Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Schaut mal unter diesem Link

Probleme mit elektrisch angetriebenen Leichtkraftfahrzeugen & Velomobilen

Moderatoren: guidolenz123, macbloke

Schaut mal unter diesem Link

Beitragvon guidolenz123 » 04.11.2017 19:46

Schaut mal unter diesem Link

https://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw=El ... sacat=9800

oder hier

https://www.ebay.de/itm/E-Auto-GERKU-E- ... Swz7JZh280


Irgendwie haben die Chinesen die Nase vorn...wenn die Karren nur zuverlässig wären...
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 10975
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Schaut mal unter diesem Link

Beitragvon Craic » 05.11.2017 00:47

"Irgendwie haben die Chinesen die Nase vorn...wenn die Karren nur zuverlässig wären..."

Die Chinesen haben die Nase vorn bei E-Mobilität, und nicht irgendwie, sondern schon lange. Im Pekinger Strassenverkehr waren schon vor über 10 Jahren Millionen Elektrofahrräder und -Dreiräder im Einsatz, als hier in Deutschland noch kaum eines unterwegs war.

Und deswegen sind die chinesischen Elektro-Dinger auch nicht generell unzuverlässig, sondern eher zuverlässig, eben weil sie dort schon so lange in täglicher Benutzung sind.

Weiss hier nur kaum einer.
Craic
 
Beiträge: 69
Registriert: 06.10.2016 19:33
Fahrzeuge: T5, Smart I, Fiat Panda, Honda SH 125, Baotian 50, John Deere 3032R, Microcar M.Go

Re: Schaut mal unter diesem Link

Beitragvon Metaphysik » 05.11.2017 08:28

Interessante Teile. Bevor ich mir aber ein Elektroteil kaufe möchte ich gerne erstmal Erfahrungen sammeln LASSEN. Wie oft steht wohl der Nachbar im Winter irgendwo in der Gegend rum ohne Saft, kommt er mit Erfrierungen nach Hause, weil er sich nicht traute Energie für die Heizung abzuzweigen, etc. . Blöd ist nur das der Nachbar vermutlich genauso denkt, und von mir Erfahrungen sammeln lassen will .. . Also kaufen wir uns alle lieber wieder einen Otto oder Diesel - den kennen wir .. .
Benutzeravatar
Metaphysik
 
Beiträge: 1384
Registriert: 07.11.2015 20:57
Fahrzeuge: Aixam Mega 400 Multitruck Kasten
VW Lupo SDI
Simson S51

Re: Schaut mal unter diesem Link

Beitragvon guidolenz123 » 05.11.2017 09:09

Craic hat geschrieben:"Irgendwie haben die Chinesen die Nase vorn...wenn die Karren nur zuverlässig wären..."

Die Chinesen haben die Nase vorn bei E-Mobilität, und nicht irgendwie, sondern schon lange. Im Pekinger Strassenverkehr waren schon vor über 10 Jahren Millionen Elektrofahrräder und -Dreiräder im Einsatz, als hier in Deutschland noch kaum eines unterwegs war.

Und deswegen sind die chinesischen Elektro-Dinger auch nicht generell unzuverlässig, sondern eher zuverlässig, eben weil sie dort schon so lange in täglicher Benutzung sind.

Weiss hier nur kaum einer.


Mit deiner Einschätzung der E-Komponeneten wirst Du wohl nicht falsch liegen.... der Rest ist nach meiner Erfahrung und Netz-Recherche das blanke Grauen. Schau Dir mal die China-Trikes -Roller etc etc an , die angeboten werden (teils als so gut wie neu oder kaum gebraucht) ... Da stehen im weiteren Text bei Laufleistungen zwischen 30 KM und 500 KM schon dermaßen wilde Schadensbeschreibungen...das allein schreckt schon ab.
In vielen Kleinkrafträdern/Mofas etc sind China-Teile (sehr gern Vergaser) verbaut(niegelnagelneu wohlgemerkt) ..da kannst Du nur gleich auf andere Produkte zB europäischer Konvenienz zurückgreifen, sonst laufen die Teile entweder nicht im Standgas, oder bei der Beschleunigung,oder unter Volllast..iwas spinnt da fast immer.
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 10975
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Schaut mal unter diesem Link

Beitragvon Craic » 05.11.2017 09:56

guidolenz123 hat geschrieben:...
In vielen Kleinkrafträdern/Mofas etc sind China-Teile (sehr gern Vergaser) verbaut(niegelnagelneu wohlgemerkt) ..da kannst Du nur gleich auf andere Produkte zB europäischer Konvenienz zurückgreifen, sonst laufen die Teile entweder nicht im Standgas, oder bei der Beschleunigung,oder unter Volllast..iwas spinnt da fast immer.


Ich selbst habe da andere Erfahrungen gemacht. Mein 50er Reiskocher von Baotian rennt und rennt. Wie vorher mein TYM, auch Made in China.

Dagegen hatte ich multiple Probleme mit einem neuen Benz.: Automatikgetriebe kaputt bei 22.000, Scheibenheber hinten kaputt 2x (ein echtes G-Leiden, hatte ich bei zwei verschiedenen Modellen). Dann Differentialsperre zwischen vorderer und hinterer Achse blockiert, und dann machte die Klimaanlage Puff! bei 45.000. Made in Germany. C.
Craic
 
Beiträge: 69
Registriert: 06.10.2016 19:33
Fahrzeuge: T5, Smart I, Fiat Panda, Honda SH 125, Baotian 50, John Deere 3032R, Microcar M.Go

Re: Schaut mal unter diesem Link

Beitragvon rolf.g3 » 05.11.2017 10:24

moin,

Mal was gesagt: Die Cinesen bauen/produzieren in JEDER Qualität, das ist das Problem... Die Chinesen können auch deutsche Qualitätsstandarts übertreffen, für die problemlos. ABER: Auch in China kostet Qualität, genauso wie in Deutschelandguteland richtiges Geld.
Weil wir aber eine ausgeprägte " Geiz ist geil " mentalität an den Tag legen und alles immer weniger kosten darf, wird billiger Schrott aus China importiert, weil das ist was Deutschland nicht kann: Billigproduktion... allein die Lohn und Lohnnebenkosten verteuern das Produkt. Wenn die Mieten und Lebenshaltungskosten weiter so rasant steigen werden wir bald den guten Stern aus Stuttgart mit dem Billigprodukt aus China qualitativ auf einer Stufe haben, allerdings mit dem Unterschied, das der gute Stern auf einem astronomischen Preisniveau angesiedelt ist... Dann wird das Markenzeichen " made in germany " endlich das aussagen wofür die Engländer dieses Zeichen eigentlich eingeführt hatten, um billige Massenware aus deutschland zu kennzeichnen.
China sollte in unseren Köpfen nicht als der Ramschproduzent angesehen werden, zumal fast alle deutschen Labels eben in China produzieren lassen und hier für gutes Geld UND guter Qualität verkauft wird.

genug gesagt, isch habbe fertig

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2044
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Schaut mal unter diesem Link

Beitragvon guidolenz123 » 05.11.2017 10:49

Rolf..da liegst Du richtig.
Ich bestelle viel (auch Technisches) beim China-Mann. 1/3 bis 1/2 sind gut und recht haltbar...aber der Rest ist eine Katastrophe...
Dann schickt China-Mann ohne Diskussion alles neu und es ist alles schön. Das klappt aber nur bei Direktbestellung beim China-Mann. Kauf ich (hypothetisch) hier in BRD China-Produkt ,so kann ich mich nur an den Verkäufer wenden...und bei zB KFZ sind die Importeure / Verkäufer oft sehr bald wirtschaftl. platt aus Gewährleistungsrechtsgründen...insolvent und Gewährleistung gibts ergo faktisch keine mehr...


Beispiel:

https://www.ebay.de/itm/Roller-Trike-Tr ... Sw1cNZ7wNi

Textauszug:

(Nur technische !!!!Schäden nach 300 METER Laufleistung.. Anm. d. Redaktion...)

Roller Trike Jingling mit Transportschaden (Kunststoffteile) zum Herrichten aus Platzmangel günstig zu verkaufen .
Neue Batterie , Motor muss eingestellt werden und Öl, Bremsflüssigkeit etc. muss getauscht werden, Plastickdeckel fehlt über Vergaser
Kleinteile Schrauben etc. müssen ersetzt werden
.
Teildemontiert nur 0,3 km steht aus Zeitmangel schon lange herum .
Neupreis 2009 4.800,- Euro

Wegen vieler Anfragen: Das Fahrzeug wurde wegen dem Rechtsstreit wegen dem Transportschaden mit dem Verkäufer in Schweden nicht repariert da er es zurücknehmen sollte was aber wegen Insolvenz dann nie passiert ist und jetzt soll es aus Platzgründen weg da mein Enkel lieber Moto-Cross fährt als es herzurichten. Nach Tüv-Abnahme einfache Zulassung CoC vorhanden.

Bild
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 10975
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Schaut mal unter diesem Link

Beitragvon Craic » 06.11.2017 12:44

rolf.g3 hat geschrieben:... Die Cinesen bauen/produzieren in JEDER Qualität, das ist das Problem... Die Chinesen können auch deutsche Qualitätsstandarts übertreffen, für die problemlos. ...
Weil wir aber eine ausgeprägte " Geiz ist geil " mentalität an den Tag legen und alles immer weniger kosten darf, wird billiger Schrott aus China importiert....
China sollte in unseren Köpfen nicht als der Ramschproduzent angesehen werden, zumal fast alle deutschen Labels eben in China produzieren lassen und hier für gutes Geld UND guter Qualität verkauft wird. ...


Danke, Rolf. Ich finde, das ist eine faire und richtige Beobachtung. : Weil es offensichtlich einzelne Glücksritter-Importeure gibt, die ganz schnelles Geld machen wollen indem sie aus China schwerpunktmässig die billigsten Angebote kaufen und dann großsprecherisch auf den hiesigen Markt bringen, mit desaströsem Erfolg, wäre es naheliegend, aber doch sehr verkehrt, China-Produkte allgemein als unvermeidbar schrottig abzutun.

Dieser Betrachtung folgend, müsste man dann aber auch qualitativ einwandfreie Produkte in China finden und hierher importieren können.

Angenommen, man sucht sich durch bei Alibaba nach "electric vehicle" oder "light electric vehicle" und möchte unter dem vielfältigen Angeboten gezielt Fahrzeuge finden, die wirklich seriös sein könnten, wie könnte man solche Fahrzeuge eingrenzen bzw. identifizieren? -Ich finde, da sind wirklich einige ganz interessante Modelle dabei, und ich wäre auch bereit, mal so eines zu bestellen. Da man i.d.R. eine Mehrzahl von Fahrzeugen auf einmal abnehmen muss, gäbe es hier -theoretisch-Mitmacher für ein bestimmtes Modell? -Und wenn ja, für welches? C.
Craic
 
Beiträge: 69
Registriert: 06.10.2016 19:33
Fahrzeuge: T5, Smart I, Fiat Panda, Honda SH 125, Baotian 50, John Deere 3032R, Microcar M.Go

Re: Schaut mal unter diesem Link

Beitragvon macbloke » 06.11.2017 17:07

muss man nicht in der Regel. Gibt sauch einzeln. Gerade bei Alibaba
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4657
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Schaut mal unter diesem Link

Beitragvon rolf.g3 » 06.11.2017 19:10

moin,

Craic hat geschrieben:Dieser Betrachtung folgend, müsste man dann aber auch qualitativ einwandfreie Produkte in China finden und hierher importieren können.


Oh, jaa, geht - macht aber keinen Sinn, weil: Wenn gute Qualität, dann auch gutes Geld. Durch den Import kommen Fracht und Zoll dazu - schon hat man den Preis eines europäischen / deutschen ( qualitäts.-) Herstellers leicht übertroffen :( mit dem Nachteil nicht an jeder Ecke E-Teile zu bekommen ( grade auf dem Fahrzeugmarkt )
In Indien ist ein kleinst KFZ vorgestellt worden für irgentwas um die 5000 € ( umgerechnet )
Kleiner Diesel mit extra entwickelter Hochdruckeinspritzung von Bosch, wenn man diese Karre kauft und in Hamburg abholen möchte zahlt man natürlich ordentlich Zoll. DiesesGefährt in D auch zuzulassen - fast unmöglich, weil in Flensburg vom Hersteller kein entsprechender Antrag auf Baumusterzulassung gestellt wurde - und ´ne Einzelabnahme ist aussichtslos :(

Der Billigramsch wird extra für den europäischen Markt produziert. Diese mistigen Billigroller, die nach 500 Metern Fahrleistung ihre Kurbelwelle aushusten wären auf dem asiatischen Markt Chancenlos, in Deutschland werden die verkauft...
Qualität kostet überall das gleiche, weltweit. Das zu importieren bringt nix.... einzig die Lohnkosten sind unterschiedlich, so verdient eine Näherin in Bangladesh in ihrer 12 Stundenschicht ( ohne Pinkelpause !!!!!!! ) grademal 50 Cent ( $ ) geht sie trotzdem auf´s Klo, bekommt sie für diesen Tag nichts - kann froh sein wenn sie ihren Job nicht verliert...
So können Baumwoll T-Shirts für 2,99€ angeboten werden UND es wird noch verdient.
Ein in Deutschland gefertigtes T-Shirt ( zB Trigema https://www.trigema.de/?adword=google%2 ... gJdOfD_BwE ) kostet schonmal richtiges Geld...
Es ist nicht die Politik die sowas zuläßt, es sind die Menschen die so etwas fordern ... Geiz ist eben nur auf den ersten Blick geil ... oder was denkst Du was die Näherin aus Bangladesh dazu meint ?

Etwas besser scheint es um die zu stehen, die für ordentliche Hersteller wie MAN - Filter oder Bosch in Asien produzieren. deutsche Standarts bei der Qualität und ordentliche Bezahlung vorort. Viel günstiger sind die produkte hier auch nicht als die vor Ort gefertigten, doch irgentwo muß ja eine Gewinnmaximierung stattfinden...
Wir leben in einer globalisierten Welt, mit all ihren Vor.- und Nachteilen.

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2044
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Schaut mal unter diesem Link

Beitragvon Craic » 07.11.2017 13:11

Meine Frage sollte sich allein auf L6e Fahrzeuge aus China beschränken. Ich wollte nichts über Trigema T-Shirts wissen.
Im Übrigen widerspreche ich, dass man in China gute Qualität nur zu so hohen Kosten herstellen und kaufen kann, dass sich ein Import nach Deutschland kaum lohnen würde. C.
Craic
 
Beiträge: 69
Registriert: 06.10.2016 19:33
Fahrzeuge: T5, Smart I, Fiat Panda, Honda SH 125, Baotian 50, John Deere 3032R, Microcar M.Go

Re: Schaut mal unter diesem Link

Beitragvon guidolenz123 » 07.11.2017 14:40

Craic hat geschrieben:Meine Frage sollte sich allein auf L6e Fahrzeuge aus China beschränken. Ich wollte nichts über Trigema T-Shirts wissen.
Im Übrigen widerspreche ich, dass man in China gute Qualität nur zu so hohen Kosten herstellen und kaufen kann, dass sich ein Import nach Deutschland kaum lohnen würde. C.



Du schriebst:

" Ich wollte nichts über Trigema T-Shirts wissen. "

Dann überlies sowas doch einfach. :roll:
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 10975
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Schaut mal unter diesem Link

Beitragvon HerrToeff » 21.11.2017 23:43

Also .. das City El war/ist ein rein europäisches Produkt und einerseits ein Bastlerfall andererseits bei anderen Leuten ein Alltagsesel ohne Probleme

Ein vergleichbares, aber weit moderneres Produkt ist das chin. ZEV trike, dass dort in Asien übrigens den Status hat wie ein Pedelec hier, und dort in China ohne Bürokratie billig und umweltfreundlich einfach auf die Strasse darf.

Bild

Ich könnte mir vorstellen dass zb ein ZEV Trike, dass in China zig Tausende von km ohne Probs absolviert hier in Europa vom Besitzer einfach aus Angst vor der chinesischen Technik sofort "totoptimiert" wird während es zb in ängstlicher Rentnerhand jahrelang hält.

Habe ich ein ZEV gekauft, möglicherweise von einem technisch absolut unfähigen Importeur, der die Erstmontage aus der Transportkiste übernahm, stehe ich möglicherweise bei ganz simplen Vorkommnissen vor Problemen die ich in der Servicewüste Europa möglicherweise nicht geregelt kriege. In China habe ich Leute die Ihren täglich Reis damit verdienen, Dinge gangbar zu machen. Ich sehe das Problem nicht in Asien, ich sehe das Problem hier.

Ich meine, chinesische Arbeiter und Ingenieure bauen für 1500 Euro ein elektro Trike zusammen. Um eine CoC zu erlangen muss ein TÜV Ingenieur für 50.000 Euro mit einem Messfühler darüber rumfuchteln um festzustellen dass es EMV verträglich ist, und erwartet vielleicht obendrauf noch ein volkswagenmässiges Bakschisch damit das Gutachten auch positiv ausfällt. Der Importeur zahlt das alles und will natürlich auch noch 100 Prozent Profit pro Kiste machen. Dementsprechend wenig bleibt für die Fertigung des eigentlichen Produktes übrig. Dementsprechend wird der Chinese im Preis gedrückt. Das Prob ist nicht dass die Chinesen so korrupt, bürokratisch und schlampig sind. Das Problem ist, dass wir Europäer es sind. Ich meine aus China kommen noch Produkte die im Land gefertigt sind. Aus Europa schon lange nicht mehr.

China ist übrigens nicht hauptsächlich billig wegen Lohndumping oder schlechter Quali. China ist billig weil die chin. Regierung die Währung niedrig hält.

Teuer wird das Importzeugs durch den Filz der Gutachter, Importeure und Juristen, Gar nicht mal durch Zoll und Einfuhrsteuer. Da es nach oben hin eine Grenze für den Endpreis gibt und der Speck unter den Europäern aber schon verteilt ist, kann natürlich nur der allerbilligste Bertel importiert werden. Und der ist dann noch überraschend gut.
lieben Gruß

Scheinbare Rechtschreibfehler sind keine Rechtschreibfehler sondern entsprechen jetzt schon den Regeln der Rechtschreibreform von 07/2054
Alle Zeitangaben sind Entenhausener Ortszeit


-- mobil erstellt mit Sinclair ZX 81 --
HerrToeff
 
Beiträge: 781
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Transit 2.0 ohc Fensterbus lang 1983 - Sachs zx 50 erste serie- Schwalbe letzte Serie- D-truck 400 u.a.

Re: Schaut mal unter diesem Link

Beitragvon macbloke » 22.11.2017 08:40

KAnn dir so nicht zustimmen. Die Chinesen bauen zum Teil Produkte sehr billig. Wegwerfprodukte. Aber das betrifft nicht nur Produkte, sondern auch Häuser.

mein Sohn war in China mit dem Chinesischkursus. Er war dort auch teilweise bei Chinesen untergebracht. In Irgendeiner Stadt sind sie auch auf die höchsten Wolkenkratzer der Stadt. Aber nur in die, die Japaner gebaut hatten. Die von Chinesen gebauten sind die Chinesen nicht gegangen.... aus Angst wegen der schlechten Qualität...

Bei einer Familie war mein Sohn zu Gast, die wohnten in Wohnblocks, keine 5 Jahre alt. Wände wie Pappe, Türen klemmten, alles zerfiel. Renovieren? Reparieren? Die Antwort war. Nee, lohnt nicht. Das ist so billig, paar Jahre noch denn wird das abgerissen und komplett neugebaut.

Weitere Lustige eindrücke: Dei Chinesen stehen auf deutsche Autos. Am Liebsten Audi, BMW, aber sehr sehr beliebt ist dort seltsamer weise OPEL. Man höre und staune. Mercedes auch, aber nicht so euphorisch. Die Chinesen waren traurig das GM den Import von OPEL verboten hat, um eigene GM Wagen dort zu vermarkten. Das ist allerdings nicht aufgegangen. Das haben die Franzosen glücklicherweise wieder genehmigt...

Unser Piaggio ZIP ist komplett in China gefretigt. Kostet 1450€. Bin knapp 8000km mit dem von MAi dieses Jahres gefahren. Ausser 2T Öl und Benzin hat der nix nötig gehabt. AHb mal einen Peugeot Roller der liegen geblieben war, geholfen. Der Peugeot Roller war 3 Jahre alt und 6500km. Irgendwas war da dran kaputt...wollte nicht mehr anspringen. ich weiß aber nicht ob der aus China kam. Die Vespas von Piaggio kommen zum größten Teil noch aus Italien, bez. Europa. Kosten aber auch locker 3000€. Die Qualität ist allerdings stabiler.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4657
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Schaut mal unter diesem Link

Beitragvon HerrToeff » 22.11.2017 20:01

sowas ...

Und ich dachte Piaggios werden bei ZONGSHEN PIAGGIO FOSHAN MOTORCYCLE CO.,LTD gefertigt, oder als Bausatz vorgefertigt ..

http://www.cccme.org.cn/products/detail-8099052.aspx

http://www.cccme.org.cn/products/detail-8099053.aspx

Ich war mal bei einem Quadhändler, der Showroom voll mit europäisch umgelabelten Chinaquads, weil ich dachte ich könnte da einen Inspektionsstempel für den D-Truck abstauben.

Kommt der Werkstattmeister, wirft einen scheelen Blick auf den AIXAM und meint Chinadreck würden sie hier nicht supporten.

So siehts aus, im Ländle.
lieben Gruß

Scheinbare Rechtschreibfehler sind keine Rechtschreibfehler sondern entsprechen jetzt schon den Regeln der Rechtschreibreform von 07/2054
Alle Zeitangaben sind Entenhausener Ortszeit


-- mobil erstellt mit Sinclair ZX 81 --
HerrToeff
 
Beiträge: 781
Registriert: 14.01.2016 11:18
Fahrzeuge: Transit 2.0 ohc Fensterbus lang 1983 - Sachs zx 50 erste serie- Schwalbe letzte Serie- D-truck 400 u.a.


Zurück zu Elektro-Leichtkraftfahrzeuge, -Velomobile & -Pedelecs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast