Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Das Märchen vom E- Auto

Plauderei über dies und das...

Moderatoren: Fuddschi, rolf.g3, macbloke

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon JDM Fahrer » 23.12.2017 09:33

""Das trifft voll und ganz meine Meinung, der gut Informierte Bürger lässt sich nicht hinters Licht führen 023) 023) 023) 038)""
Genau so ist es Fuddschi!!!
Beste beispiel mein Nachbar!!!Jetzt will er sich eine PV anlage aufs dach setzen sich dann ein E-Auto kaufen um es mit seinem eigenen Strom zu Laden.
Ich habe nur noch Gelacht darüber,soll er machen.Was er noch nicht glaubt das er als Rentner mit einer PV Anlage zum Gewerbetreibenden wird.Und Steuern zahlen darf für seinen erzeugten Strom.

Ja dieser Staat weisssssss genau wie man den Bürger zur Kasse bitten kann.

Mein Sohn der damals Elektriker gelernt hat und x 1000 dieser PV Anlagen verbaut hat wollte mir auch damals erzählen wie Toll und gut das doch ist.Keine möglichkeit auf einsicht bei ihm damals.
Bis mir der Kragen geplatzt ist und ich mir Unterlagen besorgt habe usw.Dann bin ich zu seinem Ausbildungsbetrieb gefahren habe mir den Chef gegriffen und ihn zur rede gestellt was das soll bzw warum er die Unwissenheit der Bürger ausnutzt nur um PV Anlagen zu verkaufen die nix dem Bürger einbringen mit seinen Wartungsverträgen die er gleich beim Verkauf einer PV Anlage dem Käufer aufschwatzt.

Heute gibt es die Firma immer noch wo mein Sohn gelernt hat nur von PV Anlagen verkauf ist nix mehr zu Sehen.Komisch Komisch 017) 017) 017)

Heute Sagt mein Sohn gut das du damal so gegen diese PV Anlagen warst.Heute sagt mein Sohn auch das es nur Spielerrei war der PV Müll auf den Dächern da hat nur einer Geld mit Verdient und zwar sein Chef.
Irgendwann ist man immer Schlauer!!!! 023) 023) 023)
Männer werden nie erwachsen, nur die Spielzeuge werden teurer!!!

Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!

Yanmar is ein Schiffsdiesel - der beschleunigt nicht,der nimmt Fahrt auf!

E-Autos sind so öko wie abgepackte Wurst vegetarisch
Benutzeravatar
JDM Fahrer
 
Beiträge: 1425
Registriert: 05.10.2015 20:22
Wohnort: Im Umland von Hannover
Fahrzeuge: Passat B3 Limo, VW Bus T4 2,5 TDI, Ducato 180 Multijet 3.0 WOMO, JDM Abaca mit Yanmar Diesel,

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon Fuddschi » 23.12.2017 14:44

JDM Fahrer hat geschrieben: Heute Sagt mein Sohn gut das du damal so gegen diese PV Anlagen warst.Heute sagt mein Sohn auch das es nur Spielerrei war der PV Müll auf den Dächern da hat nur einer Geld mit Verdient und zwar sein Chef.


Nicht nur der Chef, sondern auch Väterchen Staat :wink:

Leider sterben die Dummen nie aus, wenn sie sich PV- Anlagen aufs Dach setzen und dann noch meinen, sie würden einen Haufen Geld dabei sparen, weil Väterchen Staat außen vor wäre :roll:
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 6045
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon HerrToeff » 23.12.2017 21:19

JDM Fahrer hat geschrieben:Es soll und darf doch jeder das Fahren was er will!!!!
Wenn einer meint er muss auf den Zug E-Mobilität aufspringen,Bitte gern soll er machen.
Nur soll er auch die anderen nicht Kritisieren sie würden die Umwelt verschmutzen.
Wenn das klappen würde das der eine den anderen in ruhe lässt dann wären wir schon mal ein gutes stück weiter.
....


Tu ich nicht. Es ist ja Tatsache das Verbrennungsmotoren, möglichst im SUV, die Luft in Innenstädten sogar verbessern. Frag gut informierte Bürger. Information gibts bei der KFZ Industrie, der Politik und der Autobild.


Fuddschi hat geschrieben:Das trifft voll und ganz meine Meinung, der gut Informierte Bürger lässt sich nicht hinters Licht führen 023) 023) 023) 038)

Na also, gibst Du mir recht, spielt die Politik dem Bürger vor er sei gut informiert, frisst er der Politik aus der Hand.

der immer gut informierte deutsche Michel
Bild

Verbiete das E Auto und jeder will eins haben.
Sag ihnen es sei schlecht, mach es teuer und sag es wird bald Pflicht, kämpfen sie für den alten Benziner.
lieben Gruß

Scheinbare Rechtschreibfehler sind keine Rechtschreibfehler sondern entsprechen jetzt schon den Regeln der Rechtschreibreform von 07/2054
Alle Zeitangaben sind Entenhausener Ortszeit


-- mobil erstellt mit Sinclair ZX 81 --
HerrToeff
 
Beiträge: 1151
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon JDM Fahrer » 28.12.2017 07:32

Gibt ja das E-Kennzeichen für die E-Kisten.Mit einigen vorzügen gegenüber den normalo Autos.http://www.autobild.de/artikel/e-kennze ... 42890.html
Ich benutze auch ohne E-Auto die Busspur wenn mir danach ist.Parke auch ohne Parkschein.Grund: Beträge unter 20€ werden nicht von Deutschland vollstreckt für Fahrzeuge mit Ausländischen Kennzeichen. 023) 023)
Ja wo der Gleichsatz nun ist der alle Autofahrer gleich machen soll.

Steuern zahlen doch alle einige sogar mehr als andere,dürfen aber weniger als andere.Von Gleichbehandlung keine spur.Na is Deutschland eben.Wichtig ist das die Steuerkasse immer gut gefüllt wird dann sind in Berlin alle Glücklich.
Diätenerhöhung ist ja schon beschlossen nur das Geld muss noch besorgt werden. 019) 019)
Männer werden nie erwachsen, nur die Spielzeuge werden teurer!!!

Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!

Yanmar is ein Schiffsdiesel - der beschleunigt nicht,der nimmt Fahrt auf!

E-Autos sind so öko wie abgepackte Wurst vegetarisch
Benutzeravatar
JDM Fahrer
 
Beiträge: 1425
Registriert: 05.10.2015 20:22
Wohnort: Im Umland von Hannover
Fahrzeuge: Passat B3 Limo, VW Bus T4 2,5 TDI, Ducato 180 Multijet 3.0 WOMO, JDM Abaca mit Yanmar Diesel,

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon Fuddschi » 28.12.2017 15:20

Doch nicht genug um das Tamtam ums E- Auto, der Strompreis wird 2018 wahrscheinlich steigen:

https://www.merkur.de/wirtschaft/stromp ... 48699.html

Das Geld, wo der Käufer ins E- Auto Investiert, ist die Karre bei weitem nicht wert. Aber Dumme sterben nicht aus, wenn es um "verlockende Angebote" wie in der "Autobild" geht :roll:
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 6045
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon JDM Fahrer » 30.12.2017 02:38

Warum sollder Strompreis steigen????Weil Deutschland beschlossen hat aus der Atom und Kohle energie auszusteigen.Wind und Solar energie sind nich efektiv genug um Deutschland mit Strom zu versorgen.Somit bleiben nur die Nachbarn die Strom Überkapazitäten haben und diesen Strom Verkaufen sie Liebend Gern an die,die davon zu wenig haben z.B. Deutschland.
Preis bestimmt der Verkäufer und nicht der Käufer.Abhänigkeit war noch nie wirklich gut.

Aber auch schön wenn der Strompreis nach oben geht.Somit werden E-Autos noch unwirtschaftlicher als sie es heute schon sind.
Könnte sein das die Geschichte E-Auto schneller vorbei ist als wir denken.
Meine Meinung ist ganz klar die Zukunft gehört klar dem Diesel wie auch schon die Vergangenheit dem Diesel gehört hat.Danach kommt der Benziner.
Das E-Auto wir in der Zukunft nich wirklich einen Stellenwert haben der den Diesel bzw den Benziner von ihren Plätzen holt.

Da kann Berlin noch sooooo viel Fördergelder für E-Autos verplämpern.Schade um das schöne Steuergeld was Berlin da Vernichtet.
Männer werden nie erwachsen, nur die Spielzeuge werden teurer!!!

Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!

Yanmar is ein Schiffsdiesel - der beschleunigt nicht,der nimmt Fahrt auf!

E-Autos sind so öko wie abgepackte Wurst vegetarisch
Benutzeravatar
JDM Fahrer
 
Beiträge: 1425
Registriert: 05.10.2015 20:22
Wohnort: Im Umland von Hannover
Fahrzeuge: Passat B3 Limo, VW Bus T4 2,5 TDI, Ducato 180 Multijet 3.0 WOMO, JDM Abaca mit Yanmar Diesel,

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon Fuddschi » 30.12.2017 08:06

JDM Fahrer hat geschrieben:Warum sollder Strompreis steigen????Weil Deutschland beschlossen hat aus der Atom und Kohle energie auszusteigen.Wind und Solar energie sind nich efektiv genug um Deutschland mit Strom zu versorgen.Somit bleiben nur die Nachbarn die Strom Überkapazitäten haben und diesen Strom Verkaufen sie Liebend Gern an die,die davon zu wenig haben z.B. Deutschland.
Preis bestimmt der Verkäufer und nicht der Käufer.Abhänigkeit war noch nie wirklich gut.

Aber auch schön wenn der Strompreis nach oben geht.Somit werden E-Autos noch unwirtschaftlicher als sie es heute schon sind.
Könnte sein das die Geschichte E-Auto schneller vorbei ist als wir denken.
Meine Meinung ist ganz klar die Zukunft gehört klar dem Diesel wie auch schon die Vergangenheit dem Diesel gehört hat.Danach kommt der Benziner.
Das E-Auto wir in der Zukunft nich wirklich einen Stellenwert haben der den Diesel bzw den Benziner von ihren Plätzen holt.

Da kann Berlin noch sooooo viel Fördergelder für E-Autos verplämpern.Schade um das schöne Steuergeld was Berlin da Vernichtet.


So schauts aus 023) 023) 023) 023) 023) 038) 038) 038) 038)
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 6045
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon macbloke » 30.12.2017 22:12

Apropos PV Anlagen...

Ich habe bereut dass ich es nicht gemacht habe. Damals die ersten Anlagen wurden noch mit 0,50DM pro Anlage zugesichert und Steuerlich gefördert. Damals habe ich aber meine teure Technikerschule und im Anschluß die Ingenieurs Schule bezahlt, da hatte ich keine traute.

Die Anlage hätte 300.000DM gekostet, die hätte ich nach 14 JAhren wieder drin gehabt. Seit 2011 hätte ich dann die ganzen Stromeinnahmen für mich gehabt. für weitere 13 Jahre nochmal dasselbe etwa. das hätte mit gelangt bis zur Rente. Ich war zu Feige damals.

Die Fördergelder die es damals gab hätte ich für Versicherung und Wartung eingeplant. Super Sinnvoll ist das ganze nicht vom Wissenschaftlichen Standpunkt, da es ein Energiespiel +/- Null in der bilanz gegeben hat. Es wäre rein kaufmännisch und ideologisch gewesen. Was ja auch aufging. Die Anlagen haben sich verbessert, sind effektiver und preisgünstiger geworden.

Aber 10 jahre lang 15.000€, das würde mir zusammen mit meinen Mieteinnahme jetzt erlauben, weniger oder gar nicht mehr zu arbeiten... Unsere Wohnung vermieten und ein kleines Haus nebenan Bauen, und aufs Boot ziehen und um die Welt fahren.... das sollte immer noch gehen. alsbald,,,,
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5000
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon Craic » 05.01.2018 00:34

Also,
ich mache jetzt einen Selbstversuch mit einem frz./jap. Elektroauto. Der Preis ist auch nicht viel teurer als die China-Autos vom deutschen Importeur.
Ladesystem ist "Chademo", und einphasiger Hausstrom. Ich berichte.
Den M.Go behalte ich in jedem Fall. C.
Craic
 
Beiträge: 117
Registriert: 06.10.2016 19:33
Fahrzeuge: T5, Fiat Panda 4x4, Baotian 50, John Deere 3032R, Microcar M.Go Highland DCI, Takeuchi TB 016, Citroen C-Zero

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon guidolenz123 » 05.01.2018 09:41

Craic hat geschrieben:Also,
ich mache jetzt einen Selbstversuch mit einem frz./jap. Elektroauto. Der Preis ist auch nicht viel teurer als die China-Autos vom deutschen Importeur.
Ladesystem ist "Chademo", und einphasiger Hausstrom. Ich berichte.
Den M.Go behalte ich in jedem Fall. C.


Ein Tester in unseren Reihen.. :wink:

Cool....
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 11792
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon rolf.g3 » 07.01.2018 19:18

Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2376
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon Fuddschi » 07.01.2018 20:49

rolf.g3 hat geschrieben:moin,

https://www.n-tv.de/auto/Das-Elektroaut ... 09602.html

:lol: :lol: :lol:

Das Märchen lebt

gruß rolf


Mich wunderts, daß der N-tv Lügensender das noch preis gibt :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: 023)
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 6045
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon HerrToeff » 11.01.2018 02:07

Craic hat geschrieben:Also,
ich mache jetzt einen Selbstversuch mit einem frz./jap. Elektroauto. Der Preis ist auch nicht viel teurer als die China-Autos vom deutschen Importeur.
Ladesystem ist "Chademo", und einphasiger Hausstrom. Ich berichte.
Den M.Go behalte ich in jedem Fall. C.



Meinen persönlichen Respekt hast Du - immerhin wirst Du von allen BILDgläubigen verlacht werden.

Ich würde mich Über einen subjektiven Bericht/Blogg in einem eigenen Thread freuen, von der ersten Kontaktaufnahme, Beratung, Spedition und Inbetriebnahme, Fahrerfahrung, Probleme und Freuden
lieben Gruß

Scheinbare Rechtschreibfehler sind keine Rechtschreibfehler sondern entsprechen jetzt schon den Regeln der Rechtschreibreform von 07/2054
Alle Zeitangaben sind Entenhausener Ortszeit


-- mobil erstellt mit Sinclair ZX 81 --
HerrToeff
 
Beiträge: 1151
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Aixam 400 , Sachs zx 50, erste Serie-
D-truck 400, Schwalbe, letzte Serie- u.a.

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon Fuddschi » 15.01.2018 17:36

Chinas mieser Trick: Mit Elektroauto-Diskussion werden die deutschen Autobauer technologisch entmachtet

Die Elektroautodiskussion hat nur einen Zweck: Das Image und die technologische Führerschaft der deutschen Autoindustrie bei Verbrennungsmotoren zu desavouieren, um für die Image-losen chinesischen Automarken am Weltmarkt Platz zu schaffen.

Von Viribus Unitis

Nun könnte man in Details darlegen, wie die Elektroauto-Welt funktioniert. Chinas Rolle, die Zusammenarbeit der Euro-Konzerne mit Chinas Batterie- und Elektroautoherstellern, um den technischen Anschluss nicht zu verlieren und durch hohe Stückzahlen die Produktionskosten zu senken. Man könnte Anmerken, dass in China alleine von Jänner bis Ende November 2017 rund 490.000 NEV (New Energy Vehicles) verkauft wurden, 81 Prozent davon reine Elektroautos.

Könnte man – aber das wäre sinnlos. Sehr geehrte Leser, alles was Sie über diese Elektroautos nun noch wissen sollten ist sinnlos, es ist nutzloses Wissen. Genauso nutzlos, wie die Information dass es nur 3 Motorradmodelle mit Sternmotor gab, 1912 die 5-Zylinder-Sternmotor Verdel, eine 3-Zylinder-Stern-Motor Peugeot, und schließlich die ultimative 5-Zylinder-Sternmotor Megola von 1921, die ihren Motor im Vorderrad integriert hatte und deren Kurbelwelle gleichzeitig die Radnabe war und so das Motorrad antrieb – ca. 2000 davon wurden gebaut.
Das ist alles sehr nett – aber als Wissen für die heutige Zeit nutzlos.

Diese ganze E-Auto-Diskussion dient nicht dazu, das Elektoauto als Fahrzeug der Zukunft durchzusetzen, sondern den europäischen Premium-Marken, also vor allem den deutschen, ihre Motorenkompetenz und ihr technisches Image kaputt zu machen.

Das Problem ist nicht, dass die Motorenliebhaber ihren Porsche röhren hören wollen. Was aber, wie gegeben, wenn die europäischen (vor allem die deutschen) Motorenfirmen selbst, auf ihre Stärke verzichten – und wie gegeben – beispielsweise Porsche seinen 911er nicht mehr röhren lässt, sondern elektrifiziert?

Wobei: Natürlich werden die Elektroautos die Verbrennungsmotoren-Autos nicht ersetzen, ABER, China untergräbt hier sehr geschickt das technische Image, das die deutschen Autobauer – berechtigt – haben. Das technische Image, das noch das Haupt-Verkaufsargument allerortens weltweit ist und von China mit der Elektro-Diskussion zielgerichtet und sehr clever gemacht unterminiert wird.

Hier wird nicht wie ehedems von dem Japanern Verbrennungsmotor gegen Verbrennungsmotor gesetzt, hier wird in asymmetrischer Kriegsführung Verbrennung als böse klassifiziert (und damit die deutsche Technik) und elektrisch als gut (und damit die China-Technik). Die Verbraucher werden ins Emotions-Nirvana geschossen und die deutschen Hersteller damit abgeschossen.

Die Elektroauto-Diskussion hat nur einen Zweck – die deutsche Autoindustrie technologisch und Image-mäßig zu entmachten und damit Raum für China und seine Non-Image-Fahrzeuge zu geben.

Quelle: https://www.contra-magazin.com/2018/01/ ... ntmachtet/
=================================================
Und ich Dachte die ganze Zeit, der Ami würde auch mitmischen 017)

Jede wette, hinter dieser Propaganda steckt die CIA :mrgreen: 019)
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 6045
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Das Märchen vom E- Auto

Beitragvon Craic » 15.01.2018 18:21

Fuddschi,
wo hast denn diesen armen Beitrag von "Viribus Unitis" ausgegraben? Schon interessant, was Leute so denken, oder zumindest ins Netz stellen.
C.
Craic
 
Beiträge: 117
Registriert: 06.10.2016 19:33
Fahrzeuge: T5, Fiat Panda 4x4, Baotian 50, John Deere 3032R, Microcar M.Go Highland DCI, Takeuchi TB 016, Citroen C-Zero

VorherigeNächste

Zurück zu Off-Topic Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast