Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Nur gut ,dass wir .....

Plauderei über dies und das...

Moderatoren: Fuddschi, rolf.g3, macbloke

Nur gut ,dass wir .....

Beitragvon guidolenz123 » 09.11.2017 10:38

Nur gut, dass wir aus den Kleinen nicht auf der Autobahn aussteigen können.....

https://9gag.com/gag/av74PpZ?ref=android.s.fbm
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 11232
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Nur gut ,dass wir .....

Beitragvon macbloke » 09.11.2017 12:29

Ach du Scheiße.

Der Truckfahrer hatte nicht viel Alternativen.... zu spät gesehen. Die Standen da ja rum, vielleicht hätte es geholfen wenn die ein Warndreieck genommen hätten, oder wenigstens Warnblinker angestellt hätten. Sah mir nicht so aus als hätten die das gemacht...

Bin mal auf ein Stauende zugefahren. Hinter mir eine Motorradfahrerin. Dahinter mit hoher Geschwindigkeit und weit entfernt ein Wagen. Hab gemerkt das der nicht mehr anhalten kann und hab einen Kavalierstart zur Seite hingelegt, der Motorradfahrer hinter mir hats aber erwischt. War nicht schön, doch weil ich Platz gemacht hatte ist sie mit einem gebrochenem Bein und gebrochenem Arm davongekommen... war nicht schön.... Die Autos dahinter wären auch noch fast draufgefahren, sind dann seitlich ausgewichen, dabei hats denn noch mal gekracht. als der Verkehr wieder losging.... ich hab sofort das Handy rausgeholt und Rettungskräfte und Polizei angefordert, danach bin ich winkend und mit Warndreieck dem wieder angefahrenem Verkehr entgegengelaufen. Irgendeiner hat dann ebenfalls geschaltet und hat sich auf dem Mittelstreifen mit Warnblinker postiert....
Was soll ich sagen das ging alles ganz schnell. Die Verursacher und ein paar Zeugen standen immer noch tatenlos und geschockt rum, lediglich einer ist zur Frau gegeangen und hat mit Ihr gesprochen. Die lag auf dem Mittelstreifen und der verkehr zog in vollem Tempo daran vorbei. Als ich sagte das der Krankenwagen unterwegs sei kam heraus wwas mich verwundert hatte: DAnn brauchen wir da ja nicht mehr anrufen.... ich hätte damit gerechnet das noch mehr angerufen hätten.... Die Polizei hat gesagt das war nicht der Fall . Ich wurde natürlich auch befragt, und interessant war, das die Unfalluhrzeit nach angaben der Zeugen 5min. später angegeben wurde als mein Anruf eingegangen ist. Wieso ich so geschaltet habe und nur noch ein anderer? keine Ahnung. Hab als Jugendlicher und als 18 Jähriger 3 Autobahnunfälle miterlebt, bei denen die Fahrer ähnlich schnell reagierten. Diese Erfahrung hat sich wohl eingebrannt....
Der Unfall war damals auf der Autobahn A2 kurz vor Hamm.

Unfälle sind blöd, aber ich hoffe, sollte ich nochmal in so eine Situation geraten, weiterhin besonnen Handle... DAs Video Hilft womöglich wenn man sich bewusst vorstellt was zu tun ist. Immer wieder. Beim Unfall erinnert sich das Gehirn dann daran.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4795
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Nur gut ,dass wir .....

Beitragvon Fuddschi » 09.11.2017 16:38

Das ist der Hammer, ein Super-Gau, den ich niemals Erleben möchte :shock:

Die Leute stehen wie die Hühner auf der Fahrbahn, sie hätten sich hinter der Mittel- Leitplanke aufhalten müssen und zuerst die Unfallstelle mit einem Warndreieck absichern müssen :shock:

Ist nur gut, daß ich mit meinem Kabinenroller nicht auf die Autobahn darf :D
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5684
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Nur gut ,dass wir .....

Beitragvon Reinhard710 » 12.11.2017 20:06

Furchtbar, ich glaube nicht, daß einer von den vier Menschen das überlebt hat.
Auch wenn der LKW-Fahrer keine Chance hatte, auch in seiner Haut möchte ich nicht stecken.
Reinhard710
 
Beiträge: 427
Registriert: 10.01.2016 06:40
Wohnort: Krefeld
Fahrzeuge: Microcar MC1
Vespa LX 50
BMW K100 RT

Re: Nur gut ,dass wir .....

Beitragvon Lori » 13.11.2017 11:28

Hallo zusammen,

ich will nicht "Neugescheidt", wie man bei uns in Franken sagt, erscheinen, aber ich fahre ja seit 35 Jahren LKW und war schon oft im Stau gestanden auch mit Kleintransportern. Wenn ich auf einen Stau auffahre und bin das letzte Fahrzeug und sehe, dass zunächst keiner hinter mir mehr kommt, steige ich sofort aus, auch wenn ich mit meinem großen Lkw unterwegs bin und suche das Weite, also hinter die Schutzplanke und wegrennen. Dann warte ich in sichere Entfernung ab, bis sich ein längerer Stau, hinter meinem Fahrzeug gebildet hat und kehre dann erst, zu ihm zurück.
In der gezeigten Szene, spielt sicherlich auch der Schock eine Rolle, aber die Menschen, sind im Endeffekt, selber Schuld. Natürlich tun mir diese aber unendlich Leid, am meisten der LKW Fahrer, sofern er nicht Leichtsinnig gehandelt hat.

Ich bin jedenfalls sehr zufrieden, dass ich mit diesem Wahnsinn, bald nichts mehr zu tun habe!


Gruß, Lori
Hauptsache Gesund und Munter bleiben!
Lori
 
Beiträge: 192
Registriert: 23.06.2015 12:57
Wohnort: Scheßlitz bei Bamberg
Fahrzeuge: - Roller Piaggio Quartz
- Opel Vectra A
- Aixam Crossover 0,4l Diesel, Bj. 2014

Re: Nur gut ,dass wir .....

Beitragvon Fuddschi » 13.11.2017 15:56

Lori hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich will nicht "Neugescheidt", wie man bei uns in Franken sagt, erscheinen, aber ich fahre ja seit 35 Jahren LKW und war schon oft im Stau gestanden auch mit Kleintransportern. Wenn ich auf einen Stau auffahre und bin das letzte Fahrzeug und sehe, dass zunächst keiner hinter mir mehr kommt, steige ich sofort aus, auch wenn ich mit meinem großen Lkw unterwegs bin und suche das Weite, also hinter die Schutzplanke und wegrennen.


Da wirste vom Trachtenverein in Dunklblau wegen des nichtabsicherns der Unfallstelle und wegen Unterlassener Hilfeleistung belangt, das es mit sicherheit schwerverletzte gegeben hat :shock:

Dann warte ich in sichere Entfernung ab, bis sich ein längerer Stau, hinter meinem Fahrzeug gebildet hat und kehre dann erst, zu ihm zurück.


Ja, der Trachtenverein soll helfen, denn sie wollen ja der Freund und Helfer sein :mrgreen: 019)

In der gezeigten Szene, spielt sicherlich auch der Schock eine Rolle, aber die Menschen, sind im Endeffekt, selber Schuld. Natürlich tun mir diese aber unendlich Leid, am meisten der LKW Fahrer, sofern er nicht Leichtsinnig gehandelt hat.


Der Trachtenverein beschuldigt mit sicherheit den LKW- Fahrer, er hätte seine Aufmerksamkeitspflicht verletzt und womöglich noch, er wäre mit zu hohem Tempo gefahren 019)

Ich bin jedenfalls sehr zufrieden, dass ich mit diesem Wahnsinn, bald nichts mehr zu tun habe!


So ist es, nicht ohne Grund bin ich deshalb kein Fernfahrer geworden, ich kenne das: Zeitdruck, Stress und Nervlich bleibt man als Fahrer auf der Strecke :wink:
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5684
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Nur gut ,dass wir .....

Beitragvon Lori » 14.11.2017 12:09

Fuddschi hat geschrieben:
Lori hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich will nicht "Neugescheidt", wie man bei uns in Franken sagt, erscheinen, aber ich fahre ja seit 35 Jahren LKW und war schon oft im Stau gestanden auch mit Kleintransportern. Wenn ich auf einen Stau auffahre und bin das letzte Fahrzeug und sehe, dass zunächst keiner hinter mir mehr kommt, steige ich sofort aus, auch wenn ich mit meinem großen Lkw unterwegs bin und suche das Weite, also hinter die Schutzplanke und wegrennen.


Da wirste vom Trachtenverein in Dunklblau wegen des nichtabsicherns der Unfallstelle und wegen Unterlassener Hilfeleistung belangt, das es mit sicherheit schwerverletzte gegeben hat :shock:

Hallo Fuddschi,

natürlich mache ich dies, wenn ich sehe, dass da Hilfe gebraucht wird, aber immer mit der nötigen Eigensicherung!!

Dann warte ich in sichere Entfernung ab, bis sich ein längerer Stau, hinter meinem Fahrzeug gebildet hat und kehre dann erst, zu ihm zurück.


Ja, der Trachtenverein soll helfen, denn sie wollen ja der Freund und Helfer sein :mrgreen: 019)

In der gezeigten Szene, spielt sicherlich auch der Schock eine Rolle, aber die Menschen, sind im Endeffekt, selber Schuld. Natürlich tun mir diese aber unendlich Leid, am meisten der LKW Fahrer, sofern er nicht Leichtsinnig gehandelt hat.


Der Trachtenverein beschuldigt mit sicherheit den LKW- Fahrer, er hätte seine Aufmerksamkeitspflicht verletzt und womöglich noch, er wäre mit zu hohem Tempo gefahren 019)

Ich bin jedenfalls sehr zufrieden, dass ich mit diesem Wahnsinn, bald nichts mehr zu tun habe!


So ist es, nicht ohne Grund bin ich deshalb kein Fernfahrer geworden, ich kenne das: Zeitdruck, Stress und Nervlich bleibt man als Fahrer auf der Strecke :wink:

Fuddschi hat geschrieben:
Lori hat geschrieben:Hallo zusammen,

ich will nicht "Neugescheidt", wie man bei uns in Franken sagt, erscheinen, aber ich fahre ja seit 35 Jahren LKW und war schon oft im Stau gestanden auch mit Kleintransportern. Wenn ich auf einen Stau auffahre und bin das letzte Fahrzeug und sehe, dass zunächst keiner hinter mir mehr kommt, steige ich sofort aus, auch wenn ich mit meinem großen Lkw unterwegs bin und suche das Weite, also hinter die Schutzplanke und wegrennen.


Da wirste vom Trachtenverein in Dunklblau wegen des nichtabsicherns der Unfallstelle und wegen Unterlassener Hilfeleistung belangt, das es mit sicherheit schwerverletzte gegeben hat :shock:

Dann warte ich in sichere Entfernung ab, bis sich ein längerer Stau, hinter meinem Fahrzeug gebildet hat und kehre dann erst, zu ihm zurück.


Ja, der Trachtenverein soll helfen, denn sie wollen ja der Freund und Helfer sein :mrgreen: 019)

In der gezeigten Szene, spielt sicherlich auch der Schock eine Rolle, aber die Menschen, sind im Endeffekt, selber Schuld. Natürlich tun mir diese aber unendlich Leid, am meisten der LKW Fahrer, sofern er nicht Leichtsinnig gehandelt hat.


Der Trachtenverein beschuldigt mit sicherheit den LKW- Fahrer, er hätte seine Aufmerksamkeitspflicht verletzt und womöglich noch, er wäre mit zu hohem Tempo gefahren 019)

Ich bin jedenfalls sehr zufrieden, dass ich mit diesem Wahnsinn, bald nichts mehr zu tun habe!


So ist es, nicht ohne Grund bin ich deshalb kein Fernfahrer geworden, ich kenne das: Zeitdruck, Stress und Nervlich bleibt man als Fahrer auf der Strecke :wink:
Hauptsache Gesund und Munter bleiben!
Lori
 
Beiträge: 192
Registriert: 23.06.2015 12:57
Wohnort: Scheßlitz bei Bamberg
Fahrzeuge: - Roller Piaggio Quartz
- Opel Vectra A
- Aixam Crossover 0,4l Diesel, Bj. 2014


Zurück zu Off-Topic Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron