Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Motorvario / Wartungs- und Reparaturanleitungen

Ausführliche Anleitungen für Reparaturen, Wartung und Umbauten

Moderatoren: guidolenz123, Fuddschi

Motorvario / Wartungs- und Reparaturanleitungen

Beitragvon Metaphysik » 11.07.2017 13:59

Dieser Thread ist gesperrt. Bitte für Fragen oder Hinweise einen neuen Thread erstellen. Die Infos in diesem Thread sind nur als Hilestellungen ohne jede Gewähr auf Richtigkeit zu sehen. Es wird keinerlei Garantie übernommen. Die Umsetzung der Tipps erfolgt auf eigene Gefahr! Im Zweifel sollte immer, vor allem bei sicherheitsrelevanten oder gefährlichen Arbeiten, eine Werkstatt hinzugezogen werden.
Metaphysik
 
Beiträge: 1466
Registriert: 07.11.2015 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Simson S51

Re: Motorvario / Wartungs- und Reperauranleitungen

Beitragvon Metaphysik » 11.07.2017 14:01

Motorvario säubern-fluten-pflegen
--------------------------------------------------------

rolf.g3 hat geschrieben:Du brauchst eine Dose Bremsenreiniger und eine Dose Teflonspray.
Du startes den Motor. Leergang eingelegt und Handbremse fest angezogen. Du öffnest die Motorhaube. Du siehst die M.-Vario, sie steht still während der Motor läuft. Du gibst mit der Hand etwas Gas. Die Vario beginnt sich zu drehen. Je mehr Gas Du gibst desto schneller dreht die Vario. Du siehst wie die Vario auseinanderdriftet.
Kein Gas mehr geben - Vario steht wieder still.
Zwischen die Varioglocke und Vario - da wo die Gewichte untergebracht sind- ist ein Spalt. In diesen Spalt nun reichlich Bremsenreiniger sprühen, soweit im Durchmesser wie´s nun geht, etwas (!) Gas geben, das die Vario sich etwas dreht, Vario wieder zur Ruhe kommen lassen, wieder sprühen.
Der Sprühstral des Bremsenreinigers so führen das der Bremsenreiniger möglichst tief in die Varioglocke gesprüht wird UND in die Führungsschienen der Gewichte.
Zwischendurch ( ohne sprühen ) mal kurz Vollgas geben das der gelöste Dreck aus der Vario ausgeschleudert wird.
Vario etwa 20 Minuten auslüften lassen.

Ist dieses getan wird mit dem Teflonspray genauso verfahren.
Jeweils etwa die halbe Dose Zeug einsprühen, sollte reichen. Ggf die Prozedur nach 10 Tagen wiederhohlen.

ACHTUNG !!! Bei Verwendung von Spraydosen Herstellerangaben beachten!!! Nur in gut belüfteten Räumen verwenden!!! Es werden sich leicht brennbare und gesundheitsschädliche Aerosole bilden!!! Gefahr der Verpuffung !!!! Schutzkleidung tragen !!! Augenschutz tragen !! Nicht auf heiße/glühende Teile sprühen !!! Nicht in Stromführende Teile sprühen !!! Brandgefahr !!!

Du siehst, es ist im grunde einfach zu machen aber nicht ungefährlich.
Du könntest die M.Vario auch ganz klassisch ausbauen, die Glocke und die Gewichte sowie die Gewichtführungen mit Bremsenreiniger und Pinsel reinigen und mit Lappen abwischen, danach mit Teflonspray einsumpfen und wieder montieren.

ACHTUNG: Teflonspray NICHT auf den Treibriemen und auf die Riemenflächen der Vario gelangen lassen. Ein geschmierter Riemen rutscht durch und kann aufgrund erhöhter Reibungshitze sehr schnell zerstört werden.

Ich verwende zum schmieren der Varioglocke gerne mal etwas Graphitpulver, aufgetragen mit etwas Sprühöl.
Man kann auch Graphitfett oder normales Lagerfett auftragen, hauchzart versteht sich.
Das Fett / Öl wird im Betrieb schnell ausgeschleudert, lediglich verbleibt das Graphit auf der Reibfläche. Graphit ist ein Trockenschmiermittel ( wird auch gerne im Bleistift verwendet ).
Egal wie Du´s machen möctest, es wird in jedem Falle mit Dreck zu tun haben der sich durch drehen der Vario wunderbar überallhin verteilt.
Metaphysik
 
Beiträge: 1466
Registriert: 07.11.2015 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Simson S51

Re: Motorvario / Wartungs- und Reparaturanleitungen

Beitragvon Metaphysik » 15.07.2017 05:42

Gewichte Halter austauschen an primärer Variomatik (Motorvariomatik)

macbloke hat geschrieben:Direktlink:
https://youtu.be/sAxi2owQl1s
Metaphysik
 
Beiträge: 1466
Registriert: 07.11.2015 20:57
Fahrzeuge: VW Lupo SDI
Simson S51

Re: Motorvario / Wartungs- und Reparaturanleitungen

Beitragvon Fuddschi » 17.11.2017 18:07

Anzugsdrehmoment der Mutter:
============================

Bild

Anzugswert der Schraube:
============================

Bild
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 6045
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Motorvario / Wartungs- und Reparaturanleitungen

Beitragvon Fuddschi » 06.01.2018 16:59

Ausbau:
=======
Bild

Reparatur:
==========
Bild

Bild

Bild

Die Bilder sind etwas zu groß geraten :oops:

Oben heißt es: Alle Teile mit Pressluft reinigen. Die Variatorscheiben gut trocknen 017) und entfetten (mit Nähmaschinenöl
oder Sillicon die Welle der fixen Variatorscheibe schmieren). :o
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 6045
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)


Zurück zu Reparaturanleitungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast