
Model: GLS 50
Die Nummer lautet: AIXAMF73101AIXLESBAINS
Motor: Sachs SC 50 / Benzin / 49ccm / Einzylinder

Weitere Infos zu meinem Fahrzeug gibts auf den Fotos im Anhang / Link
Falls Ihr weitere Fotos oder Maße benötigt sagt mir bescheid, ich mache die dann.

Danke für eure Hilfe. :wink:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und hier nochmal die Details des Rostbefalls und die ungefähren Maße des Radbremszylinders im demontiertem Zustand:

Um diese Bilder vollständig zu sehen müsst Ihr "Rechts klicken" und "Bild speichern unter" das Bild abspeichern und anschließend bei euch auf dem PC öffnen. Danke ! 038)

Bild

Bild
Marie45
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.08.2017 21:33
Fahrzeuge: Ich lasse gerade meinen AIXAM Flitzer reparieren! :-)
Aixam GLS 50 von 1987
Die Nummer lautet: AIXAMF73101AIXLESBAINS
Motor: Sachs SC 50 / Benzin / 49ccm / Einzylinder

Re: Aixam GLS 50 Radbremszylinder reparieren möglich?

Beitragvon rolf.g3 » 21.08.2017 14:27

moin,

AAAAlso, Rostbefall im Radbremszylinder oder kurz RBZ ist schlecht und führt auf kurz oder lang zu Undichtigkeit. Denke das Dein Problem hier beginnt.

Marie45 hat geschrieben:Spielt die Außendichtung (Gummi-Manschette?) Hier eine große Rolle bei der Dichtigkeit?

Nein, und das ist die Gute Antwort. Die Manschette soll verhindern das Schmutz und Feuchtigkeit eindringt, das der RBZ eben nicht verrostet. Leider geht auch die Gummimanschette den Weg allen irdischen und wird endlich undicht.
Auserdem schützt die Manschette leider nicht davor das so manch ein Vorbesitzer es versäumt, die Bremsflüssigkeit ordentlich und alle 2 Jahre zu wechseln. Diese zieht nämlich gerne Wasser und transportiert das gute Nass dann in die Bremse und läßt diese rosten ...

Marie45 hat geschrieben: Eventuell lässt sich das auch mit einem passenden Reparaturset mit neuen Innendichtungen und polieren der Zylinderinnenseite wieder dicht bekommen?


korrekt, so wird das gemacht.
Problem: Das Rep.-Set MUSS auf den RBZ passen, weil sonst passt das nicht. Glaube nicht das der Hersteller heute noch Rep.-Set´s anbietet :(

Marie45 hat geschrieben:Ich habe schon bei ein paar Ersatzteilhändlern angefragt aber leider hat keiner mehr einen solch alten und auch ziemlich kleinen Radbremszylinder auf Lager.


...

Marie45 hat geschrieben:Laut Aussage eines Händlers werden generell keine Teile mehr für das Model hergestellt.


Jetzt sind wir beim eigentlichen Problem. Dein Auto ist ein Aixam, also erstmal KEIN Exot. NUR: Da Deine Karre Steinalt ist wirst Du nicht umhin kommen zu Alternativen zu greifen. Original wirst Du nur extrem selten erhalten.
Versuche bei einem alt eingesessenen Autoteilehändler Dein Glück, IMMER Lt Muster. Könnte sein das dieser sich etwas Mühe gibt und darüber nachdenkt ob evtl einstmals in einer Ente verbaute RBZ passen könnten oder so ...
Bekommst Du einigermasen passenden RBZ, also die Abmaße betreffend wie Gesamtlänge und Durchmesser, sollte ein Umbau auf evtl andere Verschraubungen das kleinste Thema sein.
Denke bitte schonmal darüber nach, das Du jemanden hast ( oder selber machst ) der Dir die RBZ einbaut und dafür die Ankerplatte entsprechend umbaut.
Ichselbst kenne Dein Problem, hatte selbes bei der Suche ( im Vorinternetzeitalter ... ja, es gab mal eine Zeit da gab es kein Internet, auch keine Smartphones - ja nichtmal Handy´s. Da war man auf Telefonzellen angewiesen und Fachzeitschtriften in denen Inserate veröffentlicht wurden ... ) nach RBZ für einen A-Kadett von ´65, auch den HBZ brauchte ich damals UND die Bremsschläuche ... es war die Hölle und nur durch Zufall bekahmen wir den angeblich letzten HBZ ... den Letzten weil sau teuer...

Das Alter macht euren Aixam dann doch irgentwo zum Exoten. Wenn Ihr den zum laufen bekommt ist das schon mal ´ne Leistung. Lt Foto´s sieht der gute auch noch ganz gut aus...
Würde mich freuen wenn Ihr das hinbekommt

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2048
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Aixam GLS 50 Radbremszylinder reparieren möglich?

Beitragvon mobileKiste » 21.08.2017 17:04

Schönen Montagabend , vorweg , dass nicht nur Ferrari was weiß ich , Mercedes 300 SL und irgendwelche Porsche-Exoten mit unendlichen Euro's am Leben erhalten werden, das finde ich gut .
Mit dem Radbremszylinderproblemchen würde ich in der Oldtimerei suchen : ATE classic , Bremsen Schöbel Nürnberg usw , einfach im Internet wühlen . Aixam kommt aus Frankreich , deshalb auch Oldtimerclubs für französische Mobile anschreiben .

In der kleinen deutschen Republik wurden RBZ mittels Übermaß-Bohrung ( wenige Zehntel-mm ? ) überholt , das hat aber nur Sinn , wenn Übermaßmanschetten vorhanden sind . Die Manschetten müssen exakt für eine Bohrung gefertigt sein , also Zylinder ausbohren / honen und eine Originalmaß-Manschette rein ist weniger gut .
Der Dresdener Bremsendienst ist mWn schon lange tot .

Gruß!
mobileKiste
 
Beiträge: 29
Registriert: 10.02.2015 21:04
Fahrzeuge: Ligiergerippe

Re: Aixam GLS 50 Radbremszylinder reparieren möglich?

Beitragvon JDM Fahrer » 21.08.2017 23:03

Das will immer keiner Hören,Leider ist es aber sooooooo.
Um sooooo Alter die autos werden umsoooooo mehr Probleme gibt es mit Ersatzteilen für die Ü-Eier.
Ich würde mal in Richtung Ente gehen.Grund!!!!Wenig PS ca gleiches Bj und Frankreich.
Könnte sein das man da was Findet in richtung Bremszylinder.
Männer werden nie erwachsen, nur die Spielzeuge werden teurer!!!

Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!

Yanmar is ein Schiffsdiesel - der beschleunigt nicht,der nimmt Fahrt auf!
Benutzeravatar
JDM Fahrer
 
Beiträge: 1312
Registriert: 05.10.2015 20:22
Wohnort: Im Umland von Hannover
Fahrzeuge: Passat B3 Limo, VW Bus T4 2,5 TDI, Ducato 180 Multijet 3.0 WOMO, JDM Abaca mit Yanmar Diesel,

Re: Aixam GLS 50 Radbremszylinder reparieren möglich?

Beitragvon herbertnt » 22.08.2017 09:52

Die Entenbremsen werden mit Hydraulikflüssigkeit betrieben.Bremsflüssigkeit
zerstört die Dichtungen.Nur die uralt Enten hatten normale Bremsflüssigkeit.
Mein Tip: Fiat Regal.Nach langer Sucherei konnte ich dort einen passenden
Hauptbremszylinder finden,stammt vom Fiat 600.
Herbert
ATW-Charly 1984 mit sachs 50sc
herbertnt
 
Beiträge: 209
Registriert: 14.05.2012 11:52
Wohnort: lüneburg

Re: Aixam GLS 50 Radbremszylinder reparieren möglich?

Beitragvon macbloke » 24.08.2017 10:28

Hi, melde dich mal ob es sich lohnt mal in Frankreich anzufragen.

Das kann ich Dir anbieten. 1. Aixam Frankreich kontaktieren um Informationen zu bekommen.
Original Ersatzteil Nummern baugleiches Teil mit.....

2. Gebrauchthändler in Frankreich kontaktieren.....
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4658
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Aixam GLS 50 Radbremszylinder reparieren möglich?

Beitragvon Fuddschi » 24.08.2017 15:42

Dieser Radbremszylinder ist dem Originalen sehr ähnlich, wichtig ist nur die Länge:

https://profiteile.de/radbremszylinder-r19054a1-54

Unsere Artikelnummer: R19054A1.54
Hersteller Artikelnummer: R19054A1
Hersteller: FTE

Wobei die länge ab dem Eingekerbten, also die Gummimanschette Anfängt, zu messen ist 072)

Aber was mein Augenmaß sagt, ist der Lochabstand von den Schrauben, die etwas weiter voneinander entfernt sind :o

Ich fürchte, du wirst nicht daran vorbei kommen, die Lochabstände mit einer Rundfeile bearbeiten müssen 101)

Ich habe nach dem Originalen Radbremszylinder Stundenlang recherchiert und nix passendes gefunden :(
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5424
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Aixam GLS 50 Radbremszylinder reparieren möglich?

Beitragvon macbloke » 24.08.2017 21:00

Fudschi, deine Spezialität!!!

Genial.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4658
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Aixam GLS 50 Radbremszylinder reparieren möglich?

Beitragvon Fuddschi » 25.08.2017 04:30

macbloke hat geschrieben:Fudschi, deine Spezialität!!!

Genial.


Danke für die Bild :mrgreen: :)
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5424
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Aixam GLS 50 Radbremszylinder reparieren möglich?

Beitragvon Marie45 » 26.08.2017 16:24

Hallihallo, ersteinmal ein herzliches Dankeschön für die vielen Tipps und Anregungen zu meinem Bremsenproblem!

@rolf.g3: Ich habe auch den Eindruck, dass die Originalteile nur mit sehr großem Glück bei einer Suche auftauchen werden. Inzwischen hat mir auch der deutsche Vertrieb von Aixam gleich zwei Absagen erteilt, einmal dass aus Deutschland keine Teile mehr aufgrund des Fahrzeugalters verfügbar wären und dass auch von französischer Seite keine Chance vorhanden ist die Teile zu schicken, da schlicht nicht mehr auf Lager. Deshalb habe ich wie von dir empfohlen bei einem alt eingesessenen Autoteilehändler in Weimar mein Glück versucht nur leider ist hier wohl der Aufwand für eine Suche zu groß. 015) Bezüglich deinem Tipp mit der Anpassung von Verschraubungen: Hättest du hier eine gute Anleitung mit den üblichen und auch DEKRA-Akzeptierten Macharten parat (Link) ?
Ja der Aixam ist schon rein optisch was besonderes! Er hat den Charme einer Casio Uhr aus den 90er Jahren :D Zwei langsame Probefahrten wurden bereits auf abgesperrtem Gelände absolviert, also langsam fahren (zu zweit!) funktioniert schonmal, jedoch bevor der Motor nicht richtig dicht und eingestellt und auch der Auspuff neue Wolle bekommen hat, stehe ich längeren Bergpassagen ohne Gehörschutz und ohne ADAC Unterstützung momentan noch skeptisch gegenüber :lol: ASber das wird schon.

@mobileKiste: Der Tipp bei Zulieferern für Oldtimerteilen anzufragen leuchtet mir deshalb ein, weil ich bei ATE Classic über Google schon einen ähnlich ausschauenden Zylinder entdeckt habe. Danke dir auch für den Tipp mit "Schöbel Nürnberg" werde hier auch einmal nachschauen. Oldtimerclubs für französische Modelle werde ich raussuchen. Ja schade, dass es dann anscheinend auch kein Reparaturset gibt, weil ja auch die Originalteile nicht mehr lieferbar und noch nichtmal identifizierbar sind? Was war denn der Dredsner Bremsendienst? Gibt es sowas eventuell heute auch noch?

@JDM Fahrer: Danke für den kreativen Tipp mit der Ente. Warum eigentlich Ü-Ei? Hört sich niedlich an. 101)

@herberttnt: Fiat leuchtet mir ein, Danke für den Tipp! ja die sehen gut aus!

@macbloke: Du bist der französischen Sprache mächtig, das ist gut dann komme ich gerne auf dein Angebot zurück. Jedoch habe ich diese Idee schon Aixam Deutschlanf mitgeteilt und die schätzen die Chancen gegen Null ein. Leider. 017) Aber aufgeben will ich nicht. 033)

@Fudschi: Vielen lieben Dank für die stundenlange Recherche! 038) Ja das Teil sieht gut aus! Ist das Anpassen mit Rundfeile eigentlich von der DEKRA akzeptiert? Mir steht aufgrund fehlendem COC Papier eine Abnahme bevor.

Also durch eure Tipps bin ich der Lösung schon ein Stück näher gerückt! vielen Dank dafür! 038)
Schönen Abend und schönes Wochenende euch allen!
Marie45
 
Beiträge: 23
Registriert: 20.08.2017 21:33
Fahrzeuge: Ich lasse gerade meinen AIXAM Flitzer reparieren! :-)
Aixam GLS 50 von 1987
Die Nummer lautet: AIXAMF73101AIXLESBAINS
Motor: Sachs SC 50 / Benzin / 49ccm / Einzylinder

Re: Aixam GLS 50 Radbremszylinder reparieren möglich?

Beitragvon rolf.g3 » 26.08.2017 17:01

moin,

Marie45 hat geschrieben: Hättest du hier eine gute Anleitung mit den üblichen und auch DEKRA-Akzeptierten Macharten parat (Link) ?


Nein ! Eine Veränderung der Bremsanlage, sei es auch nur einer Bohrung, bedarf eines zugelassenen Fachbetrieb´s samt anschließender Begutachtung einer Prüfstelle.
Deshalb wär mein Vorgehen: Wenn denn ein von der Größe passender RBZ vorhanden ist welcher allerdings NICHT auf die Bohrungen der Ankerplatte passt, Ankerplatte zuschweißen, neue Löcher Bohren und passend ausfeilen. Anschließend, wenn alles passt, wieder demontieren, schön mit rot, silber oder schwarz die Ankerplatte UND die Bremstrommel lackieren, wieder zusammenbauen und den TÜV - Prüfer mal garnicht sagen das da was geändert wurde. Du glaubst doch nicht das ein heutiger TÜVtler die geringste Ahnung davon hat wie das 1992 vom Band gelaufen ist.
Wenn er allerdings von Dir gesagt bekommt das da was anders ist, DARF er kein Gutachten davon machen 019)
Voraussetzung: Es muß ordentlich gemacht sein, letztlich ist die ordnungsgemäße Machart auch in Deinem Interesse. Bremse halt ...

Marie45 hat geschrieben:Ist das Anpassen mit Rundfeile eigentlich von der DEKRA akzeptiert?


Dito. Der TÜVtler wird die Bremse prüfen, auf dem Prüfstand, und eine Sichtkontrolle machen, aber nix zerlegen. Von daher sieht er ja nicht was da gefeilt wurde

Marie45 hat geschrieben:Warum eigentlich Ü-Ei? Hört sich niedlich an. 101)


Ja, diesen Ausdruck hat unser JDM Fahrer geprägt. Ei weil die meisten Kisten eine etwas Eiige Form aufweisen und Überraschung weil ... na Du weißt schon, Du kannst ein Ü-Ei schütteln wie Du willst, Du weißt nie was dabei herraus kommt. Ähnlich bei unseren Kisten, Du weißt nie welche Überrachung als nächstes rauskommt...
Ü-Ei eben, da werden 3 Wünsche auf einmal erfüllt: sparsam, wartungsarm, Im Straßenverkehr voll akzeptiert :D
... erfüllt ... ? ... naja, eher Wunschdenken ... was soll´s, Weihnachten is bekanntlich öfter

Viel Erfolg bei Deiner weiteren Suche nach den Wertvollen Details Deines Auto´s. Wenn´s Probleme gibt ... Du weißt ja wo wir sind

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2048
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Aixam GLS 50 Radbremszylinder reparieren möglich?

Beitragvon Reinhard710 » 26.08.2017 22:02

Mal eine Frage: Sind die RBZ schon undicht?

Sollte sich wirklich kein Ersatz finden lassen, würde ich das so machen:
Die Zylinder vorsichtig entrosten, und die inneren Flächen mit Schleifleinen polieren, gut reinigen?
Die Gummiteile einige Tage in Silikonöl einlegen, um ihnen wieder Elastizität zu verleihen, dann wieder zusammenbauen, und hoffen, daß alles dicht ist.
Allerdings dürfte das nur eine vorübergehende Lösung sein, da die Gummiteile altersbedingt (wieder) undicht werden.

Diese Zeit würde ich nutzen, um Zylinder zu finden, die den alten möglicht ähnlich sind.
Entsprechende Änderungen an der Ankerplatte und/oder den Bremsbacken sollten nicht allzu schwierig sein. Natürlich darf dabeinirgendwo das Material zu stark geschwächt werden.
Reinhard710
 
Beiträge: 425
Registriert: 10.01.2016 06:40
Wohnort: Krefeld
Fahrzeuge: Microcar MC1
Vespa LX 50
BMW K100 RT

Re: Aixam GLS 50 Radbremszylinder reparieren möglich?

Beitragvon Fuddschi » 27.08.2017 07:41

rolf.g3 hat geschrieben:moin,

Marie45 hat geschrieben: Hättest du hier eine gute Anleitung mit den üblichen und auch DEKRA-Akzeptierten Macharten parat (Link) ?


Nein ! Eine Veränderung der Bremsanlage, sei es auch nur einer Bohrung, bedarf eines zugelassenen Fachbetrieb´s samt anschließender Begutachtung einer Prüfstelle.
Deshalb wär mein Vorgehen: Wenn denn ein von der Größe passender RBZ vorhanden ist welcher allerdings NICHT auf die Bohrungen der Ankerplatte passt, Ankerplatte zuschweißen, neue Löcher Bohren und passend ausfeilen. Anschließend, wenn alles passt, wieder demontieren, schön mit rot, silber oder schwarz die Ankerplatte UND die Bremstrommel lackieren, wieder zusammenbauen und den TÜV - Prüfer mal garnicht sagen das da was geändert wurde. Du glaubst doch nicht das ein heutiger TÜVtler die geringste Ahnung davon hat wie das 1992 vom Band gelaufen ist.
Wenn er allerdings von Dir gesagt bekommt das da was anders ist, DARF er kein Gutachten davon machen 019)
Voraussetzung: Es muß ordentlich gemacht sein, letztlich ist die ordnungsgemäße Machart auch in Deinem Interesse. Bremse halt ...

Marie45 hat geschrieben:Ist das Anpassen mit Rundfeile eigentlich von der DEKRA akzeptiert?


Dito. Der TÜVtler wird die Bremse prüfen, auf dem Prüfstand, und eine Sichtkontrolle machen, aber nix zerlegen. Von daher sieht er ja nicht was da gefeilt wurde

Marie45 hat geschrieben:Warum eigentlich Ü-Ei? Hört sich niedlich an. 101)


Ja, diesen Ausdruck hat unser JDM Fahrer geprägt. Ei weil die meisten Kisten eine etwas Eiige Form aufweisen und Überraschung weil ... na Du weißt schon, Du kannst ein Ü-Ei schütteln wie Du willst, Du weißt nie was dabei herraus kommt. Ähnlich bei unseren Kisten, Du weißt nie welche Überrachung als nächstes rauskommt...
Ü-Ei eben, da werden 3 Wünsche auf einmal erfüllt: sparsam, wartungsarm, Im Straßenverkehr voll akzeptiert :D
... erfüllt ... ? ... naja, eher Wunschdenken ... was soll´s, Weihnachten is bekanntlich öfter

Viel Erfolg bei Deiner weiteren Suche nach den Wertvollen Details Deines Auto´s. Wenn´s Probleme gibt ... Du weißt ja wo wir sind

gruß rolf


Korrekt, Rolf, du bist ein Erfahrener Mensch, das muss man voll Anerkennen. Ich kann und muss dir voll zustimmen, das würde ich an deiner Stelle auch so tun :D 023) :wink:
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5424
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Aixam GLS 50 Radbremszylinder reparieren möglich?

Beitragvon mobileKiste » 28.08.2017 19:05

Das ist eine Anleitung zu gefährlichem Pfusch , hallo Reinhard 710 , Dein Beitrag vom 26,8. . Vielleicht mittels Kontakt zum Moderator den Beitrag löschen lassen ?
Warum : Gummi mit Silikonöl wieder funktionstüchtig machen wäre mir neu , erst recht nicht ein unbekanntes Gummimaterial welches der aggressiven Bremsflüssigkeit ausgesetzt ist und auch noch sicherheitsrelevantes , hundertprozentiges Arbeiten vollbringen muß ! Erstens . Zweitens : die Bremszylinderbohrung muß im Bereich der Bremsmanschette vollkommen zylindrisch und rund sein . Roststellen manuell ausschleifen vereiert alles . Ausbohren / ausdrehen und honen auf ein Maß , für welches es exakt passende Manschetten / Kolben usw gibt , nur das ist eine Lösung .
Bremszylinderüberholung : S. Mallin , Großbrembach . Aus Erfahrung : vorher Festpreis vereinbaren !
Nachtrag : der ehemalige Dresdener Bremsendienst / "Bremsen Köhler" Schandauer Str. in Dresden ist schon 2 Jahrzehnte Geschichte .

Gruß!
mobileKiste
 
Beiträge: 29
Registriert: 10.02.2015 21:04
Fahrzeuge: Ligiergerippe

Re: Aixam GLS 50 Radbremszylinder reparieren möglich?

Beitragvon guidolenz123 » 28.08.2017 19:40

Oder gleich so...

Bild


:mrgreen: :wink:


Nenene...machs gscheit...Dein Leben hängt sonst am seidenen Faden...
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 10980
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Nächste

Zurück zu Fahrwerk, Bremsen, Felgen & Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron