Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Lichtmaschine/Generator Abstimmung mit Batterie...

Plauderei über dies und das...

Moderatoren: Fuddschi, rolf.g3, macbloke

Lichtmaschine/Generator Abstimmung mit Batterie...

Beitragvon macbloke » 13.09.2017 14:58

ich hab mich hier schon dusselig gesucht.

Ein kluger Forenuser hat hier eine Faustregel zu Lichtmaschinen Leistung zu Batteriekapazität eingesetzt. Im Zusammenhang mit Umbau Stator zu Lichtmaschine oder Lichtmaschine zu stärkerer Lichtmaschine.

wer kann mir dazu noch was erzählen?

ich schreib hier unter off topic, weil es für meinen Passat ist mit dem Mimosenmotor 2,5L V6 150PS Diesel.

Ich weiß, ansich müsste ich den Strom Messen bei 4000 U min mit allen verbrauchern die angeschlossen sind. Nu spinnt meine Lichtmaschine aber.

Sind vielleicht die "Kontakte" oder "kohlen" oder der Regler. Ich weiß. Oder womöglich der "Leerlauf".
Da der Generator aber nicht so zugänglich ist, tausch ich den lieber komplett, und den Rippenriemen auch. ggf noch mit Lagern...

Also alles einzeln zu kaufen und einen Monat jedes Wochenende zu basteln.,

Jetzt zu meinem Kernproblem:
Es gibt zwei typen von Lichtmaschinen: Valeo und Bosch. Mit valeo sind alle PAssatfahrer dieser BAureihe unzufrieden, und der Bosch läßt sich mit dem Valeo Generator austauschen, das hab ich schon rausbekommen, allerdings noch keine belastbare Aussage.

Die anderen Kriterien die zur Auswahl stehen sind: 70A, 90A, 120A, 150A.

Ich wollte möglichst eine 150A Bosch einbauen, für 250€ zu haben, die Batterie die ich derzeit drin habe hat 80Ah Kapazität.
Die meisten die mir auskunft geben konnten hatten bei der Batteriegröße oder sogar nur bei bei 70Ah-Batteriekapazität einen 120A Generator drin, bei gleichen Zusatzaggregaten.

Was tun? ich überleg mir die 150A Generatorlichtmaschine einzubauen und ggf. eine größere Batterie anzupassen.

Die meisten meinten, das könne ich ohne weiteres sowieso machen auch bei der batterie, ich meine aber, ich riskiere damit das der Regler bei zu kleiner Batterie überlastet wird und kaputt geht.

(bei VW kostet die Reparatur übrigens 1000€-1400€, der Generator zwischen 600 und 800€ je nach weiteren Tauschkomponenten. Bei sämtlichen Schraubern um die Ecke immer noch 650€. Soviel mal dazu das die LKFZ so sauteuer seien in Ersatzteilen. und in Reparatur.)

PS:
1. Ob meine Lichtmaschine Leerlauf hat weiß ich nicht, die Lehrvideos im Internet sehen anders aus als bei der verbauten Lichtmaschine,
2. Auf der Lichtmaschine steht leider keine Bezeichnug darauf aus der dies ersichtlich würde, es sei denn ich schraube einen ganzen Samstag rum und riskiere ggf. moch das Auto nicht mehr zusammenzubekommen.
3. VW sagt, das man das ausbauen müsse um festzustellen welcher Generator da reinkommt (das kann sein, sehe ich auch so, zumindest ich muss das) und es muss genau derselbe Generator wieder da rein der drin ist. Wenn VAleo dann Valeo, wenn bosch, dann Bosch. DA habe ich aber gegenteilige Aussagen zu gehört. Ausserdem sagt der Freundliche, die leistung kann nicht aufgepeppt werden. Das sehe ich auch anders, da passt bestimmt 150A Generator rein, muss ggf die Batterie tauschen. "VW" sagt nein, das sei nicht möglich.... genaugenommen der Mitarbeiter im Bestellcenter für Ersatzteile der den Meister der Reparaturwerkstatt gefragt hat. :x

Ich bin mir sicher wenn ich den richtigen VW Spezi frage bekomme ich auch die richtige Antwort. Ist mir schon gerade bei VW öfter so gegangen. Das VW lügt wissen wir ja. Aber die anderen tun es auch. Wenn man da keinen guten Kontakt hat.... ich wechsel wieder zu Ford, da hab ich ein Dorf weiter einen ehrlichen Freundlichen. DA kann ich alle teile im Internet selber billiger bestellen und ins Auto legen die baut er mit echt günstig ein. Ich muss ihn nur vorher fragen, der verbaut nicht alle billig Produkte, aber welche die nix taugen will ich ja auch nicht haben. ....ich schweife wieder ab... aber nur ein bisschen.

Also was soll ich machen. MAche hier ein Kreuzchen:
70A
90A
120A
150A (Batterie anpassen ggf)

Valeo
Bosch

Rippenriemen naklar! (ist allerdings im November mit dem Zahnriemen getauscht worden)
Lager

ODER: Regler erstmal tauschen und Kontakte/Kohlen tauschen....

Humm-

am meisten interessiert mich die Faustregel Batteriegröße zu Lichtmaschinenleistung. Auch wenn man da sgenaugenommen Nachmessen müsste / berechnen müsste.

Danke!
(in den anderen Foren kam nicht sooo viel dabei herum)
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4784
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Lichtmaschine/Generator Abstimmung mit Batterie...

Beitragvon guidolenz123 » 13.09.2017 17:07

Nach mein Erfahrung kann man eine kleine Lima mit Regler (Die Lima und Regler sollten zueinander passen .) auch an eine Riesen-Batterie klemmen. Dann läd die Lima über Regler länger und der Verschleiß bei Lima und Regler ist größer. Jedenfalls muss die Batterie stärker sein als Lima und Regler, sonst kann es kochen...gar nicht gut !!!
Optimal ist ,wenn alles zueinander passt. Dann läuft weder Lima und Regler dauernd, noch kann die bATTERIE ÜBERLADEN WERDEN:

Fazit:
Große Batt und kleine Lima geht...ist aber nicht gut für die Haltbarkeit der Lima/Regler.
Zu kleine Batt geht nicht...Kochen

Wenn Du viel im Winter fährst, oder das Auto länger steht etc, nimm alles eine Nummer größer...ansonsten lass es original. Ich (persönl. Meinung) denke ,dass Bosch nicht zu toppen ist.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 11214
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Lichtmaschine/Generator Abstimmung mit Batterie...

Beitragvon rolf.g3 » 13.09.2017 17:51

moin,

guidolenz123 hat geschrieben:Zu kleine Batt geht nicht...Kochen


Nö, sollte eigentlich ausgeschlossen sein - es sei denn der Wagen ist vor 1980 gebaut.

guidolenz123 hat geschrieben:ansonsten lass es original. Ich (persönl. Meinung) denke ,dass Bosch nicht zu toppen ist.


Sehe ich exakt genauso...

Zum Problem:

Im Golf ist eine 90 Amp Lima verbaut. Die Lima versorgt im Betrieb des Fahrzeugs die ekeltrische Anlage, passt sich auf die jeweiligen Bedürfnisse an.
Wenn ich jetzt eine 120 Amp Lima in die Karre baue, weil grade günstig, dürfte mal garnix passieren. Wär so, nach diesem Umbau, als wär eine zu kleine Bat für die Lima.
Ist aber, meine ich, ein Irrglaube, weil:
Der Regler hält die Spannung konstant, egal wieviele Verbraucher angeschlossen sind und egal wie lange die Batterie geladen werden soll.
Lediglich wird die Batterie schneller geladen ( im Vergleich zu einer größeren ) weil die Bat von Haus aus mit weniger zufrieden ist.
Die Batterie ist in einem PKW Bordnetz nur für Spannungsspitzen ( die entstehen beim Einschalten der Verbraucher ) und für den Startvorgang zuständig.
Die Verunsicherung in diesem Fall kommt aus den Rheien der Ü-Eier.
Da ist das etwas anders, weil: Die Lima versucht die Spannung über den Regler konstant zu halten. Dabei wird kinetische Energie in elektrische umgewandelt. Im Ü-Ei stehen im Leerlauf grademal 650 Upm bei fast keinem Drehmoment zur Verfügung - also kaum Energie die da zum Umwandeln zur Verfügung steht. Da orgelt die lima vor sich hin, ohne nennenswert Strom zu produzieren :(
Im PKW sieht die Sache anders aus. Da sorgt eine Fremderregung dafür, das der Generator schon im Standgas reichlich Strom aushustet, das notwendige Drehmoment regelt der Motor von selbst.

Eine etwas größere Batterie schadet der Lima nicht, sowohl im Ü-Ei alsauch im PKW. Dem Starter kommt5 nur eine etwas größere Reserve zu gute für kalte nächte und tiefgekühlte Zylinder.
Eine etwas größere Lichtmaschine, im Ü-Ei wünschenswert - aber technisch kaum machbar ( wegen dem fehlenden Drehmoment im Standgas ) im PKW nur dann erforderlich wenn auch größere Verbraucher als werkseitig verbaut werden ( dicke Mucke, Monsterbeleuchtung, Nachbrenner oder Fluxkompensator ).

Spinnt die Lima, ist´s meist der Regler ( zB http://www.lima-shop.de/site/index.php/ ... egler.html ), leicht zu wechseln. In jedem Fall gild auch hier: Masse Leitungen prüfen, Massebänder und ggf den Überbrückungskabeltest.
Und messen, messen, messen - bis der Fehler eindeutig aufzeigbar ist, sonst werden Komponenten getauscht die evtl kaputt sein könnten aber dann dochnicht sind, der Fehler bleibt bestehen :(

Hab Lima´s gewechselt, dauert idR nur wenige Minuten. Das Problem: Manchmal sind die Lima´s komplett verbaut, Plastikblenden, katastrophale Platzverhältnisse.
Ist der Rippenriemen noch nicht alt würde ich den wieder verwenden. Hab ´ne Schneefräse ( im Rhein-Maingebiet :lol: :lol: :lol: ... das nenn ich Faulheit und Spielzeug ) die für den Antrieb einen Rippenriemen verbaut hat, der auserdem noch wie eine Kupplung wirkt. Steinalt der Käse, funzt aber wie neu. Die Rippenriemen halten m.Erf. ewig ...

guidolenz123 hat geschrieben:Wenn Du viel im Winter fährst, oder das Auto länger steht etc, nimm alles eine Nummer größer...ansonsten lass es original. Ich (persönl. Meinung) denke ,dass Bosch nicht zu toppen ist.


Kurz gesagt: schließe mich Guido´s Meinung an :D

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2153
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Lichtmaschine/Generator Abstimmung mit Batterie...

Beitragvon Reinhard710 » 13.09.2017 19:13

Ich sehe das so:

Eine größere Lima sollte auch bei gleicher Batterie kein Problem sein, weil der Regler die Spannung trotzdem nicht höher steigen lässt als 13,8 (??) Volt.
Eigentlich solltest Du die zusätzliche Kapazität nicht benötigen, es sei denn, Du fährst im Winter extrem viel Kurzstrecke.

Ich würde vor dem Ausbau der vorhandenen Lima erst noch einmal alle Kabelverbindungen überprüfen, ich hatte jetzt (untypischerweise) ein Problem am Pluspol der Batterie. Ein sporadisch auftretender Fehler ist sehr oft ein Massefehler, jeder, der schon mal englische Autos hatte, kennt das!

Solltest Du doch die Lima tauschen, wirst Du wahrscheinlich ein Spannwerkzeug für den Rippenriemen brauchen. Das kannst Du selber bauen, wenn Du ein bisschen Metall verarbeiten (zuschneiden und schweißen) kannst, aber es muss recht präzise sein, sonst reicht der Platz für das Werkzeug nicht aus. Zumindest war das bei meinem Passat Diesel so.

Den nicht mal ein Jahr alten Riemen würde ich beibehalten, evtl. macht es Sinn, die Wapu zu tauschen, dazu sollte Tante Google aber Informationen haben.
Reinhard710
 
Beiträge: 427
Registriert: 10.01.2016 06:40
Wohnort: Krefeld
Fahrzeuge: Microcar MC1
Vespa LX 50
BMW K100 RT

Re: Lichtmaschine/Generator Abstimmung mit Batterie...

Beitragvon Fuddschi » 13.09.2017 19:42

macbloke hat geschrieben: Die anderen Kriterien die zur Auswahl stehen sind: 70A, 90A, 120A, 150A.

Ich wollte möglichst eine 150A Bosch einbauen, für 250€ zu haben, die Batterie die ich derzeit drin habe hat 80Ah Kapazität.
Die meisten die mir auskunft geben konnten hatten bei der Batteriegröße oder sogar nur bei bei 70Ah-Batteriekapazität einen 120A Generator drin, bei gleichen Zusatzaggregaten.


Ich hatte mal einen VW- LT 2,4 Liter Diesel besessen, der hatte eine Lichtmaschine von nur 45 Amp verbaut und hatte die 88 AH Batterie UND eine Solarbatterie von 100 AH aufgeladen.

Keine Ahnung, ob der Vorbesitzer die Mickrige Lichtmaschine verbaut hatte 101)

Ich hatte vorsichtshalber eine 70 Amp Lichtmaschine verbaut und kam auch mit ihr gut aus, da ich den VW- LT zu einem Womo ausgebaut hatte und zudem ein Kompressor- Kühlschrank mit 12 Volt seinen Dienst machte 072)

Eine 150 Amp Lichtmaschine wäre nach meiner Meinung völlig übertrieben, da dein PKW nur die Bordekeltrik versorgen muss, wäre eine Lima mit 90 Amp völlig ausreichend 101)
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5647
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Lichtmaschine/Generator Abstimmung mit Batterie...

Beitragvon guidolenz123 » 14.09.2017 08:08

Eine 150er Batt würde wohl auch nicht passen (von der Größe her) .
Ansonsten.. Die 150er brauchst Du auch kaum. Mein Womo hat zwei 90er Batts...da kann man lange Radio hören... :wink:
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 11214
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Lichtmaschine/Generator Abstimmung mit Batterie...

Beitragvon macbloke » 14.09.2017 09:02

Danke danke danke.

Okay, Batterie bleibt drin.

Um die Lichtmaschine zu wechseln muss laut einem 2,5L Turbo diesel V6 Schrauber den Lüfter ausbauen und senkrecht stehen lassen weil da sonst Öl rausläuft.

Dann bekomme ich mit bisschen Mühe die lichtmaschine da raus. (Aufbocken und von unten Lösen.) Die meisten (auch bei VW) demontieren die Kühler und Ladeluftkühler Scheinwerfer und Stoßstange. Deshalb kostet der wechsel bei VW auch so viel.

Ich brauch den Wagen schnell wieder und ich denke ich hole mir eine 120A Bosch. Die reicht, passt einigermasen zur Batterie.

hier mal n bild wie sowas aussieht (sind eigentlich Bilder vom Zahnriemenwechsel....aber für den Zahn rippenriemen/Keilriemen für generatot gehen viele denselben weg. Das werde ich mir aber sparen...
Dateianhänge
front offen 2-kl.jpg
front offen 2-kl.jpg (228.31 KiB) 587-mal betrachtet
front offen 1-kl.jpg
front offen 1-kl.jpg (135.75 KiB) 587-mal betrachtet
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4784
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Lichtmaschine/Generator Abstimmung mit Batterie...

Beitragvon macbloke » 14.09.2017 09:09

Anmerkung:

Also meine Frau fährt den auch öfter mal Kurzstrecke, was eigentlich nicht zu dem Auto passt, und selbst bei Langstrecke fährt sie meist zwischen 1200 und 1500U/min....

Wenn es bei fremderregten Generatoren nicht mehr so eine Rolle spielt wie die Drehzahl ist, um ordentlich Strom zu produzieren, denn wär das ja egal...

... jedenfalls bin ich recht unmotiviert Einzelteile zu tauschen und den Wagen solange nicht fahrbereit zu haben. DA ich an keine Teilenummer komme, obwohl ich größtenteils die Lichtmaschine von unten sehen kann, bin ich gezwungen erst auszubauen und dann zu bestellen.

Ich bestell eibnfach ne gute Bosch mit 120A, das ist die häufigste Variante die ich auch im Netz für diesen Wagen mit dem Motor finde. Für 150A hab ich einmal eine gefunden für einen Benziner.... das passt. Dei diesels brauchen an sich kein Strom, nur die Steuerelektronik.

Im Aixam kann ich die Batterie ausbauen und mit Starthilfe fahren, trotzdem klappt alles.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4784
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Lichtmaschine/Generator Abstimmung mit Batterie...

Beitragvon Fuddschi » 14.09.2017 12:44

macbloke hat geschrieben:hier mal n bild wie sowas aussieht (sind eigentlich Bilder vom Zahnriemenwechsel....aber für den Zahn rippenriemen/Keilriemen für generatot gehen viele denselben weg. Das werde ich mir aber sparen...


Sieht aus, als steht die Karre beim Schrotti :mrgreen: :mrgreen: 093)
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5647
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Lichtmaschine/Generator Abstimmung mit Batterie...

Beitragvon guidolenz123 » 14.09.2017 12:49

So ein Aufstand für einen reinen Lima-Wechsel.... :shock: :shock: :shock: :shock:
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 11214
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Lichtmaschine/Generator Abstimmung mit Batterie...

Beitragvon rolf.g3 » 14.09.2017 12:57

moin,

guidolenz123 hat geschrieben:So ein Aufstand für einen reinen Lima-Wechsel.... :shock: :shock: :shock: :shock:


Geht ja nicht nur um einen Lima-Wechsel, soll ja auch noch ein Lima-Wandel dabei herrauskommen, von 90 auf 120 Amp
Du weißt, das mit dem Lima-Wandel ist eine weltweit diskutierte Tatsache der auch wir uns nicht entziehen dürfen und können !!!
Das Herr Trump diese Tatsache abstreitet ist seine Sache, ich plädiere für eine öffentliche Diskusion, weil: betrifft uns alle und unsere Kinder und Kindeskinder ... schlimme Sache das ... 090

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2153
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Lichtmaschine/Generator Abstimmung mit Batterie...

Beitragvon guidolenz123 » 14.09.2017 13:52

rolf.g3 hat geschrieben:moin,

guidolenz123 hat geschrieben:So ein Aufstand für einen reinen Lima-Wechsel.... :shock: :shock: :shock: :shock:


Geht ja nicht nur um einen Lima-Wechsel, soll ja auch noch ein Lima-Wandel dabei herrauskommen, von 90 auf 120 Amp
Du weißt, das mit dem Lima-Wandel ist eine weltweit diskutierte Tatsache der auch wir uns nicht entziehen dürfen und können !!!
Das Herr Trump diese Tatsache abstreitet ist seine Sache, ich plädiere für eine öffentliche Diskusion, weil: betrifft uns alle und unsere Kinder und Kindeskinder ... schlimme Sache das ... 090

gruß rolf


Der reinen Logik nach müsste es infolge Lima-Wechsel dann Inder und Inderskinder heißen.....
Dabei wär es auch recht gleichgültig ,ob es um 90 oder 120 Amp-Ullen (zB bestes Speed) geht...
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 11214
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Lichtmaschine/Generator Abstimmung mit Batterie...

Beitragvon macbloke » 14.09.2017 15:24

Ist Inderarbeit nicht verboten?

Jedenfalls sau arbeit.... wird schwer den Rippenriemen zu spannen wenn man nur den Ventilator vor dem Kühler ausbaut... aber immer noch besser als die ganze Stoßstange abzuschrauben und zur Seite zu klappen, wobei ich das ansich gar nich mal so über finde..

Weswegen ich schreibe,ich habe Robert gefragt, wie ich denn seine Generatoren unterscheiden könnte. Und Robert hat mir geantwortet, das seine Generatoren in Abhängigkeit der Leistungsstufe unterschiedlichen Durchmesser des Rippenriemenrades haben. Hab die Durchmesser bekommen, und danach gehe ich jetzt vor. Danke Robert! Bosch ist echt ne andere Nummer als als die anderen Anbieter, obwohl Robert auch hier und da grad was schwächelt, Zündkerzen zum Beispiel von Robert, da nehm ich grad eher andere Marken her wenn ich was brauch.... und bei Haushaltsgeräten ist es eh nur noch die Macke der Leute warum die Bosch kaufen. Bosch, Siemens und weitere sind eh alle Baugleich...

Jedenfalls: Durchmesser der Rippenriemenrades... darüber läßt sich gehen. (Weiß nur noch nicht was ich machen soll wenns nicht Bosch ist. ich denke denn nehm ich das was am besten geometrisch passt.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4784
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Lichtmaschine/Generator Abstimmung mit Batterie...

Beitragvon guidolenz123 » 14.09.2017 15:55

macbloke hat geschrieben:Ist [color=#FF0000]Inderarbeit[/color] nicht verboten?



Nö.... die ist für Inder-net ....
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 11214
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Lichtmaschine/Generator Abstimmung mit Batterie...

Beitragvon rolf.g3 » 14.09.2017 18:13

moin,

Da gab´s dochmal diese Aktion ... war das von BILD damals angeleiert 101) 101) 101) ... da hieß es doch auch > Kein Herz für Inder< ... war damals schon antisemitisch ...
Inderarbeit ist doch gang und gäbe, machen auch gut was wech, werden nur zu mieß bezahlt ...

Das mit dem Tausch der Lima ist in dieser Karre schonmal ´ne Hausnummer. Würd damit aber noch bis etwa mitte Januar warten, da ist´s garantiert richtig eklig draußen, dann macht solcherlei am wenigsten Laune ( so wie auf dem einen Bild, im tiefen Schnee bei Minusgraden - das selbst der beste Frostschutz einfriert - dafür wohl auch die Lötlampe ...)
Ich durfte beim Fiat Punto das Getriebe wechseln, na klar OHNE Hebezeug - besitze ich nämlich nicht -, beim Polo die Kupplung wechseln, beim M.Go das Getriebe einbauen ... alles um Weihnachten / Sylvester rum....
Im Sommer geht der Kram ja auch nich in Mors, klar nich ... wär ja auch schönes Wetter und warm 076)
Seh´s mal wieder bei den Ü-Eiern, M.Go macht Radlagergeräusche hinten ( noch schwach, ist aber auch erst September )
Nova dito, da schon drastischer. Ist aber damals, als ich schonmal dran wollte, daran gescheitert weil eine IMBUS - Schraube fest ist und der Kopf rund... sollte ende Dezember dann gemacht werden. Im Moment hab ich leider keine Zeit dafür - auserdem läuft die Karre ja noch ...

Solche Großprojekte würd ich dann machen wenns wirklich notwendig wird, in Deinem Falle also gleich. Aussitzen is glaub ich nicht gut, wird uU nur noch teurer.
Das Abnehmen der Front ist bei VW eine dröge Fleisarbeit. Unglaublich viele Schrauben. Würd ich aber genau so planen, die Jungs haben ihren Grund so ein Johai zu veranstalten und die Karre soweit zerlegen, anders wirst Du nicht an die Schrauben kommen um die gescheit zu demontieren / montieren.
Bitte berichte.
Wenn Du Erfolg mit der Rep haben wirst ( davon gehe ich stark aus ) kannst Du Dich von und zu schreiben.

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2153
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Nächste

Zurück zu Off-Topic Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste