Seite 1 von 1

Fiat Panda Krankenfahrstuhl

BeitragVerfasst: 09.03.2014 15:06
von tausend
Bei mir in der Nachbarschaft fährt Jemand einen einen Fiat Panda und hat auch die Papiere für einen Krankaenfahrstuhl(das grüne Gutachten)
Meine Frage:Wie kann das sein?
Wie ist das mit dem Führerschein?
Wie ist das mit der Versicherung?
Wie ist das mit der Zulassung?

Re: Fiat Panda Krankenfahrstuhl

BeitragVerfasst: 09.03.2014 16:39
von guidolenz123
tausend hat geschrieben:Bei mir in der Nachbarschaft fährt Jemand einen einen Fiat Panda und hat auch die Papiere für einen Krankaenfahrstuhl(das grüne Gutachten)
Meine Frage:Wie kann das sein?
Wie ist das mit dem Führerschein?
Wie ist das mit der Versicherung?
Wie ist das mit der Zulassung?


Da hat wer in einer Behörde einen Fehler gemacht.
Kommt selten, aber immer mal wieder vor. Wenn in dem Gutachten Krankenfahrstuhl steht, dann ist es erst mal einer.
Da das aber rechtswidrig ist, kann das gegen Entschädigung des Eigentümers in Höhe des Fahrzeugwertes rückgängig gemacht werden. Solange das Teil aber als Krankenfahrstuhl eingetragen ist, braucht man mit Gebu vor April 1965 keine FE und auch keine Mofa-Prüf-Besch.
Auch kann das Teil mit Mofa-Prüf-Besch. gefahren werden, wenn selbige bis ca Sept.2002 erworben wurde.
Für alle zu spät Geborenen heißt es danach..rien ne va plus (nix geht mehr).

Der Versicherung das Gutachten vorlegen und dann als Krankenfahrstuhl mit Vers-Kennz. versichern klappt bestimmt bei einer der vielen verschiedenen Vers.. Irgendjemand wirds schon nicht anmeckern aufgrund mangelder Kenntnis. Eine solche Vers. ist auch wirksam.

Zulassung brauchts keine ,weil Krankenfahrstuhl ...

Re: Fiat Panda Krankenfahrstuhl

BeitragVerfasst: 11.03.2014 21:00
von ixo369
Bei uns fährt auch ein kleiner Fiat (ich glaub Seicento, wenn man das Ding so schreibt) mit 25er Schildern. Der hat ein normales amtl. Kennzeichen, ob auch HU-Plaketten weiß ich jetzt nicht. Hab den Oppa da drin auch noch nie nach seinen Papieren gefragt, hab den bis jetzt immer nur "fahren" sehen, noch nie auf nem Parkplatz oder so. Wäre ja mal interessant, als was der unterwegs ist.

Re: Fiat Panda Krankenfahrstuhl

BeitragVerfasst: 11.03.2014 21:03
von guidolenz123
ixo369 hat geschrieben:Bei uns fährt auch ein kleiner Fiat (ich glaub Seicento, wenn man das Ding so schreibt) mit 25er Schildern. Der hat ein normales amtl. Kennzeichen, ob auch HU-Plaketten weiß ich jetzt nicht. Hab den Oppa da drin auch noch nie nach seinen Papieren gefragt, hab den bis jetzt immer nur "fahren" sehen, noch nie auf nem Parkplatz oder so. Wäre ja mal interessant, als was der unterwegs ist.


Das ist trotz 25kmh-V-max kein Krankenfahrstuhl.

Krankenfahrstuhl = Vers-Kennz. und NIX-TÜV. etc.

Nur 25kmh-Auto = normales Kennzeichen mit Zulassung und TÜV und Co..

Re: Fiat Panda Krankenfahrstuhl

BeitragVerfasst: 12.03.2014 00:42
von ixo369
Na denn... Wofür macht man das? Braucht der Oppa da eventuell keinen Führerschein für?
Haben hier in der Gegend noch einen Opa ohne Führerschein, der fährt immer mit nem kleinen Iseki Kommunaltrecker (auch so ein ganz lahmes Teil, schon x-mal mit dem ixo überholt...) durch die Gegend. Mit grüner Nummer, wüsste ja gerne mal, was der so Land- oder Forstwirtschaftliches macht. ^^

Re: Fiat Panda Krankenfahrstuhl

BeitragVerfasst: 12.03.2014 15:43
von guidolenz123
ixo369 hat geschrieben:Na denn... Wofür macht man das? Braucht der Oppa da eventuell keinen Führerschein für?
Haben hier in der Gegend noch einen Opa ohne Führerschein, der fährt immer mit nem kleinen Iseki Kommunaltrecker (auch so ein ganz lahmes Teil, schon x-mal mit dem ixo überholt...) durch die Gegend. Mit grüner Nummer, wüsste ja gerne mal, was der so Land- oder Forstwirtschaftliches macht. ^^

Für zB Krankenfahrstühle braucht man mit Geburtstag vor 1.April 1965 keinerlei Fahrerlaubnis oder Mofaprüfbescheinigung. Nach zB Fahrerlaubnisentzug sind das die Teile, die teuer gekauft werden ,um mobil zu bleiben.