Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Frage zu Radmuttern

Alles was quietscht und rattert....

Moderatoren: guidolenz123, JDM Fahrer

Frage zu Radmuttern

Beitragvon Reinhard710 » 27.11.2016 17:42

Ich habe gerade einen Satz Winterrreifen auf Stahlfelge bekommen.
Die sind vom Chevrolet Matiz, passen aber auch auf den Microcar. Zur Sicherheit habe ich das vor Ort probiert.

Das Auto hat Radmuttern, keine Radbolzen (also quasi Schrauben).
Radbolzen unterscheiden sich zwischen Alu- und Stahlfelgen ja durch die Länge, bei Radmuttern soltte es doch egal sein, oder?

Schönen Sonntag noch,
Reinhard
Reinhard710
 
Beiträge: 425
Registriert: 10.01.2016 06:40
Wohnort: Krefeld
Fahrzeuge: Microcar MC1
Vespa LX 50
BMW K100 RT

Re: Frage zu Radmuttern

Beitragvon JDM Fahrer » 27.11.2016 17:52

Bei Radmuttern must du nur darauf achten das der Konus von Mutter und Felge gleich ist bzw annähernd gleich ist.Denke aber das wird passen.
Männer werden nie erwachsen, nur die Spielzeuge werden teurer!!!

Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!

Yanmar is ein Schiffsdiesel - der beschleunigt nicht,der nimmt Fahrt auf!
Benutzeravatar
JDM Fahrer
 
Beiträge: 1312
Registriert: 05.10.2015 20:22
Wohnort: Im Umland von Hannover
Fahrzeuge: Passat B3 Limo, VW Bus T4 2,5 TDI, Ducato 180 Multijet 3.0 WOMO, JDM Abaca mit Yanmar Diesel,

Re: Frage zu Radmuttern

Beitragvon 50ccm » 27.11.2016 20:12

Hallo
Habe bei meinen Virgo Alu nachgerüstet und da passen die Mutter nicht . Braucht die " Hutmutter " , die für Stahlfelgen sind hinten offen .
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1460
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Re: Frage zu Radmuttern

Beitragvon Reinhard710 » 28.11.2016 11:55

Danke für die Antworten!
Ich werde mir das heute mal in Ruhe ansehen, und dann wieder berichten.
Reinhard710
 
Beiträge: 425
Registriert: 10.01.2016 06:40
Wohnort: Krefeld
Fahrzeuge: Microcar MC1
Vespa LX 50
BMW K100 RT

Re: Frage zu Radmuttern

Beitragvon Fuddschi » 28.11.2016 17:28

50ccm hat geschrieben:Hallo
Habe bei meinen Virgo Alu nachgerüstet und da passen die Mutter nicht . Braucht die " Hutmutter " , die für Stahlfelgen sind hinten offen .


Korrekt, meinem Kabinenroller habe ich Extra für Alufelgen Hutmuttern (Geschlossene)nehmen müssen, die normalen für die Stahlfelgen würden nicht an den Alufelgen passen, so mein Händler 072)
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5398
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Frage zu Radmuttern

Beitragvon Reinhard710 » 28.11.2016 17:57

Ich habe mir das heute genauer angesehen.

Der Konus der Muttern passt genau zu den Stahlfelgen, aber die geschlossenen Muttern sind zu kurz.
Die ET der Stahlfelgen ist auch nicht ganz optimal, ich werde mir am WE mal Distanzringe basteln.
Reinhard710
 
Beiträge: 425
Registriert: 10.01.2016 06:40
Wohnort: Krefeld
Fahrzeuge: Microcar MC1
Vespa LX 50
BMW K100 RT


Zurück zu Fahrwerk, Bremsen, Felgen & Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast