Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Motorvariomatik

Probleme mit Kolben, Zahnrad oder Riemen?

Moderatoren: guidolenz123, Fuddschi, rolf.g3

Re: Motorvariomatik

Beitragvon macbloke » 27.10.2014 09:10

JA. Wenn Du noch Scheiben draufpackst vergrößerst Du damit den mindestabstand, also im Leerlauf. DAs hat mit der Federspannung erstmal nix zu tun. Die ist in der Glocke.

Die Abstandsscheibe einfach auf die Welle drauf wenn die eine Glockenhälfte weg ist.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4630
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Motorvariomatik

Beitragvon Martin66 » 27.10.2014 19:38

Hallo,
also wenn Ich das Richtig verstanden habe,
keine zusätzliche Distanzscheiben in derMotorvariomatik einbauen,
Federspannung nicht verändern.
Nur Distanzscheiben auf der Welle bzw.hinter der Glocke.
Verringere Ich damit nicht die Entgeschwindigkeit.
Muß Ich nicht die Federspannung erhöhen,damit der Abstand zwischen
Riemen und Riemenscheibe ca.4mm Luft beträgt.
Wenn er im Standgas läuft,der Riemen nicht mitläuft.
Vorher waren bei Mir auch keine Distanzscheiben auf der Welle oder
hinter der Glocke.



Gruß,
Martin
Microcar Virgo
Baujahr 2005
lombardini FOCS-Motor
Diesel 505
12500 km
Martin66
 
Beiträge: 71
Registriert: 14.10.2013 15:37
Wohnort: Hamm

Re: Motorvariomatik

Beitragvon macbloke » 27.10.2014 20:06

Nein nicht hinter der Variomatik, sondern dazwischen.
Klar wird die Endgeschwindigkeit geringer. Aber das wird sie auch wenn du den Riemen abscheuern läßt im Leerlauf. Mit verringerung der Riemenbreite vermindert sich auch die Geschwindigkeit.

Also solange Der Riemen breit genug ist, einfach einen Distanzring auf die Welle, wenn die äussere Glocke abgezogen ist. DAnn Riemen drüber und die äussere Glocke wieder drauf.

Geht j aschnell. Zuletzt hab ich 10min. dafür gebraucht. Einfach mal rumprobieren.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4630
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Motorvariomatik

Beitragvon rolf.g3 » 29.10.2014 13:17

moin,

mir scheint hier läuft was schief, in der Komunikation...
Martin66 hat geschrieben:Federspannung nicht verändern.


Doch, genau das!

Martin66 hat geschrieben:keine zusätzliche Distanzscheiben in derMotorvariomatik einbauen,


Doch, genau das!

Nur ist es im wesentlichen unerheblich WO die Distanzringe eingesetzt werden. Meinetwegen auch am Distanzstück zum Frteilauflager auf der Antriebswelle. ( Nur gehören sie da absolut nicht hin! Eben dafür sind in den Variolagern die Fugen vorgesehen. Im Neuzustand sitzt Da die Feder drinn, und im laufe der Zeit, bei Ermüdung der Variofeder, wird dieselbe dort unterfüttert- eben durch unterlegen von Distanzscheiben. In Deinem Fall 3 vor und 3 nach der Feder. Pack nochmal jeweils 2 dazu, 2 vor und 2 nach der Feder, eben genau dort wo schon welche liegen.)
In jedem Fall soll die Feder mehr spannung aufweisen.

Diese Scheiben beeinflussen die Endgeschwindigkeit des Fahrzeugs NICHT. Wenn doch, ist was falsch.

Das ganze Gerede von der " Glocke " ( ...die hat nun garnix mit Deinem Problem zu tun. Die wird nämlich an die Antriebswelle fest verschraubt. Da bewegt sich nix und da beeinflußt nix die Feder der Vario.Sie ist lediglich das Gegenstück der " Schiefen Ebene, ohne die der ganze rams nicht funzen würde. Im Bereich der Glocke Distanzscheiben anbringen... schlechte Idee.)
...und dem Freilauflager, was plötzlich " breiter " geworden ist, der ganze Hick Hack, vergiss es und widme Deine Aufmerksamkeit Deinem Problem.
Natürlich kann auch das Distanzstück am Freilauflager eingelaufen sein. Nicht Rätzelraten sondern Messen.

Meiner Meinung ( welche natürlich nicht richtig sein muß ! ) sollte der Einbau von ein paar Distanzscheiben in die Variolager Dein Problem lösen. Probier´s aus.

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2024
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Motorvariomatik

Beitragvon macbloke » 30.10.2014 17:56

Um mal den ganzen Mißverständnissen auf den Sprung zu helfen:
Anbei eine Überarbeitete DAtei, da im Original die Positionsnummern 14 und 15 doppelt aufgeführt waren und die Nummern 9 und 10 fehlten. DAs hat mich verwirrt als ich erörteungen zu diesem Thema verfolgen wollte.
Dateianhänge
Reparatureinheit Variatoreinheit.jpg
Reparatureinheit Variomatik
Reparatureinheit Variatoreinheit.jpg (83.68 KiB) 1839-mal betrachtet
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4630
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Motorvariomatik

Beitragvon macbloke » 30.10.2014 18:25

Die Distanzscheibe Nr.2 ist die von der ich imme rgesprochen habe. DAvon sitzen selbst auf neuen Motorvariatoren durchaus auch mehrere Stück. An meinem Auto waren das 3 stück.

Alleine damit habe ich alles eingestellt bekommen damit der Riemen so lief wie er sollte.
Vorausgesetzt der Riemen entsprach den Sollmaßen.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4630
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Motorvariomatik

Beitragvon macbloke » 30.10.2014 18:31

Sehe ich es falsch:

die Position 2, an der lässt sich das Übersetzungsverhältnis ändern, an den Positionen 5,6,7, (8,9?)
das Beschleunigungsverhlten.

Das Beschleunigungsverhalten natürlich auch mit dem Austausch von anderen Gewichten.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4630
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Motorvariomatik

Beitragvon rolf.g3 » 31.10.2014 14:28

moin,

Die Positionen 5,6,7 sind besagte Drosselringe. Diese verhindern das das obere Variolager, Position 11, an den Anschlag stößt. In der Legende werden die Positionen 5,6,7, als Distanzringe beschrieben. Diese verkürzen den Weg des beweglichen Tellers ( Pos 3) auf der Antriebswelle. ( Der Anschlag befindet sich in der Mitte der freiliegenden Antriebswelle und ist als Absatz ausgeformt )
Damit wird verhindert das die Vario sich weiter schließt und der Riemen im Betrieb bis ganz nach oben gelangt. Entfernt man diese Ringe ...

Diese Ringe, Pos 5,6,7, haben Keinen Einfluß auf das Beschleunigungsverhalten, wenn man davon absieht das die Beschleunigung länger anhält und das Fahrzeug letztlich schneller macht. ( Nicht das Drehmoment wird verändert sondern die Drehzahl der GETRIEBEVARIO, weil sich das Übersetzungsverhältnis ändert, besagte 8-10 mm bis zum Tellerrand!, und damit die Endgeschwindigkeit.
Bis etwa 45 bis 5o Km/h sollte von der Beschleunigung kein Unterschied zu spüren sein. ... nur hört, bei entfernten Ringen, hier die Beschleunigung nicht auf. 038)

Pos 2 ist hier als Distanzsring bezeichnet. In meinen Augen dient dieser Ring eher als Anlaufscheibe. Fehlt in der Vario vom Nova gänzlich und ist im M-GO sehr dünn ( max 0,5mm ).
Natürlich läßt sich an dieser Position auch der Federdruck korrigieren.
Die Ringe, Pos 9&10, weisen unterschiedliche Maße auf und deuten dadurch eine Einstellmöglichkeit der Variofeder, Pos 8, an. In der Vario meines Nova waren davon derer 12 wenn mich das Auge der Erinnerung nicht trübt.
Die Variolager, Pos 11 u.4, sind mit so tiefen Nuten versehen das diese Ringe ( 9&10) darin Platz finden, auch 10 oder 12 davon. Wird die Feder im laufe der Zeit " Müde " wird sie mit diesen Ringen Korrigiert.

Durch ändern der Gewichte verändert sich das Ansprechverhalten der Vario. Damit habe ich nun keine Erfahrungen und möchte auf Einträge im Forum verweisen. Dort wird das Wie wo wann und was beschrieben.

Der Eintrag der Technischen Zeichnung der Vario hat an dieser Stelle zum besseren Verständnis beigetragen. Jetzt sollten alle Klarheiten beseitigt und viele Fragen noch offen sein. Beste Voraussetzungen also für weitere interesante Fragen und noch interesantere Antworten. So soll Forum 023)

Gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2024
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Motorvariomatik

Beitragvon Fuddschi » 31.10.2014 16:05

Spätestens jetzt, wo der Groschen gefallen ist, sollte ein Neuling erstmal die sufu anwerfen, damit diese fragerei entfallen 072)
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5380
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Motorvariomatik

Beitragvon abakadriver » 31.10.2014 16:37

Ist die Position 2 nicht für die Korrektur der Geschwindigkeit bei verschiedenen Riemenbreiten gedacht? Wenn ich da was zu lege dann sind die Varioteller weiter auseinander, der Riemen kann nicht mehr so hoch Steigen und die Karre ist langsamer. Ausserdem könnte es sich auch auf den Freilauf bei Standgas mit eingelegtem Gang und den Riemenabrieb auswirken weil sich der Abstand zwischen Riemen und Riemenscheibe dadurch verändert.

Gruß Martin
Zuletzt geändert von abakadriver am 31.10.2014 16:50, insgesamt 2-mal geändert.
Wer ein Tipp oder Rechtschreibfehler findet kann ihn für sich behalten.

Gruß der Abakadriver

BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
Kawasaki Z 550 B Bj 1982
abakadriver
 
Beiträge: 544
Registriert: 22.12.2013 21:45
Wohnort: Saarbrücken
Fahrzeuge: BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
ApeTm Diesel Kipper mit 420 ccm Lombardinidiesel

Re: Motorvariomatik

Beitragvon abakadriver » 31.10.2014 16:47

In welche Richtung muß die Bezeichnung Haut / Top an den Kunstoffgleitern ( 14 ) Zeigen zum festen Teller ( 1 ) oder zur Glocke (16)? Spielt das eine Rolle ?

Gruß Martin
Wer ein Tipp oder Rechtschreibfehler findet kann ihn für sich behalten.

Gruß der Abakadriver

BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
Kawasaki Z 550 B Bj 1982
abakadriver
 
Beiträge: 544
Registriert: 22.12.2013 21:45
Wohnort: Saarbrücken
Fahrzeuge: BMW R1100RS Bj 1996
JDM Abaca 520 Yanmar Bj 2007
ApeTm Diesel Kipper mit 420 ccm Lombardinidiesel

Re: Motorvariomatik

Beitragvon macbloke » 31.10.2014 17:19

Erst mal schönen Dank an rolf.3g,

Bisher hat mich die Behandlung dieses Thema zum Teil verwirrt, aber es ist immerhin hängengeblieben dass manche die "inneren" verbauten Distanzringe entfernen (Auf der Abbildung mit 5,6,7 Bezeichnet). Und andere wie ich auch An der Distanzscheibe mit der Positionsbezeichnung 2 auf der Abbildung.

Nachdem ich dann dahintergekommen bin das auch noch einige Bezeichnungen falsch angebracht sind, habe ich die nach meinem Verständnis auf dem Bild oben korrigiert: (Pos.Nr. 9 und 10, die sind im Text aufgeführt und vorher stand im Bild dort neben den vorhandenen Bezeichnungen 14 und 15 noch ein weitere 14 und 15.)

weitere Forumdiskussionen lassen mich ja davon träumen, dass daraus ein Abschließender Bericht entsteht der alle Fragen und Antworten übersichtlich repräsentiert. Und in die Sparte Reparaturanleitungen wandert. :D
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4630
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Motorvariomatik

Beitragvon macbloke » 31.10.2014 17:25

abakadriver hat geschrieben:In welche Richtung muß die Bezeichnung Haut / Top an den Kunstoffgleitern ( 14 ) Zeigen zum festen Teller ( 1 ) oder zur Glocke (16)? Spielt das eine Rolle ?

Gruß Martin


haut französisch oben
Top englisch oben

dokumenmtierte Orientierungshilfe oberes Lager, rot, Pos Nr. 11 Richtung Glocke um auf die Formulierung in deiner Farge einzugehen.

So würde ich den gleitschuh für die Gewichte mit der Bezeichnung TOP/Haut ausrichten.

(unteres Lager, also Positionsnummer 4, zeigt in Richtung fester Teller)
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4630
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Motorvariomatik

Beitragvon Martin66 » 01.11.2014 10:51

Hallo,
erstmal Danke für eure Hilfe.
Habe mir Distanz-/Passringe bei Ebay bestellt,sind auch angekommen.
Werde die Heute noch einbauen.
Ich meine aber,es muß die Federspannung erhöht werden,
um den Abstand zwischen Riemen und Riemenscheibe wieder herzustellen.
Ich kann Mich auch irren.
Die Motorvariomatik wird ja mit der 30iger Mutter angezogen,da übt man ja
einen Druck aus,ist die Feder oder die Distanzscheiben abgenutzt,drückt sich
die Vario,Richtung des Riemen und so hat man keine Luft zwischen Riemen
und Riemenscheibe.
Meiner Meinung muß die Federspannung erhöht werden.
Distanzscheiben auf der Welle beeinflussen die Entgeschwindigkeit.
Andere Frage,gibt es die Feder auch einzelt zu kaufen.



Gruß,
Martin
Microcar Virgo
Baujahr 2005
lombardini FOCS-Motor
Diesel 505
12500 km
Martin66
 
Beiträge: 71
Registriert: 14.10.2013 15:37
Wohnort: Hamm

Re: Motorvariomatik

Beitragvon macbloke » 01.11.2014 14:36

Martin66 hat geschrieben:Hallo,
erstmal Danke für eure Hilfe.
Habe mir Distanz-/Passringe bei Ebay bestellt,sind auch angekommen.
Werde die Heute noch einbauen.
Ich meine aber,es muß die Federspannung erhöht werden,
um den Abstand zwischen Riemen und Riemenscheibe wieder herzustellen.
dazu kann man eine distanzscheibe zulegen oder wegnehmen an Pos. Nr. 2, manchmal sind dort U Scheiben vorhanden manchmal nicht. zulegen der Abstand wird vergrößert, wegnehmen der Abstand verringert sich. Soviele dazutun das im Leerlauf der Riemen stillsteht.
Ich kann Mich auch irren.
Die Motorvariomatik wird ja mit der 30iger Mutter angezogen,da übt man ja
einen Druck aus,ist die Feder oder die Distanzscheiben abgenutzt,drückt sich
die Vario,Richtung des Riemen und so hat man keine Luft zwischen Riemen
und Riemenscheibe. wie fest willst Du an der Mutter drehen? Nee, nee festziehen und gut ist, aber nicht soweit das Du die ganze Variomatik einquetscht. Das ist eine Mutter und keine Schrottpresse. In der Anleitung findest du die Nm , so 05 bis 120Nm ? ich mach das nach Gefühl.
Meiner Meinung muß die Federspannung erhöht werden.
Distanzscheiben auf der Welle beeinflussen die Entgeschwindigkeit.Ich habe auch schon durch wegnahme zuvieler Distanzscheiben gehabt, dass der Riemen zu hoch gegangen ist, über den Tellerrand hinüber.
Andere Frage,gibt es die Feder auch einzelt zu kaufen.
bei CVT in Italien. Du musst nur die Bestellnummer der Feder angeben. DAnn bekommt man die auch einzeln nach. Bei CVT in Italien.



Gruß,
Martin
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4630
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

VorherigeNächste

Zurück zu Motor, Getriebe & Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: donriff und 1 Gast