Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Begleitendes Fahren mit 16 Jahren????

Fahrzeugpapiere, Führerscheinfragen, ...die ganze Bürokratie.

Moderatoren: guidolenz123, Mario

Begleitendes Fahren mit 16 Jahren????

Beitragvon JDM Fahrer » 21.08.2017 22:38

Was ist mir da zu Ohren gekommen????
Begleitendes Fahren mit 16 Jahren,OK!!!Noch ist es nicht Spruchreift aber es ist angedacht bzw in Planung.
Na wenn das kommt dann geht uns der Nachwuchs aus.Wer will dann noch ein Ü-EI Fahren mit V-Max 45 KM/H????

Ob das so gut ist Autofahren schon ab 16 Jahren???
Gut wir sind schon Auto gefahren ab 15 Jahren,aber das waren andere Zeiten.
Mein erstes Auto habe ich mir mit 15 Jahren vom Schrott geholt.Ca 5 Monate habe ich gebracht und dann hatte der Bus von der Post(T3) Tüv.Zugelassen über Vater.
Gefahren bin ich das Teil.
Alle 2 Wochen hoch nach Fehmarn auf den Dauer Campingplatz meiner Eltern.Im Gepäck Jede menge Bier und Kumpels.

Ja das waren moch Zeiten!!!!Angst hatten wir nur solange wie wir noch nicht die Autobahn erreicht hatten.Auf der Autobahn war dann Freie Fahrt für Freie Bürger angesagt.
Gut gut das war Früher!!!!Heute ist ja alles anders.
Viel mehr Verkehr auf der AB und viel mehr Bullerei unterwegs,Und die Strafen waren damals ein Lacher.
Einmal wurde uch Erwischt beim Schwarz fahren.
50 DM Geldstrafe und 20 Sozialstunden.
2 Sozialstunden habe ich bei der Gemeinde abgeleistet.Den rest konnte ich mir dann Schenken.Ich war nicht Brauchbar auf dem Gemeindehof!!!
Dumm kommt weiter!!!!

Aber Heute 16 Jährige in Begleitung auf die Straße bringen????
Gut nun bin ich sowieso kein Freund von Fahren mit 17 Jahren in Begleitung.

Ich bin da mehr Freund von Fahren mit 17 ohne Begleitung.Und da sowas ja Klappt wäre ich auch Freund von Fahren mit 16 Jahren aber ohne Begleitung.

Warum die Begleitung????Traue ich der Person es zu ein Auto zu Lenken oder nicht???
Das ist wie Alk am Steuer bis 0,5 ist OK wenn kein Unfall passiert.
Wenn ein Unfall Passiert dann ganz klar Teilschuld.
Ob Schuld oder nicht Schuld,Was soll sowas????

Wenn ich Fahre dann mit 0,0 sonst bleibt die Kiste stehen und Taxi macht seinen Job.

So sehe ich das auch mit dem Fahren mit 17 bzw 16 Jahren.Entweder aleine oder garnicht aber nicht so ein Mischmasch.
mit Begleitung ja ohne nein.
Denn dann kommt der Tag X und der Junge das Mädchen ist 18 und darf von Heute auf Morgen alleine durch die Welt eiern.
Was soll das bringen????
Das ist wie 20 Jahre Schwimmen mit Schwimmflügel und Ring und morgen ist Schwimmen ohne nix angesagt.

Dann doch lieber die Option 45 KM/H Ü-EI mit 15 Jahren und dann Führerschein mit 16 bzw 17 Jahren.Unsere Nachbarländer haben da weniger Probleme mit.Da geht auch schon Autofahren mit 17 Jahren.Denke da nur mal an Polen.Bzw Italien mit Sonderstatus.
Männer werden nie erwachsen, nur die Spielzeuge werden teurer!!!

Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!

Yanmar is ein Schiffsdiesel - der beschleunigt nicht,der nimmt Fahrt auf!
Benutzeravatar
JDM Fahrer
 
Beiträge: 1312
Registriert: 05.10.2015 20:22
Wohnort: Im Umland von Hannover
Fahrzeuge: Passat B3 Limo, VW Bus T4 2,5 TDI, Ducato 180 Multijet 3.0 WOMO, JDM Abaca mit Yanmar Diesel,

Re: Begleitendes Fahren mit 16 Jahren????

Beitragvon guidolenz123 » 22.08.2017 08:40

Angebl. hat das begleitende Fahren die Unfall-Häufigkeit bei den so an das fahren herangeführten stark abgesenkt.
Wohl weil Begleitung psychische Einflussnahme im positiven Sinn bedeuten kann.

Außerdem wg dem Argument ,dass es früher einfacher war im Straßenverkehr..
Demzufolge dürften die Youngsters auch nicht mit dem Moped mit 16 fahren, oder eben gleich mit ner Hayabusa ab Mofaprüfung.

Der Blick in andere Länder (zB USA) zeigt auch ,dass 18 keine strikte Grenze zu sein braucht.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 10932
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Begleitendes Fahren mit 16 Jahren????

Beitragvon JDM Fahrer » 22.08.2017 09:05

Richtig Guido
18 muss nicht immer ausschlaggebend sein.
Aber begleitendes Fahren ob das unbedingt sein muss????

Ich gehe mal nur von mir bzw meiner Frau aus.Unsere Kinder sind schon einiges darüber hin weg.Die Fahren schon beide sehr lange.
Aber wenn ich neben meiner Tochter als Beifahrer sitze geht es bei mir nicht ohne ermahnung.
Mit ihrem WOMO und zwei Mopis im WOMO Fährt die als wenn sie in der F1 ihr Geld verdient.
Gibt nur 2 Gasstellungen!!! Standgas oder Vollgas dazwischen ist nix.
Wenn die Jetzt Begleitendes Fahren machen müsste dann würde sie bei mir Heulend aussteigen.Bei meiner Frau wäre das noch schlimmer.Da bekommt Tochter noch schneller Lack bei ihrer Fahrweise.

Sohn ist da ganz anders der Fährt auch Sportlich aber der Fährt nicht Dicht auf oder Beschleunigt noch ob wohl man schon Bremslichter sieht.
Der zieht gerne die Gänge aus damit der V8 Sound zur geltung kommt und läst dern mal die Reifen an der Ampel drehen.
Is ja sein Sprit und seine Reifen.
Aber auch da hätte ich einiges zu Bemängeln was in meinen Augen am Fahrstiel falsch ist.

Fackt: ich wie auch meine Frau sind für Begleitendes Fahren NICHT Tauglich!!!!
Und ich denke das trifft für viele andere auch zu,auch wenn sie es nicht wahr haben wollen.
Männer werden nie erwachsen, nur die Spielzeuge werden teurer!!!

Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!

Yanmar is ein Schiffsdiesel - der beschleunigt nicht,der nimmt Fahrt auf!
Benutzeravatar
JDM Fahrer
 
Beiträge: 1312
Registriert: 05.10.2015 20:22
Wohnort: Im Umland von Hannover
Fahrzeuge: Passat B3 Limo, VW Bus T4 2,5 TDI, Ducato 180 Multijet 3.0 WOMO, JDM Abaca mit Yanmar Diesel,

Re: Begleitendes Fahren mit 16 Jahren????

Beitragvon guidolenz123 » 22.08.2017 12:23

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


Von der Warte aus, muss sich der jeweilige Delinquent (Fahranfänger) nur den/die richtigen Begleiter eintragen lassen...macht die Sache an sich aber nicht schlecht. :wink:
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 10932
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper


Zurück zu Zulassung - Versicherung - Führerschein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast