Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Quietschende schleifende Bremsen Ligier 50Js

Alles was quietscht und rattert....

Moderatoren: guidolenz123, JDM Fahrer

Quietschende schleifende Bremsen Ligier 50Js

Beitragvon Muschelschubser » 06.08.2017 19:09

Hallo liebes Forum,

bei unserem Ligier 50js quietschen (schleifen ??) die Bremsen....
dieses auch nur phasenweise und nicht dauerhaft während der Fahrt.
An einem baugleichen Gefährt unserer Bekannten (ja zwei baugleiche Modelle in einem Radius von 2km !!!!) hat ein Schrauber die Bremsen gewartet und deren Quietschen ging kurzzeitig weg.... Ist aber wieder da. 072)

Nun meinte der Schrauber es läge an den starren Bremsbacken und liese sich nicht beheben..... (Ich gebe es mal in meinem Wortlaut laienhaft wieder). 017)

Bevor ich nun auch unsere Tupperdose in die Wartung schicke, wollte ich mal in die Runde fragen: "Macht das Sinn" ? 101)

Eure Gedanken würden mich brennend interessieren ...... und nun ihr:


Liebe Grüße von der Küste sendet
der Muschelschubser
Achtung Muschelschubser unterwegs
Benutzeravatar
Muschelschubser
 
Beiträge: 14
Registriert: 20.07.2017 19:26
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeuge: Ligier 50Js Sport; Peugeot 207cc, Nissan X-Trail

Re: Quietschende schleifende Bremsen Ligier 50Js

Beitragvon guidolenz123 » 06.08.2017 20:58

Bremsenquietschen ist ein seltsames Phänomen. eine gute Werkstatt brigt das mit zB Scheiben (natürl. BREMS-Scheiben) oder Klötze-Tausch zu 90% hin...manchmal hilft aber auch gar nix.
Bei meinem 500 SEC quietschen die Bremsen auch ewig...viel probiert ohne Ergebnis...Scheiben getauscht und alles war gut.
Bei meinem Explorer waren es die Klötze.
Meine Werkstatt meinte, dass die Scheiben und/oder Klötze mancher Hersteller miteinander oft nicht kompatibel wären...die bremsen zwar gut ,aber quietschen dann auch mal gern.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 10919
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Quietschende schleifende Bremsen Ligier 50Js

Beitragvon Fuddschi » 07.08.2017 06:39

Ich würde an deiner Stelle die Bremsen mit Bremsenreiniger fluten, das müsste helfen.

Das Quietschen verursacht immer ein Fremdkörper in den Bremsbelägen oder Bremsscheiben 101)
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5395
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Quietschende schleifende Bremsen Ligier 50Js

Beitragvon rolf.g3 » 07.08.2017 08:52

moin,

Die Scheibenbremse, Mythen und Wahrheit ...
Die Bremsscheibe MUSS einen winzigen Schlag haben un die Beläge wieder auseinander zu drücken.
Mythos !
Nicht die Bremsscheibe drückt die Beläge wieder auseinander sondern die Bremskolbendichtung.
Diese Dichtung ist im Querschnitt quadratisch und wirkt bei Betätigung wie ein Paralelogramm auf den Bremskolben. Läßt der Bremsdruck nach, zieht die Dichtung den Kolbenn wieder nach hinten, von der Scheibe weg.
Der Bremskolben hat eine hochfeine Oberfläche,genau wie der Bremszylinder. Dringt nun Feuchtigkeit in das Gewerk bildet sich gerne auf den hochfein gearbeiteten Oberflächen eine Oxidationsschicht. Weil der Abstand zwischen Bremskolben und .-Zylinder seeehr gering ist, reicht diese Oxydation bereits aus das der Kolben nichtmehr die volle Wegstrecke ( < 1mm ) zurückgleitet aufgrund erhöhter Reibung. Dies ist idR nicht sonderlich tragisch, nur nerfig.

Die Folge: Der Bremsbelag schleift ganz gering noch an der Scheibe. Dabei entstehen Schwingungen die ein quitschendes Geräusch hervorrufen.

Abhilfe: Die Auflagepunkte der Bremsbeläge werden mit einer Anti Quitsch Paste ( zB Kupferpaste ) bestrichen. Diese unterbricht den Weg der Schwingung und somit die entstehung des Quitschens.

Wird jetzt aber während des Betriebs eine Abbremsung des Fahrzeugs bemerkt, ohne das die Bremse betätigt wird ( der Wagen rollt nicht frei aus ) ist die Bremsanlage zu prüfen. Der Faltenbalg / Staubschutzmanschette des Bremskolbens muß Fehlerfrei arbeiten, Die beweglichen Teile der Sättel sind auf Gängigkeit zu prüfen und ggf zu reinigen und zu fetten.

Arbeiten an der Bremsanlage bedürfen erweiterter Sachkenntniss!! Fehler können tödlich enden!!

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2028
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Quietschende schleifende Bremsen Ligier 50Js

Beitragvon Muschelschubser » 07.08.2017 19:35

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank soweit für Eure hilfreichen Hinweise....
Eins vorweg... Ich bin Laie, und würde mich nie an einer Bremsanlage vergehen.

Das mit dem Bremsenreiniger würde ich wohl noch hinbekommen, und da der finanzielle Aufwand überschaubar ist, ist es wohl einen Versuch wert. 023)

Insgesamt funktionieren die Bremsen anstandslos.... Bremskraft reicht bis zum Blockieren der Räder..... 033)

Ich werde von meinem Reinigungsversuch berichten....
Da ich nicht genau lokalisieren kann ob das Quietschen von Vorne oder Hinten kommt, werde ich mich jedem Rad widmen ...... Was meint Ihr, reicht eine Flasche Reiniger pro Rad ???

Es grüßt der Muschelschubser
Achtung Muschelschubser unterwegs
Benutzeravatar
Muschelschubser
 
Beiträge: 14
Registriert: 20.07.2017 19:26
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeuge: Ligier 50Js Sport; Peugeot 207cc, Nissan X-Trail

Re: Quietschende schleifende Bremsen Ligier 50Js

Beitragvon rolf.g3 » 07.08.2017 20:28

moin,

Eine Dose ist schon reichlich...
Merke: Bremsenreiniger ist ein hochwirksamer Fettlöser! Unbedingt Herstellerangaben beachten ! Schutzkleidung tragen, vor allem Schutzbrille ! Hochentzündlich und bildet hochexplosionsfähige Aerosole ! Von Zündquellen fernhalten !
Ich möchte kein Langweiler sein, aber wie Du selber schreibst:
Muschelschubser hat geschrieben:. Ich bin Laie,...

Also nix für ungut.

Das Rad abnehmen und vorsichtig zwischen Bremsscheibe und Belag sprühen, Scheibe beidseitig absprühen und ablüften lassen.
Eine Dose sollte locker reichen für alle 4 Scheiben
Kann sein das es was bringt, glaube aber eher nicht. Anti Quitschpaste auf die rückwärtigen Auflageflächen der Bremsbelähe auftragen sollte das Quitschen beseitigen. Manche Bremsbeläge bringen werkseitig einen Antiquitschauftrag mit, der funktioniert sogar manchmal. Ich trage bei jeder Demontage der Bremsbeläge neue Kupferpaste auf, meine Bremsen quitschen idR nicht.
Antiquitschpaste gibt es im KFZ - Teilehandel, heutzutage wird gern eine Keramikpaste verwendet, Kupferpaste ist eher oldschool ...

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2028
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Quietschende schleifende Bremsen Ligier 50Js

Beitragvon Muschelschubser » 11.09.2017 17:09

So Ihr Lieben,

nach 14 Tagen Standzeit.... taucht das Problem urplötzlich nicht mehr auf 017) 017) 072)
Solange es so ist, wie nun, werde ich mich nicht mehr auf Ursachensuche begeben oder irgendetwas tun.....

Dafür habe ich nun ein Bremsmittelverlust, und Tropfflecken unter beiden Hinterradbremsen 076)
Mein Schrauber hat erst einmal die Bremsflüssigkeit aufgefüllt und meinte, wenn der Verlust zu schnell/ zu viel ist, bräuchte beizeiten neue Bremszangen..... nun habe ich im WWW einen KIT gefunden der aus den Bremsbacken und Bremsbelegen beidseits besteht und das für ca. 180,--€ 101)
Kann das was taugen ???

Liebe Grüße von der Küste
sendet der Janke
Achtung Muschelschubser unterwegs
Benutzeravatar
Muschelschubser
 
Beiträge: 14
Registriert: 20.07.2017 19:26
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeuge: Ligier 50Js Sport; Peugeot 207cc, Nissan X-Trail

Re: Quietschende schleifende Bremsen Ligier 50Js

Beitragvon guidolenz123 » 11.09.2017 18:52

Muschelschubser hat geschrieben:So Ihr Lieben,

nach 14 Tagen Standzeit.... taucht das Problem urplötzlich nicht mehr auf 017) 017) 072)
Solange es so ist, wie nun, werde ich mich nicht mehr auf Ursachensuche begeben oder irgendetwas tun.....

Dafür habe ich nun ein Bremsmittelverlust, und Tropfflecken unter beiden Hinterradbremsen 076)
Mein Schrauber hat erst einmal die Bremsflüssigkeit aufgefüllt und meinte, wenn der Verlust zu schnell/ zu viel ist, bräuchte beizeiten neue Bremszangen..... nun habe ich im WWW einen KIT gefunden der aus den Bremsbacken und Bremsbelegen beidseits besteht und das für ca. 180,--€ 101)
Kann das was taugen ???

Liebe Grüße von der Küste
sendet der Janke



Klingt aber iwie nach defekten Radbremszylindern.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 10919
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Quietschende schleifende Bremsen Ligier 50Js

Beitragvon rolf.g3 » 11.09.2017 19:30

moin,

Muschelschubser hat geschrieben:Mein Schrauber hat erst einmal die Bremsflüssigkeit aufgefüllt und meinte, wenn der Verlust zu schnell/ zu viel ist, bräuchte beizeiten neue Bremszangen.....


Selbst der Verlust von minimalen Mengen Bremsflüssigkeit MUSS behoben werden, die Bremsanlage ist defekt.
Interessant wär, wo die Bremsflüssigkeit verlohren geht... sind es tatsächlich die Bremszylinder oder doch die Schläuche ?
Erst eine fundierte Diagnose, dann die Teile ordern, sonst wird´s teuer ...

Es gibt einen Unterschied zwischen Bremsbacken ( trommelbremse ) und Bremsbeläge ( Scheibenbremse )
Was hast Du für Bremsen verbaut ?
Ein Link zu dem Rep-Kit könnte hilfreich sein bei der Bewertung

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2028
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Quietschende schleifende Bremsen Ligier 50Js

Beitragvon JDM Fahrer » 11.09.2017 22:27

Wenn Bremsflüssigkeit austritt,dann würde ich das Schneller als Schnell beheben.Motoröl,Diesel auch selbst Benzin würden mich da noch entspannt lassen.Aber Bremsflüssigkeit????Nee das ist mir eine Nummer zu hart.
Stell ab die Kiste und mach deine Bremse IO!!!
Der Schrauber von dir ist in meinen Augen ein Typ ohne Plan und Verstand.Auffüllen und weiter fahren????Was ist der Typ????Ein Selbstmörder????
Geht garnich sowas Bremse ist das A und O an jedem Fahrzeug.
Da ist Motoröl,Diesel,Benzin und Kühlwasser eine Lachnummer für mich. 017) 017) 017)
Männer werden nie erwachsen, nur die Spielzeuge werden teurer!!!

Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!

Yanmar is ein Schiffsdiesel - der beschleunigt nicht,der nimmt Fahrt auf!
Benutzeravatar
JDM Fahrer
 
Beiträge: 1311
Registriert: 05.10.2015 20:22
Wohnort: Im Umland von Hannover
Fahrzeuge: Passat B3 Limo, VW Bus T4 2,5 TDI, Ducato 180 Multijet 3.0 WOMO, JDM Abaca mit Yanmar Diesel,

Re: Quietschende schleifende Bremsen Ligier 50Js

Beitragvon rolf.g3 » 12.09.2017 08:07

moin,

JDM Fahrer hat geschrieben:Der Schrauber von dir ist in meinen Augen ein Typ ohne Plan und Verstand.Auffüllen und weiter fahren????


Seh ich genauso, will aber nicht so hart urteilen. Die Bremse am Fahrzeug ist das einzige Teil das IMMER uneingeschränkt zu funktionieren hat. Fällt der Motor aus ist das zwar blöd, dann bleibt man stehen, aber gut... MUSS man stehen bleiben und tritt in´s Leere bedeutet das uU das vorzeitige Lebensende von sichselbst und Unbeteiligten...geht garnicht.

Heute treten nur ein paar wenige Tropfen aus der Bremse aus, ist nicht weiter tragisch ... ???
Wenn morgen die Notbremsung damit endet das der poröse Schlauch platzt - dann tritt man ins leere.
DAS sollte jedem Fahrzeuglenker deutlich bewusst sein !!

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2028
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Quietschende schleifende Bremsen Ligier 50Js

Beitragvon Fuddschi » 12.09.2017 12:09

Muschelschubser hat geschrieben:So Ihr Lieben,

nach 14 Tagen Standzeit.... taucht das Problem urplötzlich nicht mehr auf 017) 017) 072)
Solange es so ist, wie nun, werde ich mich nicht mehr auf Ursachensuche begeben oder irgendetwas tun.....

Dafür habe ich nun ein Bremsmittelverlust, und Tropfflecken unter beiden Hinterradbremsen 076)
Mein Schrauber hat erst einmal die Bremsflüssigkeit aufgefüllt und meinte, wenn der Verlust zu schnell/ zu viel ist, bräuchte beizeiten neue Bremszangen..... nun habe ich im WWW einen KIT gefunden der aus den Bremsbacken und Bremsbelegen beidseits besteht und das für ca. 180,--€ 101)
Kann das was taugen ???

Liebe Grüße von der Küste
sendet der Janke


Ich weiss zwar nicht, ob dein Ligier Bremssatteln hat, aber trotzdem muss der Defekt schnellstens behoben werden :o

Wenns Radbremszylinder sind, dann biste billiger dran, denn diese werden einfach gegen neu getauscht. Bei Bremssätteln ist das nicht der Fall, hier muss man neue Dichtungen verbauen. Meistens wird das Undicht wegen Rost und Feuchtigkeit in den Bremskolben verursacht. Wenn du den Defekt selbst beheben willst, dann kommst du ans Zerlegen der Bremssättel nicht vorbei. Wenn das die Werkstatt machen soll, dann bestehe unbedingt darauf, daß die Dicht- Manschetten in den Bremssätteln erneuert und die Bremskolben gangbar gemacht werden sollen. Und notfalls musst du der Werkstatt diese Teile selbst besorgen 072)
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5395
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Quietschende schleifende Bremsen Ligier 50Js

Beitragvon Muschelschubser » 13.09.2017 18:27

Hallo Ihr Alle,

da geht Ihr aber mit meinem Schrauber hart ins Gericht.... 017)
Es ist nett, dass Ihr Euch Sorgen macht und mich deutlich auf Gefahren hinweist !

Aber mein Vertrauen in den "freien" Schrauber (keine Markenwerkstatt) ist durchaus vorhanden.....
Die Tropfstellen sind gefunden (es sind definitiv nicht die Schläuche) die Menge ist minimal, und ja ich WILL dass es umgehend gemacht wird.

Daher suche ich ja schon mal nach Ersatzteilen,.......
beim Marken-Autohändler (der mir die notwendigen Teile bestellen würde, 40km entfernt) soll ich 255,--€ für das Kit zahlen, hier:
http://www.lepori.de/online-shop/Bremsa ... 1757bfc231
bei Lepori zahle ich keine 180,--€ 033)

Also werde ich mal bestellen.....

Soweit
Gruß von der heute windigen Küste..... In Böen 12+Bft (140km/h)
"Sturm ist erst, wenn die Schafe keine Locken mehr haben"

sendet Janke
Achtung Muschelschubser unterwegs
Benutzeravatar
Muschelschubser
 
Beiträge: 14
Registriert: 20.07.2017 19:26
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeuge: Ligier 50Js Sport; Peugeot 207cc, Nissan X-Trail

Re: Quietschende schleifende Bremsen Ligier 50Js

Beitragvon Fuddschi » 13.09.2017 19:10

Muschelschubser hat geschrieben: bei Lepori zahle ich keine 180,--€


Das ist wirklich billig :D 023)

Leider gibt es bei Lepori keine Komplett- Bremssättel für meinen Kabinenroller :(
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5395
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Quietschende schleifende Bremsen Ligier 50Js

Beitragvon rolf.g3 » 13.09.2017 19:59

moin,

Fuddschi hat geschrieben:Leider gibt es bei Lepori keine Komplett- Bremssättel für meinen Kabinenroller :(


Schon angefragt ? ... so teflofonisch und so ... ???

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2028
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Nächste

Zurück zu Fahrwerk, Bremsen, Felgen & Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste